Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
42
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,98 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2002
Ich kann nur davon abraten, den Film zu kaufen (auf jeden Fall die zerschnittene und ziemlich übel gekürzte Fassung). Für die ungekürzte Fassung hätte ich ohne weiteres 4 oder 5 Punkte vergeben. Ich verstehe immer noch nicht, warum gekürzte Fassungen nicht deutlicher gekennzeichnet werden können. Lasst lieber die Finger von dieser Version.
22 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2006
Regisseur Bartkowiak weiß wie man Action auf die Leinwand zaubert. In diesem Krawallfilm gibt es ein Wiedersehen mit Steven Seagel, der sich als Cop in einem Supf aus Korruption und Verrat wiederfindet. Zu Seite steht ihm der coole DMX, welcher auch gleich den Soundtrack beisteuerte.
Nun ja, die Handlung bietet nicht gerade viel Potenzial, aber wem stört das bei einem Hau - Drauf - Schinken schon?
Zu sehen bekommt man knallharte Fights, wilde Schießereien (Verfolgungsjagden inklusive) und natürlich auch heiße Bräute.
Wer sich dafür nicht interessiert, wird bestimmt Gefallen an den Lambo finden, mit welchem DMX durch die Gegend cruist.
Alles in allem ein sehr unterhaltsamer Actionfilm, in dem Seagel an alte Erfolge anknüpfen kann und auch etwas Humour mit einbringt.
Mehr aber auch nich!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2008
Bin gestern mal so durch meine DVD Sammlung gegangen und hab mir dann Exit Wounds (18er DVD Version) herausgepickt.
Hat mir wie immer sehr gut gefallen. Der Film hat Spannung, Action und viel Witz was nicht zuletzt auch am genialen "Anthony Anderson" liegt,
der ja schon bei "Romeo Must Die" richtig gut war.
Steven kommt nach der Schlankheitskur auch sehr gut rüber (sehr witzig die Stelle bei der er den Tisch/Stuhl zerschlägt).
Die Kampfparts sind auch prima in Szene gesetzt. Ich empfehle auch das Making Off welches auf der DVD enthalten ist.
Da gibt's viele Stellen zu sehen bei denen Steven die Action Parts selber macht (z.B. sprung über das Auto) und natürlich Interwiews.
Man merkt dem Film das 32 Millionen Dollar Budget an. Interessante Drehorte, gute Schauspieler und Action mit Humor.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Die Choreographie ist cool, die Action fetzt ordentlich rein, alles in allem ist stimmig, es kommt keine Langeweile auf. Seagal ist nochmals in Top-Form zu betrachten. Alle danach folgenden Filme mit dem Martial-Arts-Meister waren schlechter, aber manche sind fast so gut, wie "Driven to Kill" oder "The Keeper".
Nach dem eher mäßigen "The Patriot" von 1998 war dieser Film chronoligisch erst wieder der nächste (2001). Also war 3 Jahre Pause für Seagal.
Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Korruption im Polizeiapparat ist leider nicht nur eine Filmhandlung, son dern sehr oft auch in der Realität an der Tagesordung. Der Fil hat mir deshalb sehr gut gefallen, weil die sehr spannende Situation hervorragend aufgearbeitet wird und auch so manche Überraschung zutage kommt. Am DVD Inlet steht geschrieben: Was können zwei Männer gegen eine Bande korrupter Polizisten tun ? Was immer dazu nötig ist ! In einem Feuerwerk aus Action und dazu die Musik von DMX werden alle Register gezogen. Wer diese DVD noch nicht hat - Steven Seagal Freude auf zu Amazon !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2006
da gibts nicht viel zu sagen dieser film ist einfach nur super spannend von anfang bis ende schiesserreien und kämpfe mit cooler hip hop musik fast überall. nur eine schwere kritik noch nämlich die 16 er version die ist geschnitten ohne ende also diese fassung kann man um 20:15 uhr auf kika abspielen das sieht man gar nichts mehr nichmal den vollständigen kampf mit dem wachmann der nicht mal anseitsweise hart bis auf das mit der kette vielleicht aber die schiessereien am ende waren total geschnitten da fragt man sich am ende wer hat da denn wen getroffen. also das will ich den amazon leuten echt ans herz legen ich find bei amazon diese 18 er fassung nicht mehr immer leicht gekürzt ne das ist stark gekürzt. also ich bitte euch stellt die ungekürzte version in verkauf die lohnt sich einfach mehr der rest wundervoll
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2009
Genialer Action-Film wie zu seinen Glanzzeiten. Für mich zählt dieser Film eindeutig zu den Top-5 Filmen von Steven Seagal.
Die extreme Härte früherer Filme, was oft eine Indizierung zur Folge hatte, fehlt zwar in diesem Streifen, ist aber auch nicht
nötig. Einige Filme, die vorher waren, und alle die danach folgen sollten, sind leider nur C-Ware, oder noch übler geworden.
Dieser Film allerdings sollte in keiner guten Sammlung fehlen. Ich würde ihn mir auf Bluray wünschen, obwohl schon die DVD
über eine sehr gute Bild- und Tonqualität verfügt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2006
Der Film ist an sich super.

Nur diese DVD-Version ist nicht zu empfehlen.

!!! Geschnitten ohne Ende !!!

Man sieht haar-genau wo geschnitten wurde.

Komisch: im TV war der Film ungeschnitten (also brutaler)

zu sehn... -> normal sollte es umgekehrt sein.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2007
Nach über zwei Jahren Pause vom Filmgeschäft kehrte Steven Seagal 2001 mit diesem Big Budget Actionkracher von Produzent Joel Silver (Lethal Weapon) auf die Leinwand zurück. Doch was ein Comeback nach drei Megaflops hintereinander (Glimmer Man, Fire Down Below, Patriot) hatte werden sollen, wurde zum letzten hochklassigen Actionfilm, den Seagal machen sollte.

"Exit Wounds" hat alles, was ein guter Actionfilm braucht: Spannung, harte Jungs, coole Sprüche, Witz, atemberaubende Action...einfach alles! Da merkt man gleich das Fachmann Joel Silver am Werk ist. Und unter der straffen Regie des polnischen Regisseurs Andrzej Bartkowiak, der zuvor "Romeo must die" inszeniert hatte, konnte gar nichts mehr schief gehen. Und nicht zuletzt sind die anderen Darsteller auch Gold wert. DMX sorgt für die Coolness, die Seagal fehlt, und Tom Arnold bringt den nötigen Witz mit ein (was sonst leider in allen Seagal Filmen fehlt, sie sind fast völlig humorlos).

"Exit Wounds" war der erste Actionfilm der Neuzeit, in dem Seagal mitwirkte. Die in den 80er und 90er Jahren in solchen Filmen üblichen Alt-rock songs wurden durch Hip Hop ersetzt, die Optik wurde cooler und die Kampfszenen ausgeklügelter. Und ausgerechnet in denen kann Kampfsportexperte Seagal nicht mehr so recht überzeugen, aber schließlich war er bei "Exit Wounds" auch schon 50 Jahre alt.

Der Film wurde ein großer Erfolg. Doch für seagal wurde es der letzte "große" Kinofilm, und einer der letzten überhaupt, die noch im Kino liefen. Um aus seinem wieder bekannt gewordenen Namen Kapital zu schlagen, drehte er von da an nur noch schnell heruntergekurbelte Billigproduktionen, die einzig und allein von seinem Namen leben. Seit "Exit Wounds" drehte er 15 (!!) Filme in 6 Jahren (von denen nur noch 2 im Kino liefen), und für 2008 sind schon wieder 2 neue angekündigt. All diese Filme sind nichts besonderes, Serienfilme vom Fliesband, einfach Futter für Seagal-Fans, und für keinen anderen. Heutzutage laufen seine Filme besonders gut in Polen, wo er ein wirklich großer Star ist. Es ist schade, aber ich glaube nicht, das Seagal jemals wieder so etwas wie "Alarmstufe: Rot" oder eben "Exit Wounds" machen wird, schließlich marschiert er ja auch stramm auf die 60 zu.

Diese DVD beinhaltet die ungeschnittene Fassung eines eh völlig harmlosen Films. Das 2.35:1 Bild ist glasklar, und zudem gibt es noch ein paar kleine, aber feine Extras.

Also, wer diesen in Deutschland leider nie richtig populär gewordenen Actionhelden Steven Seagal kennenlernen will, der sollte sich all seine Filme beginnend mit seinem Erstling "Nico" (1987) bis hin zu "Exit Wounds" anschauen. Wer auf Filme mit einer "Ein-Mann-Armee" steht, wird voll auf seine Kosten kommen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2003
... dass ich nach "Alarmstufe Rot" noch mal einem Steven Seagal Film die volle Punktzahl geben würde, doch der Minimal Mime überrascht hier auf der ganzen Linie: Die Story bietet zwar nichts Neues, doch wird sie mit guten Actioneinlagen und bisweilem köstlichen Humor untermalt. Besonders die Szene beim Kauf des Lamborghinis ist sehenswert. Ausserdem tut es mal wieder ganz gut einen "handgemachten" Actionfilm zu sehen, bei dem man nicht mit CGI Effekten zugeschüttet wird.
Auch die technische Seite der DVD hat sich die volle Punkzahl verdient: Das Bild ist fast rauschfrei und hat eine sehr gute Schärfe; der Ton vereint eine gute Räumlichkeit mit einem satten Bass.
Fazit: Uneingeschränkte Kaufempfehlung, aber Vorsicht: diese 16er Fassung ist geschnitten!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,65 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken