find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,74 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 16. März 2004
Auf genau dieser CD befindet sich "I want you to want me", daß
die meisten von uns als unschlagbaren Partykracher kennen und lieben. Einer der wenigen Live-Songs, der es auch in die Charts geschafft hat! Naja, ja nicht ohne Grund. Denn bei Ihrem konzertanten Japan-Debut waren die Fans dort ja dermaßen aus dem Häuschen, das mußte ja auch als Auskopplung klappen, soviel Energie und Geknister dort...
Das diese Scheibe aber auch noch andere Highlights en masse enthält und auch als Gesamtwerk sensationell erfolgreich war, weiß leider noch nicht jeder! Jede Menge Ohrwurm-Powerpoprock und auch eine unbeschreibliche Ballade "Need your love" finden wir auf diesem unsterblichen Klassiker. Eine Scheibe, die in jeder ernsthaften Plattensammlung ein zu Hause finden sollte.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Cd in perfect condition deliverd. 100 % good item. Good seller.

Anytime again i wil buy from this seller again.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2011
1978 erschien unter dem Titel *Cheap Trick At Budokan* das erste Live-Album von Cheap Trick. Die Band war durch den Album-Vorgänger *Heaven Tonight* in Japan zu Mega-Stars aufgestiegen und so lag es nahe die geplante Live-Platte gleich in Japan mitzuschneiden.

Die Scheibe stellt die kompakten Studiotracks weit in den Schatten. Der Sound ist glasklar produziert, und die Songs stecken voll Energie. Getragen von den Schreien (!!!) der japanischen, wohl hauptsächlich weiblich Fans konnte auch gar nicht viel schief gegen. Cheap Trick zündeten den Rock'N'Roll. Heraus kam unterm Strich, eine ordentlich fetzige Scheibe und der Überhit der Gruppe, *I Want You To Want Me* der als Live-Version ausgekoppelt wurde, und auch heute noch als Synonym für Cheap Trick gilt.

Anspieltipps: *Hello There*, *Need Your Love* und *Come On, Come On* in knackigen Versionen.

Beim Artwork blieb man sich treu. Robin Zander und Tom Petersson dürfen auf das Frontcover, während Rick Nielson und Brad Carlson wieder auf dem Backcover versteckt werden. Eine Running-Gag, der aber ab dem Nachfolger *Dream Police* der Vergangenheit angehörte.

FAZIT: auch heute noch die bekannteste LP von Cheap Trick...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2016
Ende 1978 (Japan) bzw. Anfang 1979 (USA) erschien "Cheap Trick at Budokan". Es ist das erste Livealbum der Amerikaner. Eingespielt haben es: Robin Zander (Lead Vocals, Rhythm Guitar), Rick Nielsen (Lead Guitar, Backing Vocals), Tom Petersson (Bass, Backing Vocals) und Bun E. Carlos (Drums). Produziert wurde "Budokan" von Cheap Trick und Tomoo Suzuki. Fast alle Titel stammen von Rick Nielsen.

"Budokan" wurde der Durchbruch und das bis heute erfolgreichste Album der Gruppe. Das liegt zum grossen Teil an dem Singlehit `I want you to want me`. Die Livefassung hier schlägt die Studiofassung klar. Es gab auch einen zweiten, aber kleineren, Hit und zwar das Cover `Ain't that a shame`. Beide Songs sind klasse! Das highlight ist für mich aber das tolle `Need you love`, bei welchem auch Tom Petersson mitkomponiert hat. Eine Studioversion von `Need your love` gibt es erst auf dem Nachfolger "Dream Police" zu hören. Ein weiterer toller Titel ist `Surrender`, der einfach gute Laune macht. Es haben sich aber auch einige eher belanglose Titel eingeschlichen, wie z.B. die kurzen `Hello there` und `Goodnight now`. Die japanischen Fans finden es jeden falls klasse und flippen total aus.

"Cheap Trick at Budokan" ist ein gutes, aber kein sehr gutes Album. Deshalb halte ich hier 4 Sterne und eine Kaufempfehlung für vertretbar. Der Bandklassiker `ELO kiddies` befindet sich leider erst auf "Budokan II". Egal, Daumen hoch für die Scheibe!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken