Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic WS HW16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
140
4,7 von 5 Sternen
Preis:36,42 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. März 2008
Nudeln selber machen ist kein Problem, aber das Aufbewahren bzw.Trocknen der noch feuchten Nudeln ist gar nicht so einfach. Bisher lag die Pasta auf allen mehlbestäubten Flächen in der Küche rum, musste immer mal wieder bewegt werden usw. Mit diesem tollen Küchenprofi wird die Arbeit kinderleicht. Direkt aus der Nudelmaschine hebt man mit dem beigefügten Stab die Pasta direkt auf die ausfaltbaren Arme des Matrcato. Morgens gemacht sind die Nudeln bis abends getrocknet und man kann sie in Tüten oder Schüsseln wunderbar aufbewahren. (praktisch, wenn Gäste kommen - ein Arbeitsgang, der sich lange vor dem Besuch erledigen lässt)
Da der Küchenprofi zusammenklappbar ist, lässt er sich in der beigefügten flachen Pappschachtel wunderbar aufbewahren und platzsparend verstauen.
Übrigens: der Amazon-Preis ist der günstigste! Überall sonst kostet das Gerät entschieden mehr.
Fazit: mehr als empfehlenswert!
11 Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2006
Dieses Gerät ändert die Welt für Nudelliebhaber. Natürlich machen wir alle unsere eigenen Nudeln, aber wohin dann damit? Auf ein Handtuch, über die Stuhllehne, über den Spülenrand oder auf einen Kleiderbügel? Das alles pasta nicht wirklich. Der Pastaständer schafft hier eine sensationelle Erleichterung, hygienisch, platzsparend, praktisch, übersichtlich, einfach perfekt! Nudeln machen, zum Trocknen aufhängen, fertig! Toll auch der im Gerät untergebrachte Nudelstab, mit dem sich die Nudeln hervorragend direkt aus der Maschine auf den Ständer hängen lassen. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2004
Der Nudeltrockner ist eine tolle Erfindung. Man kann ihn platzsparend unterbringen, er ist sehr praktisch zu handhaben, da die Nudeln mit dem mitgelieferten Stab direkt von der Nudelmaschine auf den Trockner gehängt werden können. Bevor ich den Nudeltrockner hatte, habe ich die Nudeln auf Handtücher mühsam ausbreiten müssen, so dass sie nicht zusammenkleben. Nun ist das alles kein Problem mehr.
Fazit: Für alle Fans der italienischen Küche ist der Kauf dieses Gerätes ein Muss.
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2008
Das Teil ist wirklich gut durchdacht, insbesondere der längliche Stift, der oben noch herausnehmbar ist, ist als Zugabe eine nette Angelegenheit. Man kann damit die abgeschnittenen Nudeln von der Maschine leicht abnehmen und auf den Ständer heben. Könnte man auch mit einem Holzlöffel machen, aber die Form dieses Stiftes ist noch besser geeignet. Als technischen Fehler muss ich leider bemerken, dass am unteren Halter nur eine winzige Schraube in das Plastik gedreht ist, die das ganze Werk halten soll. Bei mir ist das Ding direkt beim zweiten Auseinandernehmen herausgebrochen, da ja alles nur aus Plastik ist. Ich habe jetzt ein unschönes Gummi daran, welches mit Tesa-Krepp mehrfach umwickelt werden musste, damit es hält. Geht zwar, aber wäre nicht nötig, wenn der Hersteller die Befestigung nicht mit einer Minischraube sondern gleich mit einem stabilen Gummiring befestigt hätte. Ansonsten wäre es auch schön, wenn man die Stangen beim Zusammenlegen herunterklappen könnte, damit das Gerät nicht so furchtbar viel Platz wegnehmen würde. Dann hätte es was von einem Regenschirm, so ist das zusammengefaltete Ding eine Fahne aus Plastik... Trotz allem: Den Zweck, den der Pastatrockner erfüllen soll, erfüllt er auch in vollem Umfang, deshalb gibt`s von mir 4 Punkte, statt 3 wegen der technischen Dummheiten.
11 Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2015
aber nicht unbedingt erforderlich. Ich habe es mir gekauft und es ist wirklich formschön, leicht zu reinigen und zu verstauen. Auch die Nudeln aufzuhängen ist ein Kinderspiel - allerdings benutze ich zwischenzeitlich ein eingemehltes Leintuch (natürlich gewaschen!!) oder eine Leinentischdecke und lasse darauf meine Nudel(n) kurz trocknen, da ich sie sowieso gleich darauf abkoche, denn dann sind sie in 2 Min. fertig und schmecken auch am besten! Achtung: wenn die Nudeln zu lange auf dem Ständer trocknen, kann es sein, dass sie am Aufhängungs-Falz brechen!
Gruß Giuseppe Spaghettini
review image
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2009
Ich gebe es zu....

zuerst dachte auch ich: Wer braucht bitte einen Pastatrockner!? Auch als meine Freunde und Bekannte diese "Erfindung" sahen fanden es alle lustig. Aber schon seit der ersten Benutzung weiß ich, was so ein Pastatrockner wert ist ist.

Geniales Gerät. Gut zu verstauen, schnell ausklappbar, Nudeln durch die Maschine drehen, bei Bandnudeln Maschine Atlas am besten Stufe 7, noch einmal von beiden Seiten mehlen, bevor der Teig gerädert wird, mit dem mitgelieferten "Stift" herausnehmen, über den Pastaständer legen, drehen und den Stift herausziehen, fertig.

Die Nudeln kleben nicht mehr zusammen, wenn der Teig vorher gut eingemehlt wurde. Das trocknen dauert 24 bis 36 Stunden und klappt wunderbar.

Mein Fazit: einfacher, schneller und platzsparender kann man die Nudeln nicht trocknen. Trotz des hohen Preises ist diese Konstruktion den Preis absolut wert.

PS: mein Pastarezept:
Pro 100g Mehl ein Ei, je nach Menge entsprechend vergrößern. Das Mehl leicht salzen und einen kleinen Schuss Olivenöl dazu. Das Ei darauf schlagen und mit einer Gabel das Mehl und die Eier verrühren. 5 Minuten den Teig kneten, bis sich eine feste Masse ergeben hat und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Besser zwei Stunden. Danach kann der Teig direkt verarbeitet werden.

Viel Spaß und guten Appetit!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2008
Jedem zu empfehlen, der Pasta selber macht.

Frueher hingen die Nudeln ueber dem Besenstiel (zwischen Tisch und Essbank), ausgelegt auf Kuechentuechern und Tabletts - und jetzt haengen sie sehr dekorativ von den Armen des Tacapasta :-)
Sie trocknen so viel besser und lassen sich muehelos mit dem Stab auf den Armen ablegen und zum kochen wieder herunternehmen.
Und wenn man fertig ist, wird alles platzsparend zusammengeklappt und im im Kuechenschrank verstaut, bis er bald wieder fuer die naechste Pastamahlzeit heraus kommt.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2010
Eine große Hilfe bei der Nudelherstellung, endlich ist die Arbeitsfäche nicht mehr mit Nudeln belagert. Der Platz auf den Stäben reicht für die Menge Nudeln aus mindestens 1500g Mehl.
Der Ständer ist schnell aufstellt und kann zur Aufbewahrung flach in den Schrank gelegt werden.
Ich mache seit 20 Jahren Nudeln, hätte dieses Teil schon früher brauchen können.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2009
Ich bin total begeistert von diesem tollen Küchenhelfer.
Er lässt sich leicht aufbauen und nimmt beim Verstauen nicht viel Platz in Anspruch.
Durch den mitgelieferten Stab lassen sich die Nudeln ganz einfach auf die einzelnen Arme des Trockners aufhängen.
Ich kann diesen Küchenprofi nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2009
Das ist DER Superhelfer für alle die eigene Pasta machen. Mit dem beigelegten Dorn die Nudeln bei halber Länge auffangen und dann auf einen Rutsch an einem der Kunststoffstäbe abhängen.
Habe mittlerweile bereits ein zweites Teil gekauft weil sich der "Produktionsbedarf" erhöht hat.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken