Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juli 2016
Das Produkt kam pünktlich und in einer ausgezeichneten Verpackung.
Alles entsprach der Beschreibung.
Ich habe das Objektiv getestet. Qualität und Leistung stimmen. Kaum vorstellbar das es gebraucht gekauft wurde. Ist wie neu.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2017
Bin mit dem Objektiv sehr zufrieden. Macht auch bei großer Entfernung und frei Hand scharfe Bilder. Ich würde es wieder kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2016
Ein absolut tolles Gerät, genau wie beschrieben, schnelle Lieferung, alles bestens - so sollte es immer sein! Das Objektiv ist ein Allrounder... Klasse!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2011
Lieferung durch Amazon, wie immer Spitze. Zum Objektiv: Nach langem Überlegen und Recherchieren habe ich mich für diese Linse entschieden. Mein Ansatz war, ein gutes Zoom für meine EOS7D mit Crop Faktor 1,6 für die Sport und Tierfotografie zu finden. 160-640mm nach KB, deckt genau den für mich wichtigen Bereich ab, ohne auf Telekonverter zurück greifen zu müssen. Der Schiebezoom ist praktisch und man gewöhnt sich sofort daran. Bedenken wegen Verschmutzung habe ich keine, da ich nicht vorhabe das Objektiv als Luftpumpe zu nutzen. Sehr schneller Autofokus, sehr guter Bildstabilisator der es erlaubt das Objektiv auch in kritischeren Bereichen ohne Stativ einzusetzen. Empfehlenswert ist der Einsatz zumindest eines Einbeinstatives aber doch, denn das Ganze hat schon Gewicht. Für den Anspruchsvollen ist ein gutes Dreibein für entsprechende Aufnahmen, sowieso eine Selbstverständlichkeit. Aber wie gesagt, wenn man flexibel sein will oder muss, kommt man ohne Stativ zu sehr guten Resultaten. Die Abbildungsleistung ist über jeden Zweifel erhaben, die Qulität der L-Serie kommt hier voll zum Tragen. Farbsäume, wie bei günstigeren Linsen sind hier so gut wie gar nicht vorhanden. Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit Qualität, Handling und dem daraus resultierenden Ergebnis. Mein Equipment besteht jetzt im Kern aus der EOS7D, dem 24-105mm Zoom-L-Serie, dem Traummacro 100mm 2,8 aus der L-Serie, dem 100-400mm Zoom-L-Serie, alle mit dem hervorragendem Bildstabilisator von Canon und schnellen Autofokus ausgestatt, sowie nötigem Zubehör und damit bin ich (vorerst) rundum glücklich.
review image review image
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Gut, manche mögen die Luftpumpe nicht besonders.
Aber die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben!
Habe es als immer drauf auf der 5D Mark II. Neben 16-35, 24-70, 20-200 und 300/2.8 macht es eine super Figur.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2015
Hallo, echt gutes Glas!
Bevor ich mir das Canon 100/400L zugelegt habe hatte ich die Möglichkeit ein Sigma 150/500 zu testen,
und muss sagen das ich auch von Sigma`s Bildqualität sehr begeistert war,
dann konnte ich noch das Tamron 70/300 testen, und das ging garnicht, Bildqualität unterirdisch!
zum Kauf habe ich mich entschieden weil das Sigma einfach zu schwer war und ständig der Tube aus oder eingefahren hat (über Kopf oder nur beim tragen)
also kam das Canon 100/400 ins Haus
Einfach nur gut, Solide ,Bildquali 1A,
trotz dem Preis KAUFEMPFELUNG
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
Das EF 100-400 gehört zu den umstrittensten Objektiven von Canon. In den Foren gibt es diverse unterschiedliche Meinungen, sowohl, was die Bildqualität als auch Vor- und Nachteile des Push-Pull-Designs anbelangt. Auch ich lies mich zunächst verunsichern, habe mir das Objektiv dann aber doch gekauft - die aktuellen Preise waren dabei auch eine Motivation.

Warum ich mir das Objektiv gekauft habe: Seit ca. 2 Jahren gehe ich regelmäßig zur DTM und zu anderen Sportereignisse und fotografiere dort - als Amateur ohne Akkreditierung. Bisher habe ich dazu das 70-200 4,0 L IS mit Extender benutzt. Die resultierenden 280mm waren mir einfach immer noch zu kurz.
Zwischendurch hatte ich dann ein 5,6 400 L (Festbrennweite). Die Bildqualität war ok - aber die Flexibilität eines Zooms hat mir sehr gefehlt. Auch der fehlende IS hat ein übriges getan, dass ich diese Linse wieder verkauft habe.
400mm gibt es sonst nicht zu diesem Preis. Natürlich gibt es Fremdobjektive und vor einigen Jahren habe ich mir auch 2mal ein Sigma gekauft. Leider hatte ich bei beiden Objektiven Pech mit der Mechanik - bereits nach sehr kurzer Zeit. Seither mache och es mir beim Objektivkauf einfach: Gibt es ein Canon L, das passt und ich mir leisten kann?

Bildqualität: Am Wochenende habe ich mir die Zeit genommen und einen Objektivvergleich durchgeführt. Wie Michael Reichmann (...) fotografiere ich dazu keine Testcharts, sondern suche mir in der Realität ein Plätzchen, wo ich verschiedene Sachen fotografieren kann.
Wie sah mein Test aus? Insgesamt habe ich 5 Motive fotografiert in 2m, 5m, 10m, 20m und in geschätzten 50m (für unendlich) Entfernung. Objektive zeichnen mitunter je nach Entfernung unterschiedlich scharf.
Die Aufnahmen wurden bei Offenblende, Blende 6,3 (=1/3-Blende ggü. 5,6), bei 8 und 11 gemacht. Jedes Motiv wurde bei jeder der genannten Blenden bei 100mm, 150mm, 200mm, 300mm und 400mm Brennweite aufgenommen. Verglichen habe ich es mit einem 70-200 4,0 sowie einem 100 2,0.
Wie habe ich ausgewertet? Die RAWs gingen nach Lightroom. Die Vergleiche wurden bei Vollbildansicht als auch bei 100% gemacht (aber nur um den ersten Eindruck der Vollbildansicht zu bestätigen). Das Vollbild auf einem 22-Zoll Monitor entspricht fast meiner Ausgabegröße im Druck (A3+).

Das 100-400 zeigt über den gesamten Brennweitenbereich bei Offenblende eine leichte Vignettierung. Auch bei Blende 6,3 war die Vignettierung noch dezent zu erkenn - allerdings in einem Umfang wie sie ohne Problem zu beseitigen ist. Die Offenblenden-Vignettierung ist nur ganz geringfügig stärker als bei einem 70-200 4,0 L IS.
Bei Offenblende war in 100%-Ansicht ein leichter purpurner Schimmer an manchen Stellen zu erkennen. Bei Blende 6,3 war dieser verschwunden.

Mit der Schärfe war ich bei allen Entfernungen, Blenden und Brennweiten zufrieden. Die Schärfe ist bei Offenblende minimal geringer. Einen Unterschied zwischen 6,3 und 8,0 konnte ich nicht durchgängig feststellen. Was bedeutet hier 'durchgängig'? Ich habe für mich die Feststellung getroffen, dass die Schärfe von 'äußeren Einflüssen' in hohem Maße abhängt: Wind, Erschütterungen, Planparallelität des Objektes zur Schärfenebene, exakte Fokussierung. Allein das Thema Planparallelität ist bei Praxistest nur schwer zu realisieren. Habe z.B. einen Berg Rindenmulch fotografiert aus 2m Entfernung (ungefähr die Naheinstellgrenze das 100-400). Einige der Schnippsel waren am Bildrandunscharf, einige aber auch in der Mitte - weil diese eben bei einem Arbeitsabstand von nur 2 Metern ausserhalb der Schärfenebene lagen.

Habe des Test nicht aus der Hand gemacht. Als Kopf hatte ich den Novoflex Classicball 5 (= sehr stabil), als Stativ ein Gitzo Carbon (Mittelsäule nicht ausgefahren, Beine nicht voll ausgefahren). Ausgelöst habe ich über Selbstauslöser mit Spiegelvorauslösung. In der Praxis bei Sportfotos oder Tierfotografie sind die Voraussetzungen eher etwas 'unruhiger'.

In Summe möchte ich sagen: Ich bin wirklich begeistert vom 100-400.

Auch der IS arbeitet bei Aufnahmen aus der Hand ganz ausgezeichnet. Immerhin habe konnte ich einigemale 200mm indoor bei 1/30stel halten. Bei 400mm ist immerhi ein 1/100stel möglich. Die angegebenen 2 Blenden sind sicher, evtl. sind es 2,5 Blenden.

Zusammenfassung. Wer die Brennweite will/ braucht, dabei aber auch Wert auf Flexibilität wert legt, der kann hier wirklich zugreifen. Wer einfach nur die Brennweite will/ braucht und den Preis für eine der Festbrennweiten nicht ausgeben kann/ will ist hier auch gut aufgehoben.

Beim 100-400 rate ich zu einem Exemplar von 2008 oder jünger - ältere Exemplare könnten aus Zeiten stammen, in denen Canon die Fertigungsqualität bei diesem Objektiv nicht im Griff hatte.

Noch ein Wort zum Push-Pull-Design: Aus meiner Sicht ist die Handhabung eines solchen Brennweitenbereiches von immerhin 300mm (100-400) über einen Drehmechanismus gar nicht leichtgängig abzubilden. Auch die grundsätzliche Reaktionsgeschwindigkeit scheint mir bei einem Schiebezoom einfach besser zu sein.
Einige Besitzer berichten in Foren vom 'Luftzug' des 100-400. Wenn das Objektiv schnell zusammengefahren wird, dann ist das tatsächlich so - zumindest wenn keine Kamera hinter dem Objektiv angebracht ist. Wenn ich die Brennweite an einem Schiebezoom aber in der gleichen Geschwindigkeit ändere wie an einem Drehzoom, dann 'zieht' da wirklich nix. Habe nach einigen Tagen intensiven Gebrauchs mal einen 'Staubtest' gemacht und faktisch nix gefunden. Vielleicht hängt auch dieses Symptom mit dem Baujahr der Optik zusammen.

Wie bekannt sein dürfte, kann die Brennweitenverstellung arretiert werden.

Das Objektiv ist etwas leichter als das 70-200 2,8 L IS, etwas kürzer und geringfügig dicker - unter dem Strich gleich groß und gleich schwer. Das ist wichtig um zu wissen, in welche Taschen die Optik passt. Lowepro bezieht sich gerne darauf, dass eine Kamera mit 70-200 2,8 in die Tasche passt.

Niemals hätte ich zu Beginn meines Test damit gerechnet, dass ich hier 5 Sterne vergebe. Ich tue es aber aus Überzeugung (Der Mix aus Bildqualität, Flexibilität und Preis macht es). Blende 6,3 wird meine Standardblende sein.

Fotografiert habe ich meine Tests und sonstigen Aufnahmen mit einer 5D.

Ich wünsche Euch ebenso viel Spaß mit der Linse wie ich ihn habe und immer genug Licht.

PS: Bitte beachten Sie auch meine Rezension im Vergleich zum Canon EF 70-300mm 1:4-5,6 L IS. Das hier rezensierte 100-400L schneidet auch in diesem Vergleich sehr gut ab.
1717 Kommentare| 536 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
...auf der Suche nach einem idealen Zoomobjektiv kam ich irgendwann auf das Objektiv von Canon. Nach unzähligen Rezessionen und Filmen auf Youtube habe ich es letztendlich doch bestellt. Zunächst waren mir die 1.350 Euro zu teuer, aber dann im Urlaub konnte mich das grandiose Objektiv total überzeugen. Portrait und Nahaufnahmen sind mit dem Objektiv eine Augenweide, ohne groß in Photoshop unschärfen zu bearbeiten. Fazit: Das ist mein absolutes Lieblings Objektiv.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Bin sehr zufrieden mit dem Objektiv, das durchaus bereits bewährt ist. Ich finde es recht handlich, habe es an der Kamera immer dabei. Die Bildqualität ist sehr gut. Da es bereits eine ganze Reihe guter und ausführlicher Beschreibungen ibt, bschränke ich mich darauf zu sagen, dass sich der Kauf gelohnt hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2012
Dies ist neben dem 100er f/2.8L IS USM meine zweite L-Linse und auch sie begeistert mich in Sachen Schärfe restlos. Ich war am Schwanken zwischen dem neuen 300er und diesem Objektiv und habe mich dann zugunsen der längeren Brennweite entschieden. Bei der Tierfotografie war mir das wichtig. Trotz des älteren Stabilisators gelingen wirklich verblüffende Fotos freihand.
Kürzlich habe ich ein Starenpaar bei der Fütterung der Jungvögel fotografiert und auch wenn meine 550D in Sachen Autofocus, Reihenbilder und Rauschverhalten deutlich an ihre Grenzen stieß, war ich doch von den Ergebnissen sowohl frei Hand als auch vom Stativ beeindruckt (Ich will auch noch ein paar Kundenbilder einstellen).
Nachteilig ist aber sicherlich die Grösse und das Gewicht. Man muss sich schon bewusst für eine Tele-Session entscheiden, denn diese Linse schleppt man normalerweise nicht einfach mal so mit auf eine Wanderung.
Den Schiebezoom empfinde ich als sehr komfortabel und geschmeidig, doch zum Thema "Staubsauger" kann ich nach 6 Monaten noch nichts sagen...
Eine höhere Lichtstärke wäre natürlich wünschenwert, sei aber sowohl preislich als auch vom Gewicht her den Profis vorbehalten.
Mich hat dieses Objektiv überzeugt und ich würde es mir sofort wieder kaufen.
review image review image review image review image review image
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)