Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
29
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2002
"wo bin ich" ? fragte ich mitten aus dem Tiefschlaf gerissen die freundliche Verkäuferin im CD-Laden als diese mich weckte. Ach ja, ich hatte mir gerade die neue von Running Wild angehört - zumindest die ersten 3 Stücke, danach muss ich wohl sanft entschlummert sein. Hab ich vielleicht doch was verpasst ? Also, CD nochmal rein und jetzt wars dann doch unterhaltsamer, da ich ,um nicht wieder einzunicken, die Texte mitlas und mich dabei köstlich über Rolfis dilletantischen Schüttelreime amüsierte. Die Musik kannte ich ja schon - von den vorherigen 38 Alben. Aber immer wieder toll, wie Rolfus den immer gleichen Song immer neu verpackt. Hat er mal bei Dieter Bohlen als Kabelträger gearbeitet ? Egal, auf jeden Fall, um mal zum Ende zu kommen, spart euch das Geld für dieses jämmerliche Album. Falls ihr RW noch nicht kennt, dann holt euch "Black Hand Inn" ansonsten zahlt die 15 EUR bitte für die Aktion "Keine Macht dem Drumcomputer".
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2002
Was ist aus Running Wild geworden? Wo ist die Spielfreude der 80er und frühen 90er geblieben? Die neue Scheibe klingt ganz klar nach RW, aber sie ist zu glatt, sauber und technisch. Kracher die auf den ersten Alben (Branded + Exiled/Gates to Purgatory) zu finden sind, sucht man auf "The Brotherhood" vergeblich. Es wird Zeit, dass sich Rock'n Rolf auf die alten Zeiten besinnt sonst gibt es bald den Modern Talking Effekt (klingt alles wir schon mal gehört). "Die hard" Fans können diese CD noch kaufen, aber wie sieht es in 1 oder 2 Jahren aus...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2002
Was der gute Rolf hier fabriziert hat, ist nicht unbedingt gut zu nennen ... die Platte unterschreitet nämlich noch das Niveau des Vorgängers "Victory" der zumindest noch RW-Standard hatte, aber hier gibt es kaum Songs, die irgendwie begeistern können, lediglich der "Pirate Song" und das Instrumental "Siberian Winter" können noch einigermaßen mit den eigenen Vorgaben mithalten. Zu uninspiriert, zu lustlos und vor allem zu steril kommt die Platte aus den Boxen. Wo ist die Band, die Black Hand Inn veröffentlicht hat ?
Und Rolf, dem Drumcomputer für "best drums ever" zu danken, ist eine Frechheit gegenüber Jörg Michael!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2002
Jo! Seit nunmehr fast 20 Jahren feuert die ehemalige Hamburger Piratenbarkasse ihre Hörgranaten unters Volk. Running Wild sind sich treu geblieben! Seit "Jolly Roger" klingt jede Platte von Mastermind Rock 'n'Rolf gleich. Gut, ACDC haben auch nur ein oder zwei Songs geschrieben, sind aber clever genung gewesen, den Fans nie was vorzumachen. Running Wild macht den Fans was mit ihrem Drummer vor, der keiner ist, sondern ein Computer. Und sowas, meine Herren, hat auf ner Rock Scheibe soviel verloren, wie eine Erdbeere in der MullerMilsch!
Da ich Running Wild zweimal live gesehen habe, weiß ich, daß die Band besser ist als diese CD.
Wer Running Wild noch nicht oder kaum kennt, dem empfehle ich: Pile of Skulls
Jolly Roger
Gates to Purgatory
Rock 'n'Rolf hat mit diesem Werk sein leggeschlagenes Krampfschiff zum entern freigegeben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2002
Nachdem ich mir nun das Album seit Veröffentlichung bestimmt 5o mal angehört habe und Rolf "und seine Freunde" auch live sah, werde ich auch mal was loswerden. Sicherlich ist *The brotherhood* nicht das stärkste Album der Metal-Piraten, dennoch bei weitem besser als das doch sehr klägliche *Victory*. Der Härtegrad wurde stark zurückgedreht. Dafür kommen die Songs doch sehr groovig und teilweise melodisch rüber. Tatsache ist das Running Wild immer noch zu einer der besten Heavy Metal Bands aller Zeiten zählen und da darf man sich auch mal ein schwächeres Album erlauben. Obwohl mir es so vor kommt, daß einige meinen, das Album ist schwach, weil die Songs nicht schnell genug sind ist oder auch weil es keinen Drummer gab. Kleine Witze sind auch dabei, z.B. das Lob an den Drumcomputer "best drums ever". Ich sehe das als kleinen Joke und wen das ärgert oder so ist selbst schuld. Ich denke nicht das Rolf Kasparek Jörg Michael damit bloß stellen wollte. Fazit es ist bestimmt nicht das Beste was die Metal-Piraten gemacht haben, aber ganz bestimmt auch nicht schlecht. Warum sollen die Songs nicht auch mal so richtig lockeren groove rüberbringen wie *Crossfire*
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2002
Es wurde sehr viel darüber geredet, wie das neue Album der Band um Mastermind Rolf Kasparek wird und meiner Meinung nach ist es einer der besten Alben von ihnen. In früheren Alben wurden ja viele Piratensongs gespielt, die auch absolut genial waren, doch in diesem Album wird die Piratenstimmung erst deutlich. Also ein absolutes Muss für jeden Metal bzw. Running wild Fan.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2002
Anfürsich wünsche ich mir eine Band und nicht irgendwelche Technik, gehört zum Teil auch dazu, aber doch nicht der überwiegende Teil.
Ich frage mich nur, in welche Richtung soll das alles nun gehen, naja, ich bin wirklich ein RW-Fan, kein Thema.
Black Hand Inn und Victory hörte ich das erste Mal und schon wurde mein abnehmbarer Grenznutzen in die Höhe gepuscht.
Bei den anderen und jetzt bei The Brotherhood benötige ich mehr Anläufe.
Ich will einfach wieder ins Black Hand Inn.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2002
Nämlich ich :-(
Was hilft's. Auch wenn ich Running Wild verehre wie kaum eine andere Band, aber da ist definitiv die Luft heraußen. Running Wild bzw. Rolf hatten ihren Höhepunkt zwischen "Blazon Stone" und "Black Hand Inn", danach ging's schnurstracks bergab. Wenig Ideen, viel schon Gehörtes. "Victory" kann ich nurmehr als fad bezeichnen, und "Brotherhood" setzt dem noch eines drauf. Einfach nur öd. Der Drumcomputer... naja, was soll ich da noch sagen. Und daß wiedermal das komplette Line-Up gewechselt wurde, spricht ja auch Bände. Frage mich, ob es Rolf's (berüchtigter) Sturkopf oder die schleichende Stagnation in selbigem ist, warum alle guten Musiker aus dieser Band getrieben werden. Jedenfalls kommt nix gutes nach und das hört man. Für Iron Maiden hab ich bereits einen Gedenkstein aufgestellt, für Running Wild werde ich das schweren Herzens nun auch tun müssen. Schade.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2002
Als echter RW-Fan war natürlich die Vorfreude riesig gross...
obwohl schon die letzten Scheiben nicht mehr die Klasse frühere Tage hatten. Okay, der RW-Sound ist bekannt aber er war früher abwechslungsreicher... auch das hat man ja schon vorher gewußt...
das Rock'n'Rolf = RW ist, weiss auch jeder....
tja aber die neue Scheibe ist ein echter Langweiler... als RW-Fan meint man den größten Teil der Song schon zu kennen, da kann nichts überraschen, teilweise denkt man "ey ein zwei Takte langsamer und das wäre ...." Schade Schade... da hätte er doch
besser noch ein bissel gewartet mit der neuen Scheibe... einen neue Band zusammen gestellt und dann angefangen. Der Drumm Computer klingt zu steriel und ich finde es schon echt frech, diesem über den letzten menschlichen Drummer von RW zustellen.
Ich werde mir auf jedenfall keine RW Scheibe mehr "blind" kaufen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
6,99 €
10,98 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken