flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
26
Hoobastank
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,61 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 27. September 2002
Also erstmal vorweg: ich lasse hier den Vergleich mit Incubus erstmal sein, weil ich jetzt nur diese CD so bewerten will wie sie eben ist und sie ist ist echt spitze.
Die CD ist randvoll mit guten Titeln, wobei ca die Hälfte echtes Hitpotenzial haben. Da haben wir zum einen das sehr mitreissende Crawling in the dark, das coole Remember me, das impulsive Running away, das harte Pieces, Das klasse Ready for you und das sanfte To be with you. Einfach nur schön, du willst, wenn du diese CD hörst, einfach nur mitsingen und diese CD nie mehr aus dem Player oder der Anlage legen. Zu schön sind die Gitarrenriffs in manchen Liedern, sie reissen dich mit. Bei manchen Liedern erschreckt man regelrecht wie sie explodieren, du denkst z.b. bei Up and Gone, was das für ein sanftes Lied ist, drehst den Regler etwas lauter und erschreckst dann wie auf einmal die Gitarre aufkreischt. Dieses Beispiel wiest gleichzeitig auf einen recht ordentlichen Abwechslungsreichtum. Einige Lieder kommen einem beim ersten hören so vor, als wären sie mit einem anderen identisch, siehe Remember me und Let you know, die zumindest in den Strophen ähnlich klingen. Insgesamt aber muss ich sagen das die ganze Band einfach eine klasse Arbeit gemacht hat und diese CD einfach nur zu empfehlen ist.
Das einzige was mich stört, ist das sie mit 39,04 min etwas kurz ist, ich hätte mir bei dieser klasse Band gerne mehr gewünscht.
Also Fazit: Wenn ihr diese CD kauft, bekommt ihr erstklassige Modern Rock Musik, hört ruhig mal in die Lieder rein, um euch schonmal ein Bild der Klasse dieser CD machen könnt.
12 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. September 2006
Hoobastanks erstes Album besticht mit durchgehend guter härte mit guten Melodien und immer passendem Gesang von Douglas Robb sowie das punktgenaue Riffing von Dan Estrin.

Zwar gibt es einige ausfälle (daher nur 4****) die man aber doch eigentlich verkraften kann da die restlichen Songs doch schon ganz positiv auffallen.

Das Album beginnt mit:

Crawling in the dark *****

Remember me ****

Running away *****

Pieces *****

Let you know **

Better *****

Ready for you *****

Up and gone ****

To Little too late *

Hello Again *****

To be with you *

Give it back *****

Fazit:Das Selbstbetitelte Debut kann zwar dem Nachfolger nich die Stirn bieten dafür bekommt man aber ein solides Werk das nur 3 Ausfälle hat und ansonsten mal eine alternative ist zu den anderen "Rock" Bands die immoment so durch die gegend lungern und versuchen Anschluss zu halten zudem fehlt die gefürchtete Ballade die ich im falle des Albums "The Reason" etwas nervig fand weil es überspielt wurde und "Running away" könnte als besagtes lied durchgehen aber selbste wenn es so wäre würde es mir sehr gut gefallen weil es nich so auf den erfolg ausgerichtet ist und insgesamt ist das album auch etwas härter als die Nachfolger dafür lässt das Songwriting manchmal etwas zu wünschen übrig.Ansonsten ist das Album echt sein Geld wert und wer ein nachfolger für eine band wie Creed oder eine Alternative wie Nickelback oder andere Konsorten sucht ist hier richtig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2007
Ich bin nur über ein Video im internet, bei dem von Hoobastank ,,crawling in the Dark" lief, auf die Band aufmerksam geworden und wollte schon gleich mehr hören.
Gleich schon das erste Lied rockt einen aus den latschen...Es gibt aber auch noch auf den anderen Cds einige Lieder, die mir sehr zugesagt haben. Doch...manche der Lieder auf dieser Cd sind einfach nur öde und nicht wirklich abwechslungsreich...

Die Stimme des Lead Sängers ist dafür VIEL ZU SCHADE!
Er hat eine tolle stimme (weiss grad den namen nicht), die sehr sehr sexy und einfach für, mal gefühlvolle, mal richtig harte Lieder wie geschaffen ist...doch manche treffen es leider nicht auf den Punkt.

Trotzdem...für Leute, die Hoobastank noch nicht kennen, einfach mal anschaffen und reinschnuppern...
,,Hoobastank-Hoobastank" war es wirklich wert, gekauft zu werden und ich höre die Lieder immernoch gerne rauf und runter.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Mai 2009
Aufmerksam geworden bin ich auf die Band über den tollen Sampler Teen Spirit Vol. 2. Das Lied RUNNING AWAY war hier vertreten, schöne mehrstimmige Gesänge und ein Rockstück, das sich von der akkustischen Gitarre langsam zum Gitarrenbrett aufbaut - so wie man es liebt.
Das dazugehörige Album hat mich dann nicht enttäuscht. Die mehrstimmigen Gesänge sind auf allen Stücken vertreten, die Songs gehen gut ins Ohr und sind abwechslungreich treibend, genau richtig, um den Sommer zu genießen mit offenem Fenster und lauter Musik im Auto.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Oktober 2001
Hoobastank sind inzwischen beim selben Produzenten unter Vertrag wie INCUBUS und eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen.
Hoobastanks erstes Album bei einem richtigen Plattenlabel (das erste Album haben sie selber finanziert), das übrigens ebenfalls Hoobastank heist und NICHT Boobastank, kann man getrost als musikalisches Feuerwerk bezeichnen!
Bei mir läuft die CD seit Tagen auf heavy rotation, im Auto und Zuhause.
Wem Incubus und Unwritten Law gefallen und wer auch mit "Anthology" von Alien Ant Farm etwas anfangen kann, sollte nicht lange überlegen und zugreifen.
Ich garantiere für euphorische Begeisterung.
Reinhörvorschläge: "crawling in the dark","let you know" und "up and gone" verschaffen einen guten Überblick denke ich
14 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. September 2002
Diese Scheibe ist echt super !
Ich hätte ihr auch fast 5 Sterne gegeben (vor allem wegen "Pieces" und auch "Crawling in the Dark" , "Running away" und "Up and Gone") .
Manche Songs sind aber eher auf 4 Sterne-Niveau, also immer noch sehr gut aber nicht so gut wie die anderen .
Deshalb gebe ich 4einhalb Sterne (noch einen halben dazudenken ;P).
Der Vergleich mit Incubus geht ok, allerdings sind Hoobastank eine Nummer rockiger (deshalb mag ich sie auch lieber als Incubus) .
Ich hab Hoobastank live in Hamburg gesehen und kann übrigens auch die Konzerte sehr empfehlen *g* !
Diese CD hat auf jeden Fall meinen Segen zum Rocken !
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Februar 2002
Hoobastank legen schon mit ihrem Debut ein sehr gutes Album hin. Der Opener "Crawling in the dark", der auch die erste Single ist, zeigt schon mal wo's lang geht. Das Album ist durchwegs empfehlenswert, da es an Abwechslung nicht mangelt. So findet man ruhigere Songs wie etwa "To be with you", etwas grungig angehauchte Titel wie "Ready for you". Die CD besticht durch gute Lyrics, gute Instrumentalarbeit und eine gute Stimme. Die Songs kommen druckvoll aber nicht zu übertrieben rüber. Auch Live sollte man sie nicht verpassen, sie waren ja erst kürzlich mit Incubus auf Tour. Ich sag nur kaufen!!
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Februar 2002
Eine gewisse Ähnlichkeit zu Incubus kann wirklich nicht verwehrt werden, allerdings haben Hoobastank mit dieser Platte ein Werk für die Ewigkeit geschaffen.
Ich als absoluter Incubus-Fan muss sagen, dass sich super arrangieren und auch als Vorband von Incubus spitze sind.
Sie selber sagen, dass sie unter Einflüssen von Tool und Faith no more ihre Musik gestalten, was in einigen Passagen auch deutlich zu hören ist. Wobei diese Platte nicht von schwerer Melancholie getragen wird sondern eher von dem kalifornischen Charme, den auch schon Incubus auf ihrer akutellen Platte Morning View versprühen.
Es ist eine Band, die einem das Gefühl gibt, selbst am Strand zu liegen und sich gut zu fühlen.
Selbst kann ich mich vor Freude über so eine gute neue Band kaum bremsen!!!
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. März 2003
Hoobastank hörte ich zum erstenmal als ich mir den Soundtrack von The Scorpion King zulegte, dem die Amerikaner einen Song beisteuerten. Als ich kurz darauf die erste Singleauskopplung CRAWLING IN THE DARK im Fersehen sah, war ich hellauf begeistert und musste mit den Silberling zulegen. Viele schöne und rockige Songs sind darauf enthalten und es können durchaus Vergleiche mit Incubus gemacht werden, welche nicht zuletzt davon kommen, dass der Produzent von Incubus auch der Produzent von Hoobastank ist. Die besten Songs der Scheibe findet man gleich am Anfang:
CRAWLING IN THE DARK
Die erste Singleauskopplung ist sehr rockig und weiss mit einem eingängigen Reafrain zu überzeugen.
REMEMBER ME
Nach mehrmaligem Hören ein sehr gelungener Song, der auch einen eingängigen Refrain besitzt.
RUNNING AWAY
Der wohl beste Song des Albums. Hat einen sehr schönen Gesang und zudem schöne Lyrics.
PIECES
Eine sehr rockige Nummer, die auch, wie schon alle andern einen schönen und eingängigen Refrain besitzt.
Zu den weiteren heraustechenden Songs der Scheibe gehören meiner Meinung nach noch READY FOR YOU und LITTLE TO LATE, wobei man sich den Rest auch ohne Probleme anhören kann.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2003
Hoobastank, eine Alternativeband die viele in Deutschland aufgrund ihrer sehr geringen Medienpresänz auf MTV und Co nicht kennen, veröffentlichen mit ihrem Debutalbum "Hoobastank" eine Rock/Hardcorescheibe, die durch ihre hohe durchgängige Qualität vom ersten Song "Crawling in the Dark"(gleichzeitig erste Single) bis zum Finale der Platte mit "Give it Back" voll und ganz überzeugen kann. Kritiker unterstellen Hoobastank nur eine dieser zahllosen Rockbands zu sein, die auf der großen Nu-Metalwelle mitzuschwimmen versuchen und meckern außerdem über die fehlende Abwechslung auf der Debutplatte. Jedoch gibt der überwiegende Erfolg in den USA der Band die Berechtigung auch bis in unsere Ohren zu dringen. Seit ich Platte zum ersten Mal hörte, bin ich begeistert von diesem Sound und ich halte sie für eine der besten Werke des Jahres 2002! Denn Sänger Douglas Robb schafft zusammen mit seinem Quartett durch seine, für den Sound zentralen Vocals eingängige Melodien mit melancholischem Untertönen unpeinlich zu präsentieren und entgegen der Meinung der Kritiker in meinen Augen durch alle Stücke hinweg Abwechselung zu bieten (stimmungsvolle Balladen wie "To be with you" in Kombination mit Emo.Core- und Alternative/Rock-Songs wie "Give it Back" oder "Pieces" sowie "Up and Gone"). Das herausragendste Stück ist "Hello Again", welches für mich den Höhepunkt der Platte darstellt und Hit-Potential besitzt, jedoch ist auch die zweite Singleauskoppelung "Running Away"ein echter Volltreffer. Zusamenfassend lässt sich sagen, dass Hoobastank mit ihrer Debutplatte auf ganzer Linie überzeugen können und für alle Fans von Incubus, Alien Ant Farm oder auch Linkin Park durchaus eine hörenswerte Alternative darstellen. Deshalb eine klare Kaufempfehlung, auch für den am 9.12.2003 erschienen Nachfolger "The Reason".
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Reason
7,99 €
For(N) Ever
18,44 €
Push Pull
15,99 €
Fight Or Flight
23,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken