Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
Liege and Lief
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 21. Dezember 2009
LIEGE AND LIEF gehört zu den raren Alben, bei denen man sich zur Mitte des zweiten Stückes zurücklehnt und beifällig nickt ("Reynardine"). Ja, das ist wunderbar. Zur Mitte des vierten Stückes bist Du sicher, da geht nichts mehr schief, diese Platte hörst Du bis zum Ende durch, mit geschlossen Augen und erst zufrieden, dann begeistert ("The Deserter"). Und so geht es weiter und Du stellst fest, dass es so etwas Schönes nicht ganz so oft gibt. Am Ende magst Du kein einzelnes Stück herausheben, weil Du nicht wüsstest welches. Der ruhige, stete Fluss, die durchgängig stimmige Abfolge, die warme Harmonik, der betörende Gesamtklang - all das ist es, was mich am Ende des Albums so glücklich stimmt. Übertrieben? Nein, so ging es mir und nicht anders.

Sandy Dennys Stimme ist vielleicht auf keinem anderen Album so gut. Die Band spielt so kompetent zwischen Folk und Rock ("Tam Lin"), dass die Ausnahmestellung dieser Gruppe im "Genre" Folkrock mit diesem vierten Album zementiert war; es ist ein ungemein warmer, satter Klang, vor allem, wenn Dave Swarbrick zur Bratsche statt zur Fiddle greift. Dazu eine solche Anballung wunderbarer Melodien: das schaffen nur wenige Künstler - ganz große Klasse! Ob unbedingt besser als das Debütalbum oder WHAT WE DID ON OUR HOLIDAYS? Müßig, das zu bewerten, F.C. lieferten damals ein Meisteralbum nach dem anderen.

Die Bonustracks (Nr. 9 und 10) sind übrigens nicht ohne. "Sir Patrick Spens", vertonte Kurzfassung einer schottischen Kinderballade, hätte sich schon auf der Originalfassung bestens gemacht, war aber ursprünglich erst auf FULL HOUSE (1970) erschienen: wegen Sandy Dennys Fortgang mit bestens gesetztem Wechselgesang der F.C.-Herren.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2000
Selbst heute noch, mehr als dreißig Jahre nach seinem Erscheinen, belegen britische Musikkritiker das Album "Liege & Lief" mit Adjektiven wie "epochal" und "bahnbrechend". Durchaus zu Recht: Mit bis dato unbekannter Konsequenz verschmolz "Fairport Convention" Ende 1969 auf ihrer vierten LP (der dritten innerhalb eines Jahres) traditionelle englische Lieder, Balladen und Tänze mit modernen Rock-Strukturen. "Liege & Lief" erreichte in den britischen LP-Charts den respektablen Rang 17 und löste einen Boom aus, der in der Folge Bands wie "Steeleye Span", "Magna Carta" oder "Trees" erst möglich machte. Initiator dieser Entwicklung war "The Father of Folk-Rock", Ashley Hutchings, Gründungsmitglied von Fairport, und zusammen mit der Sängerin Sandy Denny führender Kopf der Gruppe. Obwohl bereits die vorhergehenden Alben Adaptionen von traditionellem Material enthielten, war vorerst noch der Einfluß der US-amerikanischen Songwriter-Tradition stilbestimmend gewesen. Nun aber konzentrierte sich Hutchings ganz aufs heimische Liedgut und versuchte die anderen Bandmitglieder für seine Intentionen zu gewinnen - mit dem Ergebnis, daß sowohl er als auch Sandy Denny (die um ihre Eigenkompositionen bangte) die Band auf getrennten Wegen verließen. Zurück blieb ein musikalisches Vermächtnis der höchsten Güteklasse. Außer Denny und Hutchings zeichneten dafür "Star-Fiddler" Dave Swarbrick und vor allem Gitarrist Richard Thompson verantwortlich. Auch der zweite Gitarrist Simon Nicol und Drummer Dave Mattacks (später unter anderem bei "Jethro Tull" tätig) gelten bei Insidern bis heute als gute Adressen. Ambitioniert webte die Band auf "Liege & Lief" einen dichten Klangteppich und überzeugte mit kreativen Arrangements und dynamischen Drive. Ein Kritikpunkt indes soll nicht unterschlagen werden: Die Intonierung ellenlanger Balladen führte mitunter zu einer gewissen Textlastigkeit auf Kosten der musikalischen Vielfalt. Anders formuliert: Einige der längeren Stücke verbreiten zwar melodischen Reiz, aber auf Dauer auch leichte Langeweile in den Gehörgängen. Aber das ist erstens Geschmackssache und zweitens kein Grund, einem Meilenstein wie "Liege & Lief" den 5. Stern zu streichen.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2005
Ein Werk wie aus einem Guß und doch facettenreich. Neben Dollar Brand's "Echos from Africa" und Georg Benson's "White Rabbat" einer meiner drei Lieblingsalben.
Es beginnt mit "Come all ye" als wollte Sandy Denny nach dem schweren Unglück das die Gruppe traf dem gesamten Ensemble wieder die Seele eihauchen. Auf Tam Lim klingt Sie wie eine Magierin, die matriachalische Urzeiten wieder kristalliesieren läßt.- Und all die anderen Stücke wo Sie, Richard Thompson und Dave Swarbrick in die Zeiten eintauchen, hinterläßt eine Musik die zeitlos ist, wie all die anderen urbanen Folkslieder der Britischen Inseln.
Sandy ist zumindest stimmlich am Höhepunkt ihrer Kariere und selbst für Sängerinnen wie Joni Mitchel, Grace Slick oder Kathe Bush eine Schuhnummer zu groß, die ihrerseits dem Rest der angloamerikanischen Sängerinnnen wieder ein Schuhnummer zu groß sind.
Boadicea (Sandy) trägt dieses Album über die Zeiten und es ist sicher eines der bedeutendsten Werke ihres Nachlasses.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2013
Fairport Convention haben viele gute Folkrock Alben aufgenommen, doch übertrifft meiner Meinung nach 'Liege & Lief' alle anderen und ist einer der Höhe-
punkte ihres Schaffens, das liegt nicht nur wie viele sagen an Sandy Dennys Beiträgen - die anderen Bandmitglieder ergänzen sich hier einfach vollkommen.
In der Remastered Ausgabe kann man viele Einzelheiten (Instrumente) wahrnehmen als es bei der alten Ausgabe der Fall war. Sehr schön auch die Tatsache,
dass man 2 Bonusstücke ('Sir Patrick Spens' und 'Quiet Joys Of Brotherhood') hinzugefügt hat.
Für mich sind 'Matty Groves' (die Geschichte eines rebellischen Jugendlichen im Mittelalter) und 'Tam Lin' (die Geschichte eines Mädchens, das den verzau-
berten Ritter befreit) musikalisch und vom Text her die Höhepunkte. Eine Stimmung wie die hier zu schaffen, ist ungeheuer schwer. Ein Tipp: Man sollte
sich mal die deutsche Übersetzung der Texte, bsd. 'Tam Lin', im Internet ansehen, da hat man wirklich was zu lachen.
Für alle empfehlenswert, die einen wirklichen Folk-Klassiker hören möchten.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2012
Diese CD wirft mich zurück in die 70er Jahre und macht mich nostalgisch...

Ich liebe diese CD und die schöne Stimme der leider so früh verstorbenen Sandy Denny.

Wer diese Art Musik mag, wird sich daran erfreuen, wenn auch vielleicht nicht so viele Erinnerungen dran hängen... :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2015
Nachdem ich zu diesem Album so viele positive Kritiken - nicht nur bei Amazon - gelesen habe und grundsätzlich ein Fan von Folk-Rock bin, habe das Album gekauft. Vielleicht muss man das Album zum Teil auch als historisches Dokument aus den Anfangszeiten des Folk-Rock sehen, aber im Vergleich z. B. mit The Chieftains oder Tri Yann - gehören beide zu meinen Favoriten - finde ich Fairport Convention auch auf Liege and Lief schwächer. Von den Tempi und der Instrumentalisierung her weniger abwechslungsreich, aber auch keine Stücke die sich im Kopf festsetzen. Vielleicht liegt das auch dran, das der Sound des Albums schon ziemlich angestaubt ist. Remastered könnte das Album durchaus einen Stern mehr kriegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

What We Did On Our Holidays
9,79 €
5 Classic Albums
14,93 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken