Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1

am 18. Juni 2009
hier gibt es manfredo kraemer, den deutsch-argentinischen violinisten und dirigenten mit seinem bemerkenswerten quintett "the rare fruits council" zu hören. präsentiert werden weniger bekannte werke von pietro locatelli (diesmal eben nicht op. 3) und des 1764 ermordeten jean-marie leclair zu hören. beide waren ebenfalls ausgebildete violinisten, wobei ersterer auch als musiker einen ausgezeichneten ruf genoss.

vielleicht deshalb geht manfredo kraemer mit behutsamkeit und großem respekt an diese eher unbekannteren werke heran. sein streichquartett, ergänzt durch allessandro de marchi auf diversen tasteninstrumenten des barock spielt sich mit unglaublicher spielfreude durch diese werke.

eine produktion abseits lieblos abgemischter klassiksampler und der 420. neuaufnahme von vivaldis vier jahreszeiten. die spielfreude, vehemenz und dynamik dieses quintett's quillt nur so aus den lautsprechern.

das ist wunderbare barockmusik, höchst glaubwürdig interpretiert und fulminant gespielt.

die aufnahme ist perfekt ausbalanciert, kommt dynamisch unkomprimiert und räumlich perfekt herüber. wenn man das ding in etwa mit originallautstärke abspielt und die augen schliesst, steht das quintett plastisch vor dem geneigten zuhörer, jeder musiker ist perfekt belichtet - so muss das sein.

die besten sachen sind mitunter gerade nicht erhältlich. wer fantastische barockmusik abseits ausgetretener pfade sucht: vormerken!
55 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken