flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 15. Februar 2008
Passwort Swordfish ist ein guter Action Thriller.
John Travolter weiß in der Hauptrolle zugefallen und spielt seinen Part überzeugend.Der Film ist von der Handlung her gut und spannend aufgebaut.Die HD DVD Umsetzung ist wirklich prima gelungen und bietet ein sauberes und klares Bild.Der Sound läßt auch keine Wünsche offen.Im Großen und Ganzen gibts nichts auszusetzten.

Fazit:Ein Kauf der HD DVD lohnt sich allemal.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 27. August 2008
Klasse Schauspieler und eine tolle Story mit reichlich Action. Dazu super in Szene gesetzt mit toller Filmmusik. Was will man mehr? John Travolta überzeugt auf voller Linie und der Rest spielt grundsolide mit. Ist ein erfrischend anders geratener Film, mit einem nicht ganz vorhersehbaren Ende. Ich find den Film klasse.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Mai 2013
Mir hat der Film außerordentlich gut gefallen daher auch die Bewertung mit 5 Sternen, bisher hatte ich nur die DVD aber die BR ist von der Bildqualität nochmal deutlich besser, gerade auf großen Fernsehern.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. Mai 2007
Mit der explosiven Eröffnungsszene verschießt der Streifen buchstäblich bereits das meiste Pulver. Dennoch gehört die spektakulär im Matrix-Slow-Motion-Stil, scheinbar ohne Schnitt gedrehte Sequenz zum einfallsreichsten Kniff des an mehr oder weniger überraschenden Wendungen reichen Skripts. Wie so oft wird der Zuschauer mit dem vermeintlichen Ende der Geschichte konfrontiert und verfolgt in Kenntnis des Ausgangs umso konzentrierter die nachgelieferten Umstände, die zum bombigen Resultat des Banküberfalls führen. Die sepiafarbenen Hochglanzbilder, die die Handschrift des ehemaligen Werbe- und Musikvideoregisseurs Sena (KALIFORNIA, NUR NOCH 60 SEKUNDEN) verraten, erheben den Film außerdem über das Niveau ähnlich gestrickter Heist-Movies.

Die Darsteller liefern durchweg solide Leistungen ab. Hugh Jackman, der im ersten X-MEN noch den Eindruck des Gewinners eines Clint-Eastwood-Lookalike-Contests weckte, empfahl sich mit dieser Rolle erstmals als Leading Actor. Vor allem erwies er sich als fähig, auf Augenhöhe mit Veteran John Travolta zu agieren. Jener lieferte eine weitere Variante des arrogant-galanten Bad Guys, den er seit FACE/OFF mit sichtlichem Vergnügen kultiviert hat. Rätselhaft bleibt nur, wer ihm zu der merkwürdigen, unvorteilhaften Wischmoppfrisur geraten hat. Halle Berry schließlich darf selten über das dekorative Beiwerk hinaus spielen. Ihre vieldiskutierte Oben-Ohne-Sekunde lohnt wirklich kaum der Erwähnung (ist aber trotzdem nett anzuschauen).

Wegen des 11. September zwar kurzzeitig verschoben, ließen die prätentiös zelebrierte Detonation sowie der ein Hausdach streifende Bus (sic!) dennoch manch voreilige Feuilletonisten empört aufschreiben und waren somit eventuell verantwortlich für das unter den Erwartungen liegende Abschneiden an den Kinokassen. Leider, kann man da nur bemerken. Denn die unverhältnismäßig hohe Aufmerksamkeit und falsche Erregung beiseite lassend, handelt es sich um nicht mehr als einen feinen, effektvollen Actionhappen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Mai 2002
Halle Berry, Hugh Jackman und John Travolta in einem Superaction Film bei dem man mitdenken sollte und in dem meiner meinung nach die beste Anfangsaction in einem film dieses genres zu sehen ist.
Fazit : Super DVD mit tollen Extras
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Oktober 2009
Password Swordfish ist ganz genau das, was er sein will: Nonstop Action am laufenden Band! Auf eine plausible Story wird bewusst verzichtet, hier steht einzig und allein action und spannung im Vordergrund. Und das ist auch gut so, denn RICHTIGE Actionfilme gibt es heute viel zu selten.
Darüberhinaus unterstreicht John Travolta einmal mehr seinen Ruf als coolste Sau des Planeten!!!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Mai 2002
Hat mich schwer beeindruckt. Man muß bis zum Ende dabei bleiben sonst kapiert man das Ende nicht. Hat super Effekte. Tolle Handlung.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. September 2007
Der Film an sich ist wirklich genial, die Explosion am Anfang ist eine der gewaltigsten der Filmgeschichte, welche in einer Kamerafahrt dargestellt wird, wie man sie so noch nie zu sehen bekam... Surround-Sound ist hier atemberaubend. Der Film ist sehr plastisch und alles ist schön scharf (ausser der Anfang, indem aber das ist beabsichtigt). Wieder eine Vorzeige Blu-ray Disc aus dem Hause Warner!
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. März 2006
°
Ein weltbekannter und bereits zur PC-Abstinenz verurteilter Hacker (Hugh Jackman) wird vom bösen Gangsterboß (John Travolta) erpresst. Entweder er dringt ins System der Weltbank ein, oder seine Tochter stirbt. Zusätzlich würde er noch einige Millionen bekommen, mit denen er das Sorgerecht für seine Tochter einklagen könnte. Soviel zur Rahmenhandlung. Action ist reichlich dabei und meistens kommen auch die Schauspieler glaubwürdig rüber. Dennoch fehlts der Story und Handlung oftmals an Ideenreichtum und mitdenken sollte man auch nicht allzu viel, sonst tun logische Schwäche zu weh. Kann man sehen, erwarten darf man nicht mehr als solide umgesetzte Action mit gelegentlicher Spannung ohne glaubwürdige oder gar neue Geschichte. 3 Sterne, mehr nicht.
~
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Mai 2011
"Passwort: Swordfish" ist ein Action-Thriller, der seine Stärken defintiv in der Optik, der Action und der Filmmusik hat. Optisch ist der Film schon die ersten Minuten eine Wucht. Wenn hier eine Bombe explodiert, erlebt man eine Kamera die nahezu eine volle 360 Grad Drehung um den Explosionsort macht und wo man in Zeitlupe Kugeln und Splitter treffen sieht und die Wucht der Explosionswelle. Dieser Effekt erinnert zwar an "Matrix", ist aber nichts desto trotz optisch grandios gemacht.
Und auch die weiteren kleinen und großen Actionszenen sind klasse. So hat eine klassische Verfolgungsjagd zu Fuss halsbrecherische Dimensionen, aber auch, wenn hier rumgeballert wird, gehts ab, wenn Travolta diverse Gegner mitten im Abendverkehr von einem schicken Sportwagen aus eliminiert. Das Finale bietet dann nochmal einen super Luftstunt.
Die Besetzung ist mit John Travolta ("Broken Arrow"), Hugh Jackman ("Wolverine"), Hally Berry ("X-Men") und Don Cheadle ("Iron Man 2") hochkarätig.
Zwar ist hier öfter mal von Würmern, Hydras und sonstigem technischen Schnickschnack die Rede, weil "Passwort: Swordfish" ein Hackerthriller ist, doch auch wer sich damit nicht auskennt, versteht, worum es geht, kann den coolen Look genießen und eine gut durchdachte Story mit gelungenem Schlusstwist.
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Training Day
5,97 €
The Punisher
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken