flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
Sinfonie 2/die Toteninsel
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,77 €+ 3,00 € Versandkosten

am 12. September 2005
Eines der meistgespielten Orchesterstücke Rachmaninows ist die Symphonische Dichtung "Die Toteninsel". Es ist bekannt, dass sich der Komponist durch das Bild "Die Toteninsel" des Schweizers Arnold Böcklin zu seiner Vertonung anregen ließ. Die vorliegende Aufnahme erweckt beim Zuhörer den Eindruck, dass auch der Dirigent Lorin Maazel das Gemälde Böcklins eingehend studiert hat, sämtliche Facetten des Gemäldes werden ausgezeichnet getroffen.
Den Anfang der Sinfonischen Dichtung mit seinen ostinaten Streicherfiguren lässt das Orchester (Berliner Philharmoniker) als klare Linie erkennen. Die vom Komponisten beabsichtigte gruselige Stimmung, hervorgerufen durch diffuse Bewegungen im 5/8-Takt (häufig im Wechsel der Betonung 2/8-3/8, bzw. 3/8-2/8), wird durch den Dirigenten perfekt umgesetzt. Diese unregelmäßige sich fortpflanzende Wasserbewegung verdeutlicht plastisch den zögerlichen Paddelschlag der Barke und dominiert das gesamte Werk.
Die musikalische Detailarbeit Maazels, insbesondere die Crescendi und Decrescendi hin bis zum Höhepunkt (Blechbläserakkorde), erzeugt beim Zuhörer eine Gänsehaut, bis das Stück letztlich wieder im Anfangsmotiv verebbt.
Keine Frage, Lorin Maazel verstand es in dieser Aufnahme exzellent, den "düsteren" Rachmaninow darzustellen. Für mich die beste Aufnahme dieses Stücks und daher absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Was soll auch zu beanstanden sein bei einem mp3 download??!! Was soll auch zu beanstanden sein bei einem mp3 download??!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken