Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
148
4,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:16,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. März 2017
1991 kam der Film in die Kinos, seit 26 Jahren lachen wir nun schon über Heinrich Lohse und seine Familie ....
Spricht für sich, oder?
Wir haben in der Familie und im Freundeskreis einige running gags, die sich auf diesen Film beziehen ( z.B. denke ich immer, wenn ich mal die Sendung Shopping Queen sehe, dass sich die Mädels in den Läden dort ebenso wie Heinrich Lohse vorstellen.... Hallo, ich kaufe hier ein!)
Wann immer ich Kohlrabi dünste, fühle ich mich irgendwie intellektuell.
Meine Mutter, ebenfalls Rentnerin, sortiert ihre über viele Jahre gesammelten Zeitschriften ebenso wie Herr Lohse im Wohnzimmer, und auch sie hat die Tendenz, Dinge im Dutzend billiger zu kaufen ( habe auch eine Kiste Wurzelbürsten bei ihr im Keller entdeckt).

Der Film ist einfach zeitlos und spricht alle Generationen an. Das ist schon eine Leistung, alt und jung gemeinsam zum Lachen zu bringen.
Klar, dass ich den in meiner Sammlung haben muss.
Bestellt bei amazon, zufrieden, wie immer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2016
Wer kennt das nicht, diese Situation? Der Vater geht in Ruhestand - eine unnatürliche Situation, in denen der Vater allen auf die Nerven geht und nichts mit seiner neu gewonnenen Freiheit anzufangen weiß. Die Frau und der Sohn müssen sich mit der neuen Situation arrangieren, so gut das geht - meist gibt es Schwierigkeiten, die urkomisch sind. Situationskomik der feinen Art.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2016
Loriot - die Erwartungen sind hoch und werden nicht enttäuscht.
Auf eine intelligente und witzige Art und Weise stellt Loriot die Probleme heraus, die entstehen, wenn das Arbeitsleben plötzlich endet und man sich an den Zuhause vorherrschenden Alltag anpassen muss.
Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2017
Ein Klassiker und der Beste Film von Loriot. Kann ich nur empfehlen. Ich liebe diesen tollen Film. Echt kurzweilige Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2017
Der Beste. Humor in Perfektion. Ein Meister seiner Klasse. Der Meister überhaupt. Ein Leben ohne Loriot ist möglich, aber sinnlos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2017
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!
Mehr muss man wohl nicht sagen. Der Humor von Loriot ist einzigartig und unerreicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2017
Super Film. Nur zu empfehlen. Toller Humor und loriot ein top schauschpieler. Wobei der Titel sehr interessant ist und ich nicht weiß was er mit dem Film zu tun hat :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Loriots erster Kinofilm „Ödipussi" hat mich ein wenig enttäuscht, er war zwar lustig, aber nicht so gut wie seine genialen Sketche, die er fürs Fernsehen gedreht hat. „Pappa ante portas" hingegen zeigt Vicco von Bülow von seiner besten Seite. Er ist ein Perfektionist! Das sieht man diesem Film an. Jeder Gag sitzt. Und es gibt sehr viele Gags! Ein Film den man immer wieder gucken kann und noch genau so herzlich lacht wie beim ersten Mal.
Erzählt wird die Geschichte von Heinrich Lohses (Loriot) Ruhestand. Er war Einkaufsdirektor in einem altehrwürdigen deutschen Unternehmen. Vom Leben außerhalb seines Büros hatte er keinen blassen Schimmer. Die Hausarbeit überließ er komplett seiner Ehefrau (Evelyn Hamann). Auch die Erziehung ihres gemeinsamen Sohnes mußte ganz allein die Gattin übernehmen.
Überraschend für alle Beteiligten wird Lohse zwangsweise in den Ruhestand versetzt. Eine Schmach für ihn, der doch nur für seine Arbeit gelebt hat. Deshalb nennt er seinen neuen Zustand auch nicht Ruhestand, sondern sagt den neugierigen Nachbarn, die ihn argwöhnisch begutachten und einen Skandall wittern, daß er „seine Tätigkeit in den häuslichen Bereich verlagert hat". Weder Lohse weiß, was er den ganzen Tag zu Hause machen soll, noch weiß seine Frau wie sie ihn 24 Stunden lang ertragen soll. Die anfängliche Unruhe, die Lohse in sein Haus bringt, verwandelt sich rasch in ein riesiges Chaos. Für den Zuschauer ergibt das eine Vielzahl von sagenhaft komischen Szenen. Herr Lohse, der ehemalige Chefeinkäufer, versucht sich, vermutlich zum ersten Mal in seinem Leben, bei der Erledigung der häuslichen Einkäufe. Das stellt er sich natürlich so vor wie bei seinen beruflichen Geschäftsverhandlungen. Kein Wunder, daß er statt mit einem Glas Senf mit einem Dutzend Senfpaletten heimkehrt. Ihm macht halt keiner was vor. So gelingt es ihm auch souverän einen großzügigen Rabatt heraus zu handeln, als ihm zwei dubiose Sektenmitglieder Wurzelbürsten und Kernseife verkaufen wollen. Die brauche man, da der Weltuntergang unmittelbar bevorstehe und nur diejenigen erlöst werden, die rein sind. Weiterhin sehr schön ist eine Dichterlesung, die das Ehepaar Lohse besucht. Ebenso wie ein gemeinsamer Restaurantbesucher, in dem der Darsteller des Heinz Becker, den Kellner spielt. Der etwas behäbigen Bedienung wird dann die Frage gestellt: „Herr Ober, können wir Ihnen vielleicht etwas bringen?". Der Film endet mit einem furiosen Finale, der 80. Geburtstagsfeier von Lohses Schwiegermutter. Dabei treffen sie dann auf die Sorte Verwandter, die solche herrlichen Sätze sagt wie: „Ich bin glücklich, wenn Du glücklich bist.". Ein grandioser Film!
Die technische Ausstattung ist mäßig. Die Dokumentation über die Dreharbeiten ist interessant, hätte aber etwas länger sein dürfen. Der Vortrag von Loriot über das Medium DVD ist überaus geistreich und gewohnt komisch.
„Pappa ante portas" ist kein Recyling alter Loriot-Sketche um die mit heißer Nadel ein Film gestrickt wurde. Es ist ein eigenständiges, neues Werk vom größten deutschen Komiker des 20. Jahrhunderts. Kein Wunder, daß er nur zwei Kinofilme gedreht hat, denn wenn man so gründlich arbeitet wie Loriot, dann verschlingt so ein Projekt viel Zeit und Mühe.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2010
Dass es sich bei der Blu-Ray um einen grandiosen Film-Klassiker von Loriot handelt sei nur mal am Rande erwähnt.

In dieser Rezension beziehe ich mich ausschließlich auf die Qualität der Blu-Ray.

Das Bild ist für das Alter des Filmes echt gut! Auch in Full-HD kann das Bild mit heutigen Filmen gut mithalten. Hier wurde echte Arbeit geleistet.

Der Ton setzt dann noch mal einen drauf. Ich war ja anfangs skeptisch, als ich gelesen habe, es handle sich um DTS-HD (was man selbst bei Blu-Rays nicht immer bekommt). Tatsächlich hat man hier wunderbaren Raumklang. Während hintereinem ein Auto vorbeifährt kommt von vorne eine Unterhaltung.

Ausschließlich die Hülle der Blu-Ray ist in meinen Augen ein wenig lieblos gestaltet. Aber darauf kommt es ja echt nicht an. Es ist immer wieder schön, dass solche Klassiker, auch wenn sie schon älter sind, in so hoher Qualität noch überzeugen können. Gleiches gilt natürlich auf für den Film Ödipussi. Ein Meisterwerk. Nur zu empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2016
LORIOT ist der Meister des feinsinnigen Humors - der Darstellung des Sinnigen und Widersinnigen unseres Alltag - unserer alltäglichen Situationen – einfach brillant dargestellt! Psychologisch hervorragend ausgefeilt durch die Darsteller in Szene gesetzt! Einfach köstlich!
Man entdeckt sich selbst und andere in vielen Szenen des Films wieder.
Selbst nach zig mal Anschauen dieses Filmes entdecke ich immer wieder noch Neues!
Sehr zu empfehlen, besonders für alle die leisen, differenzierten Humor mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden