Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2002
Space Night ist wohl eines der interessantesten Projekte die das Deutsche Fernsehen hervorgebracht hat.
Auch wenn die Musik nicht das Hauptinteresse des Projektes ist, so haben die Leute hinter Space Night mit solchen Sendungen wie Earthviews oder Space Art und den dazugehörigen Samplern etwas Musikalisches auf die Beine gestellt, woran viele andere einfach scheitern: Einen ERNSTZUNEHMENDEN Sampler im Bereich Elektronik und Ambient. Die Musik ist mit Bedacht ausgewählt und man hat darauf geachtet, daß der letztliche Gesamteindruck stimmt. Das heißt nicht, daß einzelne Lieder nicht gut seien, sondern vielmehr, daß sowohl bekannte Musiker aus den jeweiligen Musikrichtungen als auch unbekanntere Newcomer ihre Beste Seite zeigen (nicht wie bei anderen Samplern, wo auf Namen, statt auf Musik geachtet wird).
Zu "Space Night presents Perry Rhodan" kann ich nur sagen, daß die CDs erstklassig sind. Meiner Meinung nach ist dieser jüngste Sampler einer der besten, wenn nicht DER beste von Space Night.
Er distanziert sich von der Ethno Musik, wie sie u.a. auf "space night vol. 3" zu finden war und auch von den Lounge-Musikern (u.a. auf "space night vol. 6"). Auch ist er nicht so "Elektrobeat"-orientiert wie "space night vol. 4" (welcher meiner Meinung nach der schlechteste Teil der Serie ist).
Am besten vergleichbar ist er mit "space night vol. 5".
Die erste CD überzeugt sofort. Jedes der Lieder ist gelungen. Das einzige, was daran auszusetzen wäre, ist das Lied 11 ("Low Signal") am Höhepunkt ausgeblendet wird. Aber das macht im Gesamteindruck nichts.
Die zweite CD ist etwas schwerfälliger als die erste. Es gibt zwar durchaus gute Titel, aber einige sind einfach "nur" gutes Mittelmaß. Das stört nicht, wenn man die CD mit der Absicht einlegt, sie komplett durchlaufen zu lassen, denn dann tragen alle Stücke zur guten Atmosphäre bei. Alles in allem ist CD 2 aber durchaus noch sehr gelungen.
Das einzige, was ich dem Album wirklich übel nehme ist das Drumherum. Das Booklet besteht quasi nur aus Werbung für andere Space Night Alben. Da hätte ich mir sehr gewünscht, wenn da etwas über Space Night und über Perry Rhodan zu lesen gewesen wäre. Auch das Cover ist sehr mäßig, wenn man bedenkt, daß der Sampler eine Art Soundtrack zu "space night - Perry Rhodan's 40th anniversary" bildet, welches ein künstlerischer Zusammenschnitt der großartigen Titelbilder von Perry Rhodan ist. Das Cover, welches offensichtlich ein rein computergeneriertes Bild (und das nicht mal toll) ist, paßt einfach nicht dahin. Bis auf der Name "Perry Rhodan" im Titel geht somit der Bezug zu der Weltraum-Saga verloren, obwohl die Musik gut dazu paßt.
Fazit: Musik Top - Verpackung Flop
Da die Verpackung aber nicht ausschlaggebend ist und der Rest stark überzeugt, gibt es dennoch ganze 5 Sterne von mir.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2015
Ich kann meinen Vorredner eigentlich nur zustimmen: diese Doppel-CD aus der Space Night-Reihe des Bayerischen Rundfunks ist ein unbedingtes Muss für alle Freunde des Elektro-House-Sounds, eine tolle Zusammenstellung bekannter und unbekannter Künstler und/oder Titel in wirklich erstklassiger Soundqualität.
Das Anhören des Samplers macht mir auch nach Jahren noch Freude; nie kommt sowas wie Langeweile auf, immer wieder gibt es in der Musik neue Töne und überraschende Wendungen zu entdecken. Für mich als Freund der Perry Rhodan-Serie natürlich ist es natürlich eine absolute Notwendigkeit, diese Zusammenstellung zu besitzen.
Da lohnt sich sogar der tiefe Griff ins Portemonnaie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2011
Ich meine, dass diese CD aus der Space-Night-Reihe unterschätzt wird. Mir gefällt sie außerordentlich gut, gerade weil sie für etwas Abwechselung sorgt. Die Tracks passen meiner Meinung nach gut in die Reihe, denn sie haben diesen futuristisch-technischen Beigeschmack, was ich persönlich an SpaceNight besonders liebe. Ich höre SpaceNight gerne, wenn ich am Computer arbeite. Perry Rhodan hat bis auf den ersten Track der ersten CD, der leider mit gesprochenem Text beginnt, nichts was mich beim Arbeiten stört.

Bei Gelegenheit will ich auch mal eine SpaceNight-Rangliste aufstellen, da ich inzwischen fast alle habe. Meine Favoriten sind natürlich Space Night 2 und Space Night 3. Aber ich fürchte, dass mein Urteil dadurch leidet, dass sich einiges auf den anderen CDs zu ähnlich anhört. Deshalb brauche ich mehr Zeit für ein objektives Urteil. Ein Tipp an alle gleichgesinnten: Ich bin auch von der WaterNight positiv überrascht worden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2001
Space Night kehrt zu seinen Wuzeln zurück. Die CDs sind geprägt von Synthesizerflächen, zum großen Teil enthalten sie keine Vocals, sondern konzentrieren sich auf das Wesentliche. Weniger was für Fans von Cafe del Mar, eher was für die Anhänger mächtiger Ambientflächen !! Weiter so, solche CDs braucht man, um nicht in dem Allerweltsloungesumpf zu versinken!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 9. Juli 2003
Die musikalischen Zusammenstellungen zu der mittlerweile legendären Nachtsendung des Bayrischen Rundfunks "Spacenight" überrascht mit einer besonderen Ausgabe ihrer CD-Serie.
Zum 40. Geburtstag der Kreation des Weltraumhelden Perry Rhodan wurden die Bilder der Titelseiten der Romanhefte von Jerry Bruck (ca. 1800 Folgen) sowie weitere Werke von ihm animiert.
Mit aufwendiger Technik versetzten die Spacenight-Macher seine statischen Werke in bewegte Bilder von Raketen, Planeten, Vulkanausbrüchen. Unterlegt wird dieser auf DVD erschienene Bildersturm von Musik, die man auch stilistisch von den sechs Vorgängeralben kennt. Relaxte elektronische Beats, teilweise unterstützt von echten Instrumenten oder gesampelten Walgesängen. Die Titelauswahl ist sehr spassig, denn sowohl die Stimmung als auch die Intention des Albums mit den Titeln zu unterstreichen, dürfte nicht sehr einfach gewesen sein. Hier ein paar Kostproben :"Moon Sequence", Walk Into Space", "Marsbeats", "Sternenschrei", "Dark Angel" etc.
Diese Doppel-CD hinterläßt einen nachhaltigen Eindruck, denn hier sind auch teilweise sehr molllastige Stimmungen vertreten. Das unterstreicht aber auf der anderen Seite den Status dieser Serie, denn zu "Spacenight" passen Töne, die nicht nur eine heile Welt vorgaukeln, sondern auch ein wenig mit den möglichen Gefahren aus dem All kokettieren. Und denen war Perry Rhodan ohnehin Folge für Folge ausgesetzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2002
Ich bin schon seit der ersten Stunde dieser Compilation-Serie dabei und habe ihre Tiefen (für mich persönlich Volume IV) und auch ihre Höhen erlebt. Diese Ausgabe allerdings hat mich vollends in ihren Bann gezogen. Die Mischung der Tracks ist ausgeglichen und abwechslungsreich, die Songs sind dabei überwiegend synthetisch/elektronisch instrumentiert, doch zuweilen auch überrachend akustisch (z.B. "Walk Into Space"). Und wenn dann noch Anthony Rother seine "Databank/Nuklearer Winter" von der Leine lässt, bekommt man den Eindruck Vangelis' "Blade Runner" bekommt Besuch. Ebendieser Track 12 von CD 1 und allgemein die zweite CD dieser Compilation beweisen dabei auf wundervolle Art, dass das Erbe der altehrwürdigen Synthie-Pioniere aus vergangenen Tagen doch noch nicht vollends zu Gunsten stereotyper Techno-Kratie verprasst wurde. Und das wiederum tut sie auf eine völlig unaufdringliche Art und Weise. Meinen aufrichtigsten Dank dafür.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2001
Also das Label ELEKTROLUX hat sich in den letzten Jahren ja so richtig etabliert. Als Sammler von hochwertiger elektronischer Musik (speziell im Bereich Chillout & Ambient) kann ich nur sagen: Das Teil ist die Krönung des Jahres 2001. Der IMHO beste Sampler seit Coffeshop Vol.4 ... ein echtes Juwel. Zumal man sich die TraX beinahe jede Nacht im Bayrischen Fernsehen (SpaceNight) anhören kann. Diese brilliante Zusammenstellung ist nicht nur was für eingefleischte Perry Rhodan Fans, sondern das Kronjuwel in jeder guten E-Music Sammlung. BTW: Sogar meine Freundin steht darauf, obwohl sie sonst nur Mainstream hört! ;-)
Also wer seine neue Anlage frequenzmäßig einmal testen will, steht mit diesem Album auf der sicheren Seite. So saubere Bassvibrations und kristallklaren Synthiesound hört man (leider) viel zu selten. Wenn ich also einen 1a-Sampler für den Chillout-Freund empfehlen kann, dann diesen hier! :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2014
Mit Perry Rhodan ist den Machern sicher ein guter Griff geglückt. Die Tracks sind nicht mehr so mainstreamlastig aber insgesamt überzeugt mich auch diese Ausgabe nicht wirklich. Hergeben tue ich sie aber deswegen trotzdem nicht;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2001
Weiter so Elektrolux...
Die CD diesmal unter ein motto zu stellen find ich gut .
Auch die diesmalige vielfalt und tempiwechsel der einzelnen songs ist echt gelungen.
Mein Fazit : Ein Muss für alle liebhaber wirklich guter Sounds !!!
Ich hoffe es werden noch viele alben folgen :-}
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden