Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Fashion Sale Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
8
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2002
Dieses Album ist einfach genial. Ich habe das erste Album, "Vertigo", von Groove Armada nicht ausgiebig gehört, aber ich hatte nicht das Bedürfnis es mir kaufen zu müssen, da es nicht so fesselnd war. Dieses Album ist dagegen ein Geniestreich. So ist der Opener "suntoucher" bereits ein Wahnsinns-Track, der einem das bekannte Dauergrinsen auf die Lippen zaubert, wenn man unter den Kopfhörern zu der Musik dahin schmilzt. Das liegt zum einen an den genial groovenden Beats und dem easy-flow des Raps von Jeru the Damaja. Mindestens genauso groovig ist "Raisin the stakes" mit Kriminul.
Aber auch die Single "Superstylin" ist ein absoluter Ohrenschmaus. Denn GA versteht es, klasse Samples dezent einzusetzen, ohne das die Songs überladen wirken. Viele andere Tracks zum Beispiel grooven gemächlich dahin, man beginnt bereits zu träumen, und dann plötzlich eine Veränderung im Soundteppich – und da ist das Grinsen wieder ("drifted"). Geniale Vocal-Samples unterstützen das noch!
Ein weiteres Highlight sind die Orchester-Arrangements! Die sind so gut, dass man teilweise glaubt, man würde einem Soundtrack lauschen, es trägt einen quasi davon. So zum Beispiel "edge hill", dass mit einem langsamen, groovigen Beat beginnt, und dann in einen sinnlichen Orchester-Track wechselt.
Auch das etwas melancholisch-optimistische "My Friend", mit Celetia Martin's Stimme ist ein Meisterstück (es erinnert etwas an Morcheeba).
Der Track "little by little" mit Richie Havens klingt dagegen wie der Soundtrack zu einem Sommermorgen. Es geht los mit ruhigen, melancholischen Beats – als ob die Sonne noch nicht zu sehen ist. Aber dann, am Horizont, erscheint langsam ein heller Streifen. Die Musik erwacht zum Leben. Nach einer Weile ist die Sonne schon gut zu sehen – die Beats beleben sich. Und ist die Sonne entgültig aufgegangen, dann erwacht der Track zu einem sommerlich, fröhlichen Gitarren-Sample-Track. Einfach spitze!
Mein absolutes Lieblingsstück ist aber "Healing". Die Vocals von Richie Havens sind so eindringlich und umschweben einen, dass es eine wahre Pracht ist. Und dann kommt da von irgendwo her ein dezenter Chill-House-Beat, der das Grinsen in ein Glücksgefühl verwandelt, und man taucht ein in den Sound, in den Klangteppich der sich aufbaut, und hat das Gefühl, man wäre selbst ein Ton, ein Sound, ein Klangelement, dass mit den anderen im Raum umherschwebt und zuckt, und pulsiert....
Eine wirklich traumhafte Platte! Zu Air hat mal einer gesagt: Bei Moon Safari haben sie alles richtig gemacht, bei ihrer letzten Platte ("10000Hz Legend") nur nichts falsch. Bei GA kann man sagen: man kann sich gar nicht vorstellen, dass sie überhaupt mal was falsch machen könnten!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2001
Groove Armada haben sich eindeutig weiterentwickelt und vom Downbeat gelöst. Auf ihrem neuen Longplayer finden sich ganz verschiedenste Einflüsse. Hip Hop, Dub, Soul, Jazz, House... um ein par Bestandteile dieses Sound Cocktails zu nennen. Was auffällt: das Album ist unheimlich abgeklärt ausgefallen. Zum Teil sehr ruhige, tiefe sounds. Groove Armada liefern hier eine Qualität ab, die man aus der Electro Ecke zur Zeit nur von Acts der Compost Records (Trüby Trio, Minus 8, Beanfield, Wordless People, Syrup,...) oder von French House Acts wie Daft Punk, Etienne de Crecy oder Ian Pooley gewöhnt ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2003
Groove Armada`s CD "Goodbye Country Hello Nightclub" ist ein kleines Meisterwerk. Während viele andere TripHop & Lounge-CDs schon nach ein paar Minuten langweilen, fesselt Groove Armada von Anfang bis Ende mit groovigen Beats, chilligen Themes und ganz dezent eingesetzten Vocals. Man kann sich diesen Sound wirklich überall vorstellen, ohne dass er stört oder sogar nervig wirkt: im Fahrstuhl, beim Autofahren, im Club oder einem netten Abend zu zweit...
Ich würde sogar so weit gehen und Groove Armada auf eine Stufe mit "Kruder & Dorfmeister" stellen - und das will was heissen! ;)
Also - wer`s noch nicht hat: Zugreifen!
Erst recht zu diesem Preis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2003
... wechselhafte Einflüsse - vom HipHop über Country (?) bis hin zum House! ... alles ist auf dieser CD vorhanden! ... Die SACD lässt zudem in Surround die Fetzen fliegen - klasse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2001
Leider kann ich mich den meisten Aussagen nicht anschliessen!!Ich bin absolut begeistert und denke, dass Groove Armada mit dieser CD ein absolut geniales Werk gelungen ist!Man findet auf der Platte einfach ein gute Mischung aus den verschiedensten Stilen, dass ganze aber nicht aufdringlich, sondern äußerst gut gemischt und für meinen Geschmack perfekt produziert.Weiter so!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2001
Nichts ist beständiger als die Veränderung!!!! Auch im Fall vom neuen Groove Armada Album bewahrheitet sich dieser Spruch. Gewöhnungsbedürftig für Fans und Besitzer der bisherigen Album. Leider ein bißchen zu elektronisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2001
die neue groove armada eignet sich hervorragnd für eine entspannte fahrt mit dem cabrio an einem sonnigen herbsttag. die music wirkt äußerst entspannend und ist nie anstrengend. fazit: nicht spektakulär aber schön!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2001
Unbegreiflich, die anderen überschwenglichen Kritiken. Ich habe fast alles andere aus diesem Musikgenre, mag House, Lounge, Downbeat usw. Aber so eine schlappe Platte habe ich noch nicht gehört. Den einen Punkt gibts für die ersten beiden Stücke, die ganz gut abgrooven. Was danach folgt, ist Downbeat der allerdrögesten Sorte. Keine Melodien und kein Groove (siehe Bandname!) zum mitwippen. Diese DJs, die immer von "Ihrer" Musik sprechen, dabei nur sampeln und keine drei Töne komponieren können, hab ich langsam satt, sorry! Hab die Platte wirklich mehrmals gehört, aber sie bleibt völlig nichtssagend. Die anderen CDs von Groove Armada fand ich übrigens sehr gut.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,01 €
4,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken