Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

  • Mafia
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
134
4,6 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:19,99 € - 79,90 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. November 2004
Was soll man noch zu diesem Spiel sagen? In den Saturn-Verkaufcharts stürmte Mafia sofort auf die Spitzenposition. Die Atmosphäre ist auch einfach klasse. Man taucht ein in das Mafiamilieu mit Gangster, Knarren, Korruption und Karrieren. Man rast durch die Stadt und wir von mehreren Mafiafahrzeugen verfolgt und muss versuchen sie abzuschütteln währrend der Kumpel versucht ihnen die Köpfe wegzuschießen. Oder man wird einfach nur mal als Hitman arrangiert oder muss bei einem Autorennen teilnehmen. Die Szenen in denen die Missionen spielen ist auch so abwechslungsreich, einmal in der Stadt, ganz draußen auf dem Land, auf einem Bahnhof in einem großen Museum oder mal in den Slums der Stadt. Leider wird es mit der Zeit etwas langweilig von Punkt A in der Stadt zu Punkt B zu fahren weil das öfter's total lange dauert und wenn man zu schneel fährt wird man von den Bullen verfolgt die einem richtig auf die Pelle rücken. Und die Autos früher hatten ja leider keine Servolenkung und ein Antiblockiersystem..aber alles in allem ein sehr gutes Mafiaspiel.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2002
Du meine Güte! Glaubt man Spielezeitschriften und so manchen Rezensionen, ist Mafia eines der genialsten Spiele überhaupt. Und in der Tat, der erste Eindruck ist phantastisch! Eine überwältigende Stadt, abwechslungsreiche Missionen, detaillierte Charaktere, tolle Autos, scheinbar unendliche Handlungsfreiheit.
Nachdem ich das Spiel an einem Wochenende durchgespielt habe, muß ich jedoch meinen ersten Eindruck etwas revidieren: Mafia ist zweifelsohne ein gutes Spiel, aber leider alles andere als perfekt!
Da über die negativen Seiten von Mafia noch nicht viel geschrieben wurde, hier eine Meckerliste:
1) Gnadenlose Skripte!
Mafia ist extrem pedantisch. Die Handlungsfreiheit geht gegen null, und das geht schnell gehörig auf die Nerven! Beispiele: Bei den häufigen Chauffeurjobs muß man den Wagen an einer auf wenige Meter genau definierten Position abstellen. Wehe man stellt den Wagen z.B. gegen die Fahrtrichtung ab, dann reagiert das Programm nicht. Oder: Ich soll ein Haus stürmen, in dem ein Kumpel gefangen gehalten wird. Aha, der Wagen der Ganoven steht vorm Haus? Da schieß ich doch zur Vorsicht schon mal die Reifen platt. Pustekuchen. Als ein Gangster später flieht, fährt der Wagen wieder wie eine Eins.
2) K.I. = Koma-Intelligenz?
Zu den frustrierendsten Missionen gehören die, in denen man Seite an Seite mit Kumpanen kämpft. Wird einer der Mitstreiter getötet, ist die Mission verloren. Anscheinend haben die Jungs Lemming-Gene, denn oft versagt die KI und sie spielen den Kugelfänger.
3) Große, leere Stadt.
Eine riesige Stadt, jede Menge Passanten, reger Autoverkehr. Zu Beginn ist man überwältigt. Jedoch kann man praktisch keine Häuser betreten, die nicht zu Mission gehören. Passanten reagieren mit viel zu wenigen Handlungsmustern und Sprüchen, und sowohl in der Stadt als auch in Häusern kann man mit praktisch keinem Gegenstand interagieren. So wird auch das Fahren in den Missionen schnell öde. Es gibt zwar Dutzende von Straßen, wer jedoch von A nach B will, fährt schnell immer die selben Wege. So bleibt nur festzutellen: Phantastische Fassade, wenig dahinter!
4) Das wars schon?
Ja, wer sich ein Wochenende Zeit nimmt, hat Mafia durchgespielt. Je nach Können und Glück (!) vergehen 20-25 Stunden bis zum Ende. Danach gibt es noch den sogenannten Freeride-Modus der zwar ein paar Zusatzaufgaben bringt, jedochnur wenig Langzeitmotivation in sich birgt.
Zusammenfassung Positiv / Negativ:

TOP:
+ Riesige, belebte Stadt
+ Tolle Graphik
+ Hervorragende Filmmusik
+ Abwechsungsreiche Missionen
+ Waffenhandhabung sehr realistisch
+ Viele schöne Oldtimer mit jeweils charakteristischem Fahrverhalten
+ Hervorragende Synchronisation!!!
FLOP:
- Stark schwankender Schwierigkeitsgrad durch: Schlechte KI, weit auseinanderliegende Speicherpunkte, hoher (Un-)Glücksfaktor.
- Extrem linear, eigene Kreativität ist nicht gefragt
- Stellenweise stark schwankende Texturqualität (Gesichter <-> Körper)
- Sehr wenig Interaktivität mit Umgebung. (Besonders in Häusern)
- Zu geringe Sichtweite in der Stadt ("Hoppla - wo kommt das Hochhaus her?")
Fazit: Mafia hätte phantastisch sein können - ich finde es "nur" gut. Trotzdem eine Kaufempfehlung!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2003
Mafia ist schlichtweg genial.
Die riesige Stadt bietet mehr als genug Platz für die nervenaufreibenden Missionen. Um vom einen Ende der Stadt bis zum anderen Ende der Stadt zu gelangen braucht man 12(!) Minuten mit dem Auto.
Die Charactere wachsen einem im laufe der Hollywood-reifen Story richtig ans Herz!
Der vertrottelte Ralphie bis zum coolen Sam über dem Paten Don Sallerie, begleiten Tommy Angelo und Paulie (seinen besten Freund) bis zum bitteren Ende; das einige Überraschungen bietet.
Im laufe der Zeit können sie immer mehr der wunderschön designten Oldtimer freischalten, von denen sich jeder unterschiedlich fährt.
Die Stadtviertel unterscheiden sich deutlich: Die Nobelviertel
Oakwood und Oakhill wo die riesigen Villen stehen, sind nicht mit dem herunter gekommen Industrieviertel "Works Quarter" vergleichbar.
Das Gangsterepos wird oft mit GTA3\Vice City verglichen.In Mafia kann man zwar weniger frei handeln, wodurch jedoch die Story spannender wird. Deswegen wirkt GTA3\Vice City im Spielverlauf etwas "freier". In GTA3\Vice City erledigen Sie die Missionen eher nebenbei. Bei GTA3\Vice City kann man nach abgeschlossener Mission handeln wie man möchte, hingegen man bei Mafia einer linealen Geschichte folgt. Dies ist bei Mafia im Spielmodus freie fahrt (später freie fahrt extrem) möglich. Man sollte beide Spiele besitzen.
Facts: 25 Stunden Spielspass
über 10 Waffen
riesige Stadt
atemberaubende Geschichte
über 50 Autos

Pro&Contra + hollywood artige Spannung
+ riesige Stadt
+ perfect animierte Zwischensequenzen
+ spanndende Missionen (zB. der große deal)
+ viele lustige Eastereggs
+ schöne Oldtimer
+ schicke Grafik
+ sehr gute Sprecher
* jetzt im Budgetregal zu finden*
- hohe Harware Anforderungen
- einige Grafikfehler

Fazit: Wer einen PC über 1,2 GHZ und mindestens eine Geforce 2
besitzt sollte sich diesen Hollywoodstreifen nicht entgehen lassen.
Wertungen PC Games: 89% Gamestar 91% PC Action 92%
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2005
es gibt schon sehr viele Rezis zu diesem Action-Knaller. Deswegen verwende ich nicht so viele Worte, es ist einfach nur ein geniales Spiel. Abwechslungsreich, mal muss man jemanden begleiten, ein anderes Mal von der ladefläche eines Lasters den Gegner beschießen oder einfach nur von Anach B fahren. Oft verwandeln sich harmlose aufträge wie Schutzgeld einsammeln ind gefährliche Aktionen. Wer auf Actionspiele steht und auch ein wenig in der Riesenstadt fahren will, muss sich dieses Spiel kaufen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2007
Mafia hat das Action-Genre unglaublich bereichert. Die Story um den Taxifahrer Tommy Angelo, der immer weiter in die Machenschaften der Mafia verstrickt wird, ist absolut filmreif. Vor allem wird sie aber auch filmreif präsentiert, durch die Spitzengrafik, überzeugende Charaktere und gute Sprecher. Wenn der Don in seinem Hinterzimmer zigarrenwedelnd einen Auftrag erteilt, wirkt er einfach echt.

Die Grafik kann natürlich so lange Jahre nach der Veröffentlichung nicht mehr oben mitspielen, aber dennoch wird die virtuelle Stadt Lost Heaven, die Sie frei erkunden können, mit viel Liebe zum Detail dargestellt. Wer mit dem Auto durch die Gegend fährt, wird immer wieder grafische Wow-Momente erleben.

Das Spiel an sich hat zwar einen strikten Handlungsverlauf und lässt nicht so viele Freiheiten wie etwa die GTA-Reihe, doch dadurch wird auch mehr Spannung aufgebaut. Und innerhalb einer Mission gibt es immer mehrere Wege, um ans Ziel zu gelangen.

Der Vergleich mit GTA ist sowieso interessant, da in Mafia vieles etwas gemächlicher abläuft. Wie im Konkurrenten laufen Sie frei durch die Stadt und können per Bahn oder geklautem Auto zu ihrem nächsten Auftrag düsen. Am Anfang des Spiels sind die meisten Autos allerdings noch so langsam, dass Sie bei der kleinsten Steigung beinahe stehenbleiben. Das klingt abschreckend, ist es aber nicht. Und im späteren Spielverlauf (die Handlung geht über mehrere Jahre) kommen auch Tempofanatiker auf ihre Kosten.

Dieses Spiel muss man nicht für sein Alter bestrafen, es ist auch heute noch ein absolut geniales Spiel. Besonders für Besitzer älterer PCs sollte kein Weg an diesem Spiel vorbeiführen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2002
Gleich mal zu beginn: Wenn sie ein Fan von Action Spielen sind, müssen sie überhaupt nicht mehr weiter lesen; sie können ohne Sorge auf den Bestell Button klicken, denn Mafia wird wohl wirklich jeden begeistern, der es einmal gespielt hat.
GTA3 und Mafia, die beiden großen Konkurrenten sind sich sehr, sehr ähnlich. Sie haben jeweils eine große und schöne Stadt zur Verfügung, in der sie eigentlich tun und lassen können was sie wollen. Sie dürfen Autos stehlen, Menschen überfahren, jegliche Verkehrsregeln missachten und sich anschließend ein Gefecht mit der Polizei leisten. Bei Mafia wird das ganze jedoch ein wenig eingeengt. Sie haben 20 Mission, die sie alle nach und nach erfüllen müssen, damit die Story weiter geht. Sie können nicht wie bei GTA zwischen verschiedenen Missionen wählen, dafür ist die Story und die aufkommende Atmosphäre wohl die beste, die je über einen Monitor flimmerte. Die meisten Aufträge sind extrem gut und abwechslungsreich, z.B. müssen sie einmal eine Ladung Schnaps in die Stadt schmuggeln, doch als sie den Lkw abholen wollen, hat die andere Mafia Familie der Stadt, die Morrellos, schon zugeschlagen. Sie müssen sich ihren Weg zum Lkw freischießen und zu allem auch noch ihrem angeschossenen Partner Sam helfen. Sie kehren dann zu ihrem Boss, Don Salieri, zurück und eine Zwischensequenz führt sie zum nächsten Auftrag. Wahlweiße könne sie auch noch Zusatzaufträge erfüllen die ihnen neue, schicke, 30er Jahre Wagen bringen. Nach und nach müssen sie dann Zeugen ausschalten, Banken überfallen, oder Zigarren stehlen. Natürlich, was wäre ein echter Mafioso ohne einen coolen Anzug, teure Wagen und die richtige Bleischleuder? Da gibt es z.B. die einfachen Handfeuerwaffen wie Colts oder Magnums, aber auch größere Geschosse wie Pumpgun, abgesägte Schrotflinte oder die Legendäre Tommy Gun sind in ihrem Repertoire vorhanden. Das ganze Spiel wird sehr realistisch gehalten: Wenn sie eine rote Ampel überfahren und es ein Polizist bemerkt kassieren sie einen Strafzettel. Sie können die Pfiffe aus der Trillerpfeife ignorieren aber wenn dann motorisierte Verstärkung anrückt und sie nur eine alte Karre mit gerade mal 50 PS haben, sehen sie am nächsten Berg alt aus. Die Wagen verhalten sich auch sehr realistisch. Wenn ihnen ein Reifen zerschossen wird, ist die nächste Kurve die reinste Schlitterpartie, ihre Fensterscheiben zerspringen bei Unfällen oder Schüssen, die Leistung des Motors nimmt nach einigen Frontalzusammenstößen stark ab und nicht zuletzt sehen alle Wagen eben aus wie in den 30ern. Lost Heaven ist in verschieden Stadtviertel aufgeteilt, die sich alle vom Aussehen, den Gebäuden und den umherfahrenden Wagen unterscheiden. Z.B. können sie im Arbeiterviertel lange auf eine Luxuslimousine warten, wie sie sich in Oak Hill, dem reichen Viertel, nur so stapeln.
Es gibt in dem Spiel nur wenige Durchhänger, aber wenn sie fünf Taxigäste durch die halbe Stadt gefahren haben hängt es ihnen wirklich zum Hals raus. Überhaupt nerven die langen Fahrten nach einer Weile, weil man sich, wenn man nicht gerade in einem Polizeiauto sitzt, schon einigermaßen an Geschwindigkeitsbegrenzung und rote Ampeln halten muss.
Wer eher ein Fun-Action-Spiel sucht ist mit GTA3 wahrscheinlich besser bedient, wer aber lieber zu 30er Jahre Sound, in einer realistischen Stadt mit bombastischer Grafik und einer noch besseren Story, herumfährt, der sollte zu Mafia greifen.
Eigentlich sind beide Spiele einen Kauf wert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2005
Ein tolles spiel mit super grafik und toller story! Man kann zwischen "freier Fahrt" und den aufträgen auswählen. Bei "freier Fahrt" kann man sich als taxifahrer geld verdienen oder autos knacken und klauen (dies aber erst nachdem man bei den aufträgen die man erledigt hat, die zu knackenden auto "freigeschaltet"hat). Stundenlanger spielspass ist garantiert!
Die atmosphere ist wunderbar! Es spielt in den 30-er Jahren in amerika und auch die autos sind durch die fahreigenschaften richtig authentisch umgesetzt worden!
Etwas schade finde ich, dass man nur die third-player sicht hat und nicht in die "ich-perspektive" wechseln kann, was das Schießen bei den missionen noch treffgenauer amchen würde. Dennoch ist das spiel auch super im third-player modus zu spielen (ich bevorzuge eben lieber die "ich-perspektive"). Fährt man mit dem auto gibt es mehrere Perspektiven einzusetllen.
Alles in allem ein sehr gelungenes spiel und auf jeden fall weiterzuempfehlen vorallem für den preis von 10€ ein echtes schnäppchen!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2007
Diese Spiel ist das beste aus meinem Sortiment. Es geht um Tommy Angelo,einen Taxifahrer aus Lost Heaven,der in die Mafia gerät, wo ihm das große Geld winkt.Man spielt in der Verfolger Position und hat mehrere Waffen zur Auswahl. Außerdem gibt es mehrere Spielmodi, wie Freie Fahrt,dort kann man, wie der Name schon verrät, tun und lassen was man will. Es stehen mehr als 60 Fahrzeuge zur Verfügung. Die Story im Allgemeinem ist sehr gut gelungen.
Ein super Spiel,welches für jeden spannend ist. Also sollten sie dieses Spiel,nachdem sie diese Rezension gelesen haben,in ihrem Warenkorb vorfinden.

Minimale Systemvoraussetzungen: 500 Mhz Prozessor,96 mb Arbeitsspeicher,DVD Laufwerk,1,8 GB Festplattenspeicher,16 Mb Grafikspeicher,Direct X 8.1 + 8.1 kompatible Soundkarte

Empfohlene Systemvoraussetzungen:700 Mhz Prozessor,128 Mb Arbeitsspeicher,DVD Laufwerk,1,8 GB Festplattenspeicher,32 Mb Grafikspeicher,Direct X 8.1 + 8.1 kompatible Soundkarte
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2002
Ich muß schon sagen: Mafia ist ein wirklich gut durchdachtes Spiel mit 20 Missionen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Vom einfachen Fahrerjob bis zum blutigen Maschinengewehrmassaker dürfte für jeden was dabei sein. Auch die Zwischensequenzen sind nett gemacht und nicht so nervig wie bei anderen Spielen.
Während der regulären Kampagne werden nach und nach Freeride-Optionen freigeschaltet. Diese bestehen allerdings hauptsächlich in neuen Fahrzeugtypen. Wird die Kampagne beendet, wird der Freeride Extreme Modus freigeschaltet. Hier gilt es noch mal 19 kleinere Aufgaben zu erfüllen.
Alles in allem ist das Spiel sehr kurzweilig und die Missionen werden automatisch gespeichert, was einen Neubeginn bei Mißlingen etwas vereinfacht. Während einer Mission gibt es keine Möglichkeit zum Speichern, das macht aber nichts, weil die meisten Missionen relativ kurz sind. Mafia kann man an einem verlängerten Wochenende gut durchspielen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2004
Also erst mal: Ich kann mich meinem vorschreiber nur anschließen!
Ich habe das Spiel ausgepackt, installiert, angespielt und konnte einfach nicht davon lassen. es hat mich einfach in seinen bann gezogen, ich hab nur noch an das Spiel gedacht. Die Story ist wirklich Perfekt. Spannender und Dramatischer hätte man es wohl kaum machen können. Kompliment an Take2!
Und wenn man mal nicht weiterkommt und keine Lust mehr auf den Storymodus mehr hat (passiert eigentlich nie, da die Story einen "Zwingt" weiter zu spielen), kann man sich im "Freie Fahrt Modus" austoben. Entweder rast man die Zweispurige Landstrasse entlang, liefert ich schießereien mit Gangstern oder Polizisten, knackt ein paar autos, fährt ein auto zu klump oder fährt mit einem Taxi
Leute an ihr Ziel und genießt die Landschaft und die tolle Grafik.
Also ich kann nur sagen: Kaufen!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,90 €-92,74 €
19,90 €-92,74 €
32,64 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken