flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
6
Damned,Damned,Damned
Format: Audio CD|Ändern
Preis:43,90 €+ 3,00 € Versandkosten

am 5. April 2013
Ich habe diese Box als Geburtstagsgeschenk gekauft und der Beschenkte ist begeistert. Noch nicht gehörte Demo-Versionen und eine Box in toller Aufmachung mit Poster etc. ! Absolut empfehlenswert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2007
30 Jahre nach der Erst-Veröffentlichung von "Damned Damned Damned" (damals bekanntlich das erste UK-Punk-Album, Clash und Pistols kamen später) gibt es nun also eine CD-Box, die jeden Fan und Sammler glücklich machen sollte. CD 1 enthält das Album, zu dem man nicht mehr viel sagen braucht: ein Punk-Klassiker, dem man heute noch die Energie und Spielfreude anhört. Und im Gegensatz zu manch anderen "Punks" beherrschten diese Musiker ihre Instrumente! CD 2 bringt Demo-Versionen, Peel Sessions und BBC Live in Concert 1977, sowie die Single Stretcher Case/Sick of being sick. CD 3 enthält einen bisher unveröffentlichten Bootleg-Konzertmitschnitt des Auftritts im 100 Club im Juli 1976. Für damalige Zeiten ist die Qualität gar nicht so schlecht! Ein interessantes Zeitdokument, enthält darüber hinaus auch zwei unerwartete Stücke: "Alone" (das erst aufs zweite Album kam) und "Circles" (ein Cover von The Who).
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juni 2017
...von Anfang bis Ende eine Knallerscheibe!
Null Ausfall oder Füllersongs!
Lang sollen sie leben und musizieren und auch mal in Deutschland(u.a. Minga) vorbeischauen!
Punk bleibt Punk!
Gulligulli!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2002
Die Damned waren immer vorneweg: erste Punk-Single ("New Rose"), erste Punk-LP ("Damned, Damned, Damned"), erste Punk-Band, die sich auflöste (und zum Glück später wieder zusammen fand). Dave Vanian, Rat Scabies, Captain Sensible und Brian James waren nicht nur Punk-Pioniere, sie lieferten als eine der ganz wenigen Gruppen aus jener Zeit (wir sprechen über die Jahre 76 bis 79) eine Platte ab, die den Lärm, die Intensität und die Begeisterung, die bei Live-Konzerten zu spüren waren, auf Platte verewigen konnten. Maßgeblich daran beteiligt war Produzent Nick Lowe, eigentlich ein Rock'n'Roller der alten Schule. Deshalb ist "New Rose" bis heute die alles überragende Punk-Hymne, und deshalb ist auch "I Feel Allright" das schönste Stück Krach, das je auf Platte erschienen ist.
21 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. August 2004
The Damned. Absolut geniale Songs un Riffs."New Rose" bleibt in den Gehörgängen hängen wie Senkbeton.Als ich damals die LP kaufte,war Punk als NOMUSIK verschriehen.Und so musste es auch sein,denn sonst hätte der Musikbizz die Produkte nicht auf das
(heute verfeinerte Prinzip) des Product-Target abfeuern können.
Und ich gehorchte fein und fand es pogoig.
Heute neu angehört:Absolut musikalisch,mit durchdachten Riffs,Hammer-ons,Pull-offs,Tapping(für die Saitenschwinger unter uns),Chorgesang unisono mit dem Bedienen der Instrumente....Aufnahmen im Studio mit primitiven Mitteln (Geld),alles im 1,2,oder Drittem Take....Durchaus Profimusiker,aber mit dem ganz grossem P für Profi.Timing,Melodie,Lyrik.... Hört mal rein in einen der ganz grossen Klassiker eines ganz neuen Genres.....
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. August 2004
Es ist unglaublich wie sich das Musikgehör über die jahre verändert.Ich habe diese Platte damals neu gekauft,als einer der ersten Punks der hiesigen Szene.
Damals war dieser Musikstil als total simplizistisch verklassifiziert,durch Presse und sonstige Medien,und so musste es ja wohl sein,denn sonst wäre das Produkt dem von der Industrie aufgebautem Image nicht gerecht geworden.
Nun habe ich mir dank Amazon eine CD dieser LP kommen lassen .
Als Erstes fällt mir auf,wie gut der Studiosound ist.Dies mag remastered sein.Als Zweites (und dies muss original sein) :dies sind nicht Musiker,die gerade mal eine Klampfe oder einen Drumstick seit Gestern in der Hand haben.Die Ideen zu den Songs und deren Struktur sind pur genial.Die Melodien (New Rose etc) setzen sich im Kopf fest wie Senkbeton.Und wie wäre es mit Pull-offs,Hammer-ons, und erste Tapping Versuche auf der Leadgitarre
(dies für die Griffbrettbrüder unter uns....). Und Chorgesang
ZUSAMMEN mit der Instrumentenbedienung, und zwar von ALLEN,samt dem Drummer,im Studio,OHNE Overdubs,einfach im 1, 2, oder 3 Take?Ich bin baff.Wenn heute eine von den genau auf das Abnehmerziehl gestylten und in dem Sinne mit ££££££££ unterstützten Groups auch nur einen einzigen änlichen Titel hinlegen würde(aber ohne dass es die Damned vorher gegeben hätte),dazu mit der heutigen Technik,hallo MTV.........
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken