Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
44
3,3 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:4,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 4. August 2003
Vorneweg - klar, Josh Hartnett ist unglaublich süss und charmant in diesem Film, und man kann gar nicht anders, als ihn sympathisch zu finden...jedoch war ich von „40 Tage und 40 Nächte" ein wenig enttäuscht, da der Film sehr viel versprechend angefangen hat, doch dann immer mehr abflaute. Man hätte weitaus mehr aus dieser Idee rausholen können.
Wahrscheinlich werden jetzt einige denken, wie kann ich nur, aber wenn ich eine Komödie angucke, will ich so richtig lachen können, und das hat dieser Film einfach nicht geschafft (ich schwöre - der Wille war da!). Die Witze sind zu flach, wollen einfach nicht so richtig zünden. Und dabei ist die Grundidee sehr witzig. Deswegen kann ich wirklich nicht verstehen, dass dabei so eine laue Komödie rausgekommen ist. Naja, es kann halt nicht immer DIE Superkomödie sein...
Trotzdem gebe ich dem Film noch 3 Sterne, da die beiden Hauptdarsteller sehr gut spielen, und Josh Hartnett wenigstens für die weiblichen Zuschauer ein guter Ausgleich für den fehlenden Witz ist (genauso wie Shannyn Sossamon für die männlichen Zuschauer). Deshalb kann man sich den Film dann doch noch ansehen, ohne sich allzu sehr ärgern zu müssen, Geld aus dem Fenster geworfen zu haben. Aber ausleihen reicht bei diesem Film wirklich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Ich habe diesen Film bereits gesehen und wollte die Möglichkeit haben diesen bei Bedarf erneut zu sehen.
Der Film gefällt mir gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Alles ok.
Gerne wieder.
Es ist nix weiter anzumerken. Alles ist wie es sein sollte.
Die Mindestanzahl an Worten nervt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2002
40 tage 40 nächte ein genialer film mit Josh Hartnett. Eignet sich bestens für einen Videoabend! Es lohnt sich diese DVD zu kaufen. sie werden garantiert vor lachen auf den Boden liegen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Mal wieder eine richtig witzige Komödie. Also wer diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte ihn auf jeden Fall anschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2003
Handlung (ohne zu viel zu verraten):
Matt (Josh Hartnett - Faculty, Pearl Harbor)) hat in Bezug auf Frauen ein riesiges Problem. Zwar leidet er keinesfalls unter erzwungener Enthaltsamkeit, doch seit er seine große Liebe an einen Anderen verlor, kann er sich auf keine seiner vielen Eroberungen wirklich einlassen. Selbst "One Night Stands" werden für ihn wegen seltsamer Visionen zur peinlichen Tortur.
Doch eines Tages bekommt er zufällig mit, dass die religiöse Fastenzeit beginnt und beschließt spontan für 40 Tage und Nächte auf sein Liebstes zu verzichten - Sex!!!
Kaum ist das in seinem Umfeld bekannt geworden, werden prompt Wetten auf sein Durchhaltevermögen (in Punkto Enthaltsamkeit) abgeschlossen und er lernt die "Frau seines Lebens" (Shannyn Sossamon - Ritter aus Leidenschaft) kennen. So vergehen die Tage und sein Wille wird ständig härter werdenden Prüfungen ausgesetzt. Zu allem Überfluss erscheint dann auch noch Nicole - seine Ex - auf der Bildfläche. Wird er trotz allem durchhalten?
State:
Eigentlich hatte ich eine sehr seichte Teenagerkomödie erwartet, in der sich mehr oder weniger gelungene Gags relativ sinnlos aneinanderreihen, doch - ich wurde positiv überrascht. Der Streifen - eher eine Romanze - verfügt tatsächlich über eine solide niemals wirklich unlogisch oder langweilig werdende Handlung, die durch einige Nebenstränge ansprechend ergänzt wird. Lustige Szenen sind gut gestreut und treffen zumeist ins "Schwarze". Regisseur Michael Lehmann (Lügen haben lange Beine, Hudson Hawk) lieferte also wieder einmal gute "seichte Kost" ab. Auch die Schauspieler agieren durch die Bank gut und ohne Schwächen.
Die DVD:
Der Ton (Deutsch, Englisch, Französisch in DD 5.1) wurde sehr gut abgemischt, alle Boxen werden voll gefordert - annährend Referenzklasse. Das Bild (optimiert 16:9 Widescreen, Verh. 1.85:1) ist gestochen scharf, weist auch sonst keinerlei Mängel auf. Die Extras - na ja - auf Wunsch untertitelte Audiokommentar(e) von Regisseur, Produzent und Drehbuchschreiber sowie der Kinotrailer. Das ist deutlich zu wenig für das Medium DVD. Daher werden bei meiner Gesamtwertung aus 4 soliden 3 starke Sterne.
Fazit:
Wer auf Romanzen mit hohem Spaßanteil - oder einfach nur Josh Hartnett - steht kann unbesorgt zugreifen.
Action-Puristen und Intellektuelle, die nicht zwischendurch mal "Abschalten" können oder wollen zählen definitiv nicht zur Zielgruppe.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 25. Januar 2004
Ganz vorurteilsfrei habe ich mir diesen Film angesehen - alle schlechten Bewertungen und Kritiken unbeachtet gelassen, doch jetzt muss ich mich geschlagen geben. Denn 40 Tage und 40 Nächte ist einfach kein guter Film.
Die Hälfte der Zeit habe ich mich gefragt, wieso zwischen den beiden doch so verliebten Darstellern (Hartnett und Sossamon) eifnach keine Spannung entstehen will, wieso ich ihre "Verliebtheit" nicth spüren kann. Und ich hätte mir viel mehr gemeinsame Szenen der beiden gewünscht - immerhin sollte es in diesem Film doch um ihre Liebe gehen, oder? Stattdessen wurde irrsinnig viel Zeit damit verplempert, Matt das Leben im 40-tägigen Zölibat so schwer wie möglich zu machen und diese Szenen wurden dann auch noch soooooo in die Länge gezogen.
Das einzige, was ein wenig aufheiternd war, ist die Beziehung zwischen Matt und seinem Bruder, zu dem er immer "beichten" geht - das war für einige Lacher gut.
Zu Josh Hartnetts Performance ist zu sagen, dass er den Part als Matt ganz genauso spielt wie den Part als Danny in Pearl Harbor. Das verlegene Schlucken, wenn er zeigen will, wie verletzlich er ist, der vorsichtige Blick von unten... mag ja sein, dass die 12-jährigen Mädchen, denen es sein Charme angetan hat, reihenweise in Ohnmacht fallen - auf mich wirkt das jedenfalls nicht sehr überzeugend.
Zwei Sterne erhält der Film von mir daher nur, weil Shannyn Sossamon wirklich gut gespielt hat und wie gesagt mir die Matt-und-sein-Bruder Beziehung gefallen hat. Ansonsten ist mit diesem Film nur eine gute Idee verschossen worden!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Kannte den Film bereits aus dem Kino. Der verlassenene und dauerfrustrierte Matt kann seine erste große Liebe Nicole auch durch ständige One Night Stands einfach nicht vergessen. Er weiß keinen Ausweg aus der Misere und fragt seinen gläubigen Bruder um Rat. Dann kommt ihm die Idee, einfach mal einen Enthaltsamkeitsschwur aussprechen und jegliche sexuelle Handlung unterlassen. Doch das wird schwerer als gedacht, denn die Versuchung lauert überall und bald kommt Matt aus dem Chaos nicht mehr heraus...

Durchaus sehenswerter, witziger Film mit einem supersüßen, charmanten Josh Hartnett als Matt. Man kauft ihm die Rolle durchaus ab und leidet förmlich mit, immer wieder tritt er ins nächste Fettnäpfchen und er tut einem nur noch leid.
Da sich die Handlung immer wieder um Sex dreht, darf man nicht ganz so empfindlich sein und sollte mit der Thematik kein Problem haben. Von wegen Sexualisierung in Filmen usw. Denn es geht letztlich auch um Gefühle, natürlich durch viele männlichen und weiblichen Klischees lustig und teilweise leicht vulgär verpackt. Alles in allem sehenswerter Film vor allem für Josh Hartnett Fans und jüngere Leute (ist schon sehr auf diese Zielgruppe zugeschnitten wie ich finde). Anschalten und lachen bzw. mitfühlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2006
Insgesamt kann man den Film schnell beschreiben: Teenager der seine große Liebe verloren hat, versucht eine neue Beziehung anzufangen, merkt aber dann das er sich nicht von seiner alten trennen kann und beschließt somit 40 Tage und Nächte nichts was auch nur in irgenteiner Weise sexuell interpretierbar ist, zu machen. Man "begleitet" diesen Jungen dann also durch seine Leidenszeit die vor versuchungen natürlich nur so strozt (auch weil die Arbeitskolegen eine Wette abgeschlosse haben. Insgesamt sind diese 40 Tage auch ganz lustig aber der Film hat ein Problem, er ist total vorhersehbar, denn selbstverständlich verliebt er sich in dieser Zeit in ein Mädchen und dieses Mädchen bekommt Wind von dem Gelübte und wird zickig, wenn sich das dann wieder gelegt hat funkt die Ex dazwischen, und wer hätte es gedacht natürlich kommt just in dem Moment auch die neue Herz-dame dazu, kurz man hat solche Situationen schon 10000 mal in anderen Liebeskomödien gesehen. Damit man mich hier richtig versteht, ich finde denn Film echt lustig und möchte ihn auch nicht schlecht reden,denn es ist heutzutage kogischerweise furchtbar schwer orginelle Ideen zu finden,da ja schon so ziemlich alles in Filmen gezeigt wurde, wer sich also nicht daran stört, dass man das Ende des Films schon nach 15min erahnen kann soll ihn sich ruhig angucken
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Jeder Mann hat wohl solche Probleme: Jeden Tag möchte irgendeine Frau mit ihm schlafen und oh je, er muss noch an seine Ex-Freundin denken. :) Aber eigentlich will er doch nur die große Liebe finden. Ein Film, den man natürlich nicht zu ernst nehmen und einfach nur den Witz dahinter genießen sollte. Alt, aber auf alle Fälle unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken