Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
160
3,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2003
... und ich dachte, so langsam blieb sie stehen. Abgesehen von Horrorschockern und wenigen Ausnahmen ist das Genre "Fantasy auch für Erwachsene" so gut wie ausgestorben. Hironobu Sakaguchi hat hier neben der natürlich zu erwähnenden technischen Klasse ein Fantasy-Epos der besonderen Art erschaffen.
Die, auch vom Charakter, sehr Menschengetreuen Personen (leider sind die Bewegungen immernoch zu flüssig, um echt zu wirken) in diesem Film durchleben in einer Science Fiction - Welt ein spannendes und kreativ durchdachtes Abenteuer: Vom Leonid-Meteor, der auf der Erde landete, gehen gefährliche "Phantome" aus, die man Anfangs für Aliens hielt. Aki, die Hauptrolle, versucht mit Dr. Sid einen Weg zu finden, wie man die Monster ausschalten kann. Dabei stoßen sie auf eine sensationelle Entdeckung.
Auch wenn einige Andeutungen gemacht werden, ist das Ende des Films etwas unerwartet und regt auch darüber hinaus zum Nachdenken an. Die Liebesgeschichte entwickelt sich Stück für Stück; für manchen mag sie flach erscheinen, doch wem kann man es in einem Actionfilm noch wirklich recht machen? - Es soll ja keine Schnulze sein.
Wenn man bedenkt, dass viele diesen Film als lasch, schwammig und phantasielos bezeichnen, fällt doch die etwas andere Final Fantasy Story auf, die man aus den Spielen kennt, nur auf eine andere Art.
Auch nennenswert ist die Musik und der klasse Soundtrack zum Film, der eine wirkliche "WOW"-Atmosphäre erschaffen kann, wenn man bedenkt, dass alles rein technisch ist und doch so wirklich sein kann.
Es war ja auch noch ein zweiter Final Fantasy - Film geplant, doch durch den Misserfolg dieses Films wird es warscheinlich keinen weiteren Streifen dieser Klasse geben.
Die Ausstattung der 2 DVDs ist einsame Spitze, eine klasse Dokumentation und den Humor hat man wenigstens auf der zweiten Scheibe nicht vergessen. Die Dokumentation ist Wahnsinn, denn man erfährt wirklich alles wissenswerte über den Film und seine Entstehung.
Ich warne dennoch von einem Kauf, denn viele betrachten diesen Film eher als einen Staubfänger mit netter Aufmachung. Doch wenn man mal vom "Hollywood-ist-alles" Gedanken weg kommt, merkt man, wie tief man sich in diesen Film hineindenken kann...
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2007
Wie zu erwarten sieht auch dieser computeranimierte Film auf BD (Blu-ray Disc) ganz fantastisch aus! Die Phantome scheine aus dem TV auf einen zu zu kommen, so plastisch wirkt das Bild. Der Sound ist ebenso beeindruckend wie das Bild. Wer sich für diesen Film interessiert kann bedenkenlos zugreifen. Auch interessant für Leute, die schon die DVD besitzen, der Qualitätsunterschied ist sehr deutlich!
55 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2005
Final Fantasy - The Spirits Within kombiniert eine Geschichte, die aktueller nicht sein könnte: der Umgang der Menschen untereinander. Angesiedelt in der nahen Zukunft fängt das Drama seinen Lauf. Ein Meteorid stürzt auf die Erde und mit ihm die Geister einer ausgestorbenen Rasse von außerirdischen Lebewesen. Menschen sterben sobald sie in Berührung mit diesen Geistern kommen. 34 Jahre später sind diese Geister zum größten Feind der Menschheit geworden. Fieberhaft versucht Dr. Aki, eine junge Wissenschaftlerin, eine Lösung für dieses Problem zu finden. Dabei arbeitet sie eng mit ihrem Professor zusammen, um mit Hilfe der sog. Spritis-Theorie die Geister zu vertreiben. Im Laufe der Geschichte entwickelt Aki, geplagt durch Albträume, ein Verständnis für die fremdartigen Phantome...
Final Fantasy beeindruckt v.a. durch die Tatsache, dass zum ersten Mal ein Film komplett von realistisch anmutenden Computermodellen gespielt wurde. Kein Darsteller ist echt. Die Handlung wird sehr gut erzählt. Die Protagonisten sind jedoch teilweise zu übertrieben verkörpert. Die friedlich naive Aki, der zornig intrigante General usw. sind keine allzu realistischen Persönlichkeiten. Was jedoch beeindruckend gelingt, ist die Übertragung von Emotionen auf den Zuschauer. In jedem Moment des Filmes ist eindeutig klar, wer gut und wer böse ist, manchmal driftet die Story zu sehr in Klischees ab.
Der Film hatte weder in Europa noch in den USA allzu großen Erfolg im Kino. Wahrscheinlich lag es an der viel zu komplexen als auch mit Symbolen übersäten Hintergrundgeschichte. Heutiges Kino muss seicht sein, damit es erfolgreich wird. Final Fantasy hinterlässt beim Zuschauer einen zwielichtigen Eindruck. Einerseits den typischen gelangweilten Zuschauer, der rein gar nichts von der Erählweise des Films hält, als auch den interessierten Philosophen, der zwischen den Zeilen lesen kann. Denn trotz aller Effekthascherei bleibt das Motiv des Films eindeutig: Liebe. Das einzige was Menschen zusammenhält und wofür Menschen ihr Leben lassen. Nichts anderes möchte uns der Film mitteilen. Beeindruckend, wie ein Computerfilm es schafft, eines unserer Urbedürfnisse nachzuahmen und den Zuschauer zum Nachdenken zu animieren...
Bewertung: fünf Sterne
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Bedenkt man die Erscheinung dieses Films ist es sehr gut gelungen.
Story: +++++
Grafik: +++++
Sound: +++++

Persönliche Anmerkung:
Gute und tiefsinnige Story. Stellt vielseitiges über Recht und Unrecht. Auch die spirituelle Natur, sowie auch die menschliche Natur wird gut dargestellt. Wie Menschen durch Verlust von geliebten Menschen ihr Bewusstsein einkapseln (erblinden) und die ihre Handlungen für ihren Schmerz des Verlustes rechtfertigen, obwohl es diese zur Selbstzerstörung und Zerstörung anderer herbei führen kann.

Fazit: Empfehlenswert

Fazit: Kein muss um es in die Blu Ray Sammlung zu haben, ist aber auch kein Fehler wenn man es trotzdem hat.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2002
zum Film:
Ich denke ob man Final Fantasy mag oder nicht hängt vor allem davon ab, was man von einer Story erwartet. Meiner Meinung nach bietet Final Fantasy eine äusserst interessante und durchaus packende Handlung. Die Computerspiele muss man zum Verständnis nicht vorher gespielt haben.
Das Aussehen des Films ist mit Abstand das Beste, was ich je gesehen habe. Die zum Teil exzellent aussehenden und athmosphärevollen Landschaften tun ihr übriges, ihre düstere und bedrückende Stimmung rüberzubringen. Ich denke, wer auch nur den Trailer oder ein paar Bilder gesehen hat, kann sich davon leicht selber ein Bild machen.
Ich denke die vielen negativen Meinungen beruhen zum Teil einfach auf der Inkompatibilität mit den vielen fernöstlichen Ideen, welche in dem Film verarbeitet wurden. Die lebende Erde und unsichtbare Kräfte sind halt nicht jedermanns Sache. Auch viele eher symbolisch zu verstehende Elemente scheinen viele Zuschauer etwas zu ernst zu nehmen. Ich finde es schade, das derart interessante Filme wie FF 'hier im Westen' kaum Anhänger finden, während Filme wie 'Star Wars' (wo nicht mal ansatzweise auf Logik und Realismus geachtet wurde) offenbar auf eine breite Fangemeinde treffen.
FF klischeehaftigkeit zu unterstellen halte ich angesichts westlicher Actionfilme (der Held gewinnt, die Guten überleben, das Böse wird besiegt) für reichlich oberflächlich.
zur DVD:
Die DVD, zusammen mit der beiliegenden Bonus-DVD ist eine der wenigen DVDs die ich kenne, welche den Mehrpreis wirklich rechtfertigen. Anders als bei anderen lieblos dahingeklatschten DVDs (Kinotrailer dazu, fertig!) hat man sich hiermit wirklich Mühe gegeben. Besonders gut haben mir dabei die 'Szenen im Aufbau' (einzelne Szenen und Bilder im Aufbau mit guter Musik hinterlegt), 'Akis Traum' (Die Traumszenen aus dem Film), das 'Grey Projekt' (Dokumentation über die Charakteranimation) sowie der alternative Anfang gefallen.
Mein Tipp:
Wer auch nur ein Wenig für 'alternative Ideen' offen ist und einen wirklich gut gemachten und athmosphärevollen Film sucht, sollte auf jeden Fall zugreifen! Sowohl der Film aus auch die DVD kann man sich (im Gegensatz zu anderen Filmen) im übrigen gut und gerne auch mehrmals anschauen!
Wer mit sowas nicht klarkommt, sollte zu 'Star Wars' oder dem neuesten Film mit Schwarzenegger Ausschau halten.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2002
Zugegeben, als ich den Film im Kino sah, war ich am Ende etwas enttäuscht. Aber: Final Fantasy ist kein typischer computeranimierter Film wie z.b. "Monster AG" oder "Antz". Es ist State-of-the-Art-Science-Fiction, die auf einer östlichen Mythologie um das Gaia (sowas wie die Seele nach dem Tod) basiert, aber gleichermassen von westlichen Einflüssen (zum Beispiel dem amerikanischen "wir retten die Welt"-Heldenepos) geprägt ist.
Der Anspruch, den der Film an sich selbst erhebt, scheint offensichtlich an der Erwartungshaltung des Publikums vorbeizugehen, dadurch wirkt er auch auf so manchen enttäuschend.
Letztlich erschliesst sich aber besonderes im sehr umfangreichen und für Filmfreaks wie meinewenigkeit äusserst interessanten "Making of" dieser DVDs der eigentliche Hintergrund, dieser, für westliche Gemüter einfach zu komplex angelegten, Story. Die Faszination der hier gebotenen Computeranimation verbindet sich, nachdem man die Story verstanden hat, zu einem Kult-Werk der Superlative.
Ganz zu schweigen von der filmhistorischen Leistung, computeranimierte Menschen erstmals so gigantisch und aufwändig zu präsentieren. Dass solche Filme je menschliche Schauspieler ersetzen könnten steht für mich ausser Frage. Niemand, der vernünftigt denken kann, kann dies wirklich in Betracht ziehen!
Letztendlich sind die Story, deren Komplexität man wie gesagt erst nach mehrfachem Sehen vollständig erfasst, ebenso wie die in jeder einzelnen Sekunde überwältigenden Bilder Grund genug, diese DVD zu einer der interessantesten Homevideo-Investitionen werden zu lassen! Mein derzeitiger Top-Favourit!!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2006
Für diejenigen, die die Final Fantasy Games kennen, ist die Film-Story nicht komplex genug, aber wie will man eine komplexe Rahmenhandlung aus einem Spiel, welches man mehrere Stunden, bzw. Tage spielt, in einen 102minütigen Film pressen? Auf der anderen Seite ist die Story für diejenigen, die die Spiele nicht kennen, teilweise schwer verständlich. Mir ging es genauso u. ich musste mir den Film 2x anschauen. Eigentlich ist die Story recht einfach u. gar nicht mal so übel:
Die Phantome sind Spirits (Seelen) einer ausgestorbenen Alien-Rasse, die über einen Meteoriten auf die Erde gelangt sind. Die Menschen sterben bei der Berührung der Phantome. Das Militär hält sie für Lebewesen aus Fleisch u. Blut, anstatt für Astralkörper u. will sogar Nuklearwaffen, die auch den Rest der Menschheit vernichten können, einsetzen. Jedoch können "Geister" halt nicht mit üblichen Waffen geschlagen werden. Daher versuchen Aki u. Dr. Sid die Phantome mit Hilfe des Spirits der Erde (Gaia) zu bekämpfen.
Laut der Beschreibung auf dem Cover ist dieser Streifen der erste Film, der komplett am Computer entstanden ist. Rein optisch ist er sogar heute noch der realistischte animierte Film, den ich kenne. In keinem anderen mir bekannten Movie dieser Art sehen Menschen echter aus als in diesem.
Daher kann man ihn trotz der etwas schwächlichen Story (Idee gut, aber es wird zu wenig erklärt, um was es geht) als Meilenstein bezeichnen. Vermutlich werden aber nur echte Fantasy-/Sci-Fi Fans, die sich bemühen, die Hintergrundgeschichte zu verstehen, voll auf ihre Kosten kommen.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2015
.... wieder ein animierter Film für Erwachsene! Ich bin ganz ehrlich sehr, sehr angenehm überrascht.
Die Geschichte kann sogar für Skeptiker einleuchtend sein, wenn man sich mal ein bissl treiben lassen kann.
Die Idee dahinter ist sehr schön. Lädt zum träumen ein. Einfach mal für eine gewisse Zeit die "richtige Welt" vergessen und sich treiben lassen.
Es kommt auf das Verstehen der Natur an. Es kommt einfach eine Message rüber, wie man sich eigentlich nicht verhalten soll, wenn wir nicht wollen, das unsere Welt auch so zu Grunde gerichtet wird wie die Phantome es taten.
Wenn man das schafft hat man einen Film, an dessen Ende man das Gefühl hat, aus einem Traum auf zu wachen.
Und ich denke, wer keine Fantasy hat, wird in den Film gar nicht erst rein schauen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2008
....ist die Bildqualität dieses Films. Es ist schier unglaublich wie hochauflösend die Animationen gemacht sind und welche Details (Haut, Haare etc.) zu erkennen sind. Ich hatte den Film, den ich sehr gut finde, schon als DVD und konnte daher nach dem kauf der BD direkt vergleichen. Wer bisher nicht von HD überzeugt war wird es spätestens dann sein wenn er diesen Film gesehen hat.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Die Story natürlich phantastisch, aber der Film ist einer der ersten in dieser Qualität wobei die Figuren realistischer wirken als in vielen der jetzigen Modernen Filmen, selbst bei Avatar wirkt das animierte irgendwie Herzlos, hier dagegen mit Leben gefüllt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken