flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
22
Original Pirate Material
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 2. Oktober 2010
Ich besaß dieses Album schon einmal als ich jünger war aber irgendwie ist es hopps gegangen. Jedenfalls war es wie eine Zeitreise zurück. Die Musik ist zeitlos und zum Autofahren genau das Richtige. Ich kanns jedem empfehlen, der gerne ausgefallene Musik mit ausgefallenen Texten von einem Künstler sich anhört, der kein Blatt vor dem Mund nimmt und in seinem krassen Slang versucht, Englisch zu rappen.

Oy, oy, oy!! ;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. November 2017
aber die sind immer noch so gut, und so anders (obwohl so englisch, ich liebe den Slang, das Gefühl, das der Gesang transportiert), so habe ich dann zweimal und es kann nichts schiefgehen!
Nicht old school, dennoch bester Sorte!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2009
Dieses Album ist vom Sound her so innovativ wie keines der nachfolgenden Alben der Streets. Auf dieser Scheibe gibt es keinen schlechten Track. Mike Skinner singt auf dieser Platte noch nicht wie später in seiner Karriere, sondern rappt/spricht mit einer britischen Coolness über seine Monsterbeats. Kein Gejaule wie auf "The Hardest Way to.." oder seinem letzten Werk.

"Original Pirate Material" höre ich schon seit Jahren und es haut mich noch immer um! Wahnsinn...
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. März 2014
Das Debüt von the streets ist Ok.Aber ich persönlich muss sagen finde das das Album schwer in Fahrt kommt!!Es hat wenig höhen und tiefen.es pletschert so dahin.Es gibt bessere Alben von ihm!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Mai 2002
Mit Eindrücken aus Soul, Reggae und Rap pflegt "Original pirate material" ein Gesamtbild, das seine magische Anziehungskraft auch nach mehrmaligem Durchläufen nicht nur beibehält, sondern erweitert. Beispielsweise erinnert "Let's push things forward" vehement an die Specials, und bei "Geezer's need excitement" überbietet die auf cool getrimmte und gelangweilte Monotonie sogar den unumstößlichen Flow gestandener Männer. Als Chronist des Zeitgeschehens kriegt Skinner den Mund nicht voll genug und stellt nicht enden wollende Wortberge zu Gebirgslandschaften auf. Mit dem eigenwilligen und minimalistischen Beat, der beim Song "Same old thing" sogar an das monotone Auf- und Ab eines Scheibenwischers erinnert, ist er stets im Fluß. Skinners dichterischer, und dabei doch klarer und realistischer Wortfluß behält stets die Oberhand und kann aus seinem einfachen Selbstverständnis heraus selbst krude Vergleiche mit Bob Dylan oder Attila The Stockbroker standhalten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Oktober 2003
die ein-mann-combo legt hier ein echt tolles album vor. minimalistische beats, steril klingende streicher und klavier samples und darüber die raps mit mike skinners schwer verständlichem akzent und den abgefahrenen texten. aber eigentlich wird nicht gerappt, eher so nebenbei erzählt. das wird auf dauer schon monoton und langweilig, da sich die lieder auch ähneln. aber mit turn the page, push tinghs forward, geezers need..., has it come to this, weak becomes heros sind ein paar hammer tracks auf der platte!vor dem kauf aber unbedingt reinhören sonst gibts am ende noch eine enttäuschung,weil mann sich an diese musik wirklich erst gewöhnen muss.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Mai 2002
Eine wirklich überraschend gute Platte.
"The Streets" werden ja im Moment in England gehypt ohne Ende, aber wirklich zu Recht. Sehr abwechslungsreich und durchgängig gut. Der Sound ist super, die Texte sind z.T. sehr witzig und wer auf Cockney steht hat sowieso keine andere Wahl. Uneingeschränkt zu empfehlen! Auch für Leute die mit dem Genre sonst nicht soviel anfangen können.
Kaufen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Januar 2004
:.. heißt die Richtung, glaube ich. Schwer heute noch neue Musik zu
entdecken.
Ein Engländer, der irgendwelche Beruhigungsmittel eingeworfen hat und über
einem Hintergrund, bei dem man das Gefühl nicht loswird, dass irgendwetwas
fehlt, in diesem 2step Takt seine Geschichten von sich gibt...
Sehr charmanter Akzent allemal und die Texte sind auch, nett.
Viel gesitteter, nach dem Motto: "..my crew laughs at your rhubarb and
custard verses, you rain down curses..", als die Penetral- und Fäkal-
Rapper.
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 6. März 2003
Vom Geheimtipp zur englischen Kultplatte... nach Coldplay ist dies auch mit "The Streets" 2002 passiert.
Nach zig Award-Nominierungen und dem coolen "Let's push Things forward" habe ich mich also an "Original Pirate Material" rangewagt.
Bei Hören ist man vielleicht erstmal etwas verstört, da der Klang recht neu und ungewöhnlich ist, aber nach ein part Titeln gewöhnt man sich dran.
The Streets machen schnittigen, groovigen UK-Garage-Sound mit echt verrückten Texten und seltsamen Überraschungen. Highlights der Platte neben dem oben erwähnten Titel... "It's too late", "Turn the Page", "Has it come to this?" und das abgedrehte "The Irony of it all", ein Dialog zwischen einem Betrunkenen und einem Bekifften.
Für Freunde neuer und experimenteller Pop-Musik ist das (mehrmalige)Reinhören Pflicht. Die 4 Sterne gibt's von mir, weil viele der 14 Titel zu ähnlich klingen und etwas Abwechslung vermissen lassen. Ansonsten mal wieder etwas erfrischen neues!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Juli 2002
diese platte ist einfach anders. es werden verschiedene stile gemixt. ich persönlich stehe mehr auf hip hop, aber das hier ist einfach unbeschreiblich. die beats und rhymes sind einfach gehalten, lieder mit aussage kraft. der großteil der platte besteht aus rap, dann kommen die anderen musik stile. ich empfehle für hip hoper, hört euch "geezers need excitement", "stay positive" und "tirn the page" an, bei diesen liedern ist der beat hip hop mäßig und einfach genial. wenn man sich als hip hoper in diese lieder rein gehört hat, fängt man an die anderen lieder zu hören und da fällt einem auf, wie anders und einfach geil diese platte ist.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Original Pirate Material [Vinyl LP]
34,30 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken