Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
13
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wer das 3-LP-Set von 1978 kennt, wird begeistert sein von dieser Box, die keinerlei Wünsche offen lässt und deren Veröffentlichung von Robbie Robertson von The Band selbst begleitet und produziert worden ist. Diese vier CD's sind vollgepackt, nicht nur mit dem ursprünglichen kompletten LP-Set vom Farewell-Concert vom 25. November 1976 aus San Francisco's "Winterland", sondern auch mit 14 weiteren Titeln plus zwei Allstar-Jam-Sessions aus dem Konzert sowie 5 Titeln von den Konzert-Proben. Alle Titel erscheinen nunmehr ungekürzt, was aus Laufzeitgründen auf Vinyl teilweise nicht der Fall war.

Auch wurden die Songs in den realen Ablauf des Konzertes gesetzt. Das komplette Material wurde von den Multitrack-Tapes neu remixed und remastered, sodass die Sound-Qualität wirklich erstklassig ist. Die zusätzlichen Songs aus dem Konzert kommen u.a. von The Band, Muddy Waters, Eric Clapton und Neil Young. Die Allstar-Jam (rd. 13 Min.) sind reine Instrumental-Stücke, überwiegend Blues-orientiert, bei denen auch noch Ron Wood, Stephen Stills und Ringo Starr mitspielen. Schön, dass diese Jam mitveröffentlicht wurden, was das ganze Konzert komplettiert, denn auf 4 CD's ist ja Platz genug für solche "Specials".

Die Box ist insgesamt wie ein Buch aufgemacht incl. einem fast 80-Seiten-Booklet aus hochwertigem Papier und in edelem Druck. Hier gibt es die ganze Geschichte, die in dem Konzert und Film endete, einschließlich unzähliger Live-Fotos aus dem Konzert.
Wer sich für die Musik von The Band interessiert, ist mit dieser Box bestens bedient, zumal auch die bekanntesten Titel der Gruppe selbst, aber auch bekannte Titel der mitwirkenden Künstler enthalten sind.
Vielleicht gibt es irgendwann auch noch einmal eine (wünschenswerte) Veröffentlichung des kompletten Konzertfilms von Martin Scorsese, denn an Filmmaterial muss es, allein vom Konzert, rund 5 Stunden geben.

Warten wir es ab und genießen erst einmal dieses tolle CD-Set, das keine Wünsche offen lässt, mit einer kleinen Einschränkung: Die CD's müssen beim Einlegen in die Box in eine Halterung aus Schaumstoff gedrückt werden, was etwas kniffelig und schwieriger ist, als bei einer Halterung aus Kunststoff. So passiert es, dass sich schon einmal eine CD aus der Halterung löst. Das aber nur am Rande.

Insgesamt sehr schöne "Rhino-Box" mit *****!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
THE LAST WALTZ, das Abschiedskonzert von THE BAND mit Freunden an Thanksgiving 1976 gehört seit Erscheinen des 3 LP-Sets von 1978 zu meinen ultimativen Lieblingsscheiben. Da ich seit Jahren auch ausgesprochener SACD-Fan bin und mich in den letzten Jahren schon viele SACDs von MFSL wirklich begeistert haben, war die monatelange Vorfreude auf diese SACD-Veröffentlichung von THE LAST WALTZ sehr groß und nicht einmal dadurch getrübt, dass MFSL jetzt "nur" zwei SACDs mit dem Programm des eingangs erwähnten 3 LP-Sets bietet, obwohl es doch seit 2002 ein wirklich grandioses Box Set mit gleich 4 CDs von jenem denkwürdigen Abend im Winterland, San Francisco, gibt. Das MFSL-Remaster für die Hybrid-SACDs stammt nicht von dem für das Box Set von 2002 produzierten Remix, der auch auf der Doppel-CD-Ausgabe von 2003 zu hören ist, sondern vom alten Original-Master von 1978. Beim Hören der beiden SACDs ist meine Vorfreude von der ersten Sekunde an Begeisterung gewichen, es klingt gleichermaßen druckvoll wie transparent, so als würden The Band und ihre musikalischen Gäste auf einer imaginären Bühne direkt vor mir in meinem Wohnzimmer spielen. Ich finde auch den Remix von 2002 soundmäßig recht gelungen, das neue MFSL-Remaster punktet jedoch durch bessere Dynamik und einen wärmeren Klang. Ganz großes Kino, über zwei Stunden musikalisch und soundmäßig vom Allerallerfeinsten! ("Nur" CD-/SACD-Stereo, kein Surround.)
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2002
Ich habe mir voller Erwartung dieses CD Set bestellt und ich kann nur sagen das meine Erwartungen übertroffen wurden. Die Doppel CD oder auch dreier LP kenne ich sehr gut, war mir aber immer nie genug! Denn das original Konzert in Winterland war ja weit aus länger als diese Doppel CD. Nach langem warten und durch AMAZON kam ich dann an dieses wunderschön gemachte 4 CD Set und es sind nicht nur mehr Songs zu hören, sondern die neue Abmischung ist um vieles besser. Zumal auch durch all diese Rockgrößen die an diesem geschehen teilnahmen noch viel mehr Songs zu hören sind, wie z.B. von Eric Clapton, Neil Young usw.. Nicht zu vergessen Stücke von THE BAND wie „W.S. Walcott Medicine Show", wo ich mich immernoch frage, warum dieses Stück nicht auf der Doppel CD gelandet ist. Falls sich jemand unsicher sein sollte, kann ich nur sagen ES LOHNT SICH! Eine Sache zum Schluß noch, ich war kürzlich in Berlin auf der Insel der Jugend und sah eine COVER Band, die das Komplette SET der Doppel CD nachgespielt hat, es war ein Traum. Viel Spaß mit der Platte!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2010
Wohl das edelste Abschiedskonzert der Pop-Geschichte: The Band zelebrierte ihre letzte Vorstellung in einem Ballsaal... Der Film ist längst ein Klassiker unter den Konzertfilmen, und schon die allernüchternste Beschreibung des Soundtracks verlangt Superlative: Neben "The Band", also Rick Danko, Levon Helm, Garth Hudson, Richard Manuel und Robbie Robertson, stehen zahlreiche Superstars auf der Bühne, die entweder mit The Band zusammen aufgetreten sind, sie beeinflusst haben, oder deren Songs in der Version von The Band berühmt wurden: Ronnie Hawkins, Neil Young, Muddy Waters, Joni Mitchell, Dr. John, Neil Diamond, Ringo Starr, Paul Butterfield, Eric Clapton, Van Morrison, Bob Dylan, Ron Wood, Emmylou Harris, The Staples.
Die Gästeliste liest sich atemberaubend, und die Musik erfüllt tatsächlich alle Erwartungen, die man mit diesen Namen verbinden kann. Mehr noch: Hier gibt es Live-Auftritte, die zu Klassikern wurden (etwa Van Morrisons "Caravan", oder Emmylou Harris' "Evangeline" mit The Band als Begleitband der Extraklasse), und es finden sich erlesene Duette zusammen: Neil Young & Joni Mitchell, Van Morrison & Richard Manuel, Paul Butterfield & Muddy Waters. Bob Dylan wiederum lässt sich bei der letzten Vorstellung seiner langjährigen Begleitband auch nicht lumpen. Und das sind längst nicht alle Beispiele...

Viele Songs gehören zum Repertoire der "Band" -- aber auch die Gäste bringen unsterbliche Klassiker mit: Bob Dylan glänzt selbstverständlich gleich mit mehreren Songs, Van Morrison bringt gleich zwei seiner größten Erfolge, "Caravan" und "Tura-Lura-Lural", letzteres als Duett mit Richard Manuel... Neil Youngs und Joni Mitchells Duett-Version von "Helpless" ist einfach phantastisch; Muddy Waters' "Mannish Boy" mit Paul Butterfields Mundharmonika nicht minder... Oder "The Weight" -- diesmal von The Band und den Staples als vereinigter Super-Group... Und dass sich Eric Clapton bei "Further Up on the Road" zwar nicht mehr fahrtüchtig, aber dennoch von der Schokoladenseite präsentiert, dürfte auch klar sein.
Ums kurz zu machen: "The Last Waltz" ist nachgerade eine Orgie der guten Musik, eine Gipfelkonferenz der Besten.

OBACHT: Diese Rezension bezieht sich auf die Doppel-CD von "The Last Waltz" und entspricht genau dem 3-LP-Set von 1978.
Die Fairness gebietet, darauf hinzuweisen, dass es mittlerweile eine deutlich erweiterte Version gibt. Welche Version man sich anschaffen will, hängt sicher von verschiedenen Faktoren ab -- aber auch schon diese Doppel-CD wurde zu Recht legendär. Das hier ist nämlich kein "Last Waltz für Arme". Eher handelt es sich um einen opulenten Leckerbissen mit hohem Suchtfaktor. Vor allem, wer dieses Konzert noch nie "richtig" gehört hat, dürfte erstmal für längere Zeit ausgelastet sein...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2001
The Band ist mit bekannten Rockgrößen wie E.Clapton, Neil Young und Bob Dylan in ihrem Abschlußkonzert noch einmal zur Höchstform aufgelaufen. Wer den Film anfang der 80er Jahre gesehen hat, kann sich sicher noch besser in diese Athmosphäre hineinversetzen. Einfach Spitze !!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
Das Dreifach-Album (Vinyl) in einer Neuauflage. Sehr guter Sound und edles Cover. Titel und Künstler sind ja ohnehin bekannt und über jeden Zweifel erhaben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2003
Wieder ein Box-Juwel von Rhino. Das Abschiedskonzert von The Band, all 30 Tracks der Original LP, plus viele bisher unveröffentlichte Stücke des Konzertes, die aus Zeitgrünbden nicht auf em Album veröffentlicht wurden sowie Probeaufnahmen, die Studio-Ideas und All-Star Jams. Gekrönt wird diese 4-CD Box Set durch das 80-seitige Booklet, für das Robbie Robertson das Vorwort geschrieben hat. Die Lienernotes stammen u.a. von David Fricke.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2003
Die 3er Vinyl-Scheibe habe ich schon seit 20 Jahren, den Film, der bedauerlicherweise immer nur auf irgendwelchen dritten Programmen läuft, habe ich schon 10 Mal gesehen. Und jetzt die CD / DVD: die Konservierung eines Ereignisses, das Rock-Geschichte geschrieben hat. Live-Gastauftritte der Größten der damaligen Szene, Bob Dylan, Dr. John, Neil Diamond, Paul Butterfield, Emmilou Harris, Joni Mitchell und - last not least - ein völlig besoffener Eric Clapton, der trotz 18 Promille "Further On Up The Road" noch recht passabel hinkriegt. (Glaubt man seiner Biografie, ist ihm genau bei diesem Auftritt hackenstramm beim Solo die Gitarre aus der Hand gefallen und Robbie Robertson mußte einspringen - Aber die Szene wurde nicht gefilmt). Der Live-Mitschnitt wird unterbrochen von Interviews und Rückblicken der Band Mitglieder Robbie Robertson, Rick Danko, Richard Manuel und Levon Helm sowie Erzählungen von Wegbegleitern. Es kommt eine melancholische Stimmung auf, weil es sich bei "The Last Waltz" um den Abschied einer großartigen Band aus der Rockszene handelt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2001
"We wanted it to be more than a "final concert". We wanted it to be a celebration: The Last Waltz." - So behauptet es "The Band" im Booklet zur Doppel-CD. Es ist ihnen wahrlich gelungen. Unter Mitwirkung vieler Rockgrößen der 60er & 70er (u.a. Eric Clapton, Bob Dylan, Neil Young, Van Morrison, Joni Mitchell...) entstand ein einzigartiges Konzert im "Winterland" . Höhepunkte des knapp zweistündigen "Last Waltz" sind unter anderem Van Morrison mit "Caravan" und "I Shall Be Released", an dem sich alle Musiker des Abends beteiligen. Einzig Joni Mitchell's Beitrag, "Coyote", passt nicht ganz so gut zu den restlichen Stücken. Alles in allem vielleicht eine der besten Live-Platten überhaupt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2015
insgesamt gute und interessante CD mit Songs unterschiedlicher Qualität, ohne jedoch an einem Punkt wirklich abzufallen, Alles in Allem doch sehr empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden