Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

beautifulgarbage
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,43 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 3. Oktober 2001
Seit ihrem Ausflug ins breite Publikum mit dem James-Bond-Titelsong scheinen Garbage Blut geleckt zu haben: Auf unnachahmlich Weise greifen sie typische Popsounds auf und verfremden/ mixen sie im nächsten Moment in harte Independent-Klänge. Wie das Cover, so der Inhalt: Manchmal scheinbar süßlich-brav aber Sekunden später schon extrovertiert und gefährlich gut. "Schöner Müll" hieße der Titel wörtlich übersetzt, und die Kunst aus Popschrott Popkunst zu formen, beherrscht Garbage in der Tat. Von der Balade bis zum Rocksong. Und auch ein Wiederhören mit dem Bombasto-Sound von Bond & Co. gibt's. Dann noch das aktuelle Video zu "Androgyny" im Hinterkopf und der herb-süße Genuss ist perfekt. Mit Sicherheit eine DER Veröffentlichungen im Jahr 2001.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Februar 2015
Ich liiiiiiiiiebe diese scheibe! Eine der absolut besten von garbage meiner meinung nach. Von melancholisch bis rasant ist alles dabei. Shirley manson hat einfach eine geile stimme und das stellt sie auf diesem album sehr eindrucksvoll unter beweis! Ein muss für echte garbage fans...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Oktober 2001
Zwar handelt es sich hier um die limitierte Ausgabe des Albums, welches wirklich sehr gut ist, nur leider enthält diese Version genau die selben Tracks wie das normale Album. Es sind keine Bonus Songs darauf enthalten. Lediglich die Aufmachung ist anders, die CD-Hülle ist aus Karton, hat die Form einer Blume die geschlossen ist und ist in der Mitte aufklappbar.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2003
Garbage mit der charismatischen Frontfrau Shirley Manson lassen es bei ihren neuen 13 Songs nochmals etwas wenigen lärmen. Hatten sie auf ihrem Debüt noch eine gefällige Wall Of Sound kreiert, gegen die Shirley immer noch den Bogen hin bekam, so war das zweite Album eine durch kalkulierte Sache und somit frei von lärmender Inspiration - die doch erst den Reiz dieser Band ausmacht. Auf "Beautiful Garbage" versuchen es neben Manson Butch Vig (dr), Steve Marker und Duke Erikson (git) mit fast schon sauber zu nennender Produktion. Und bekommen es doch nur hin, das jeglicher Charme verloren geht. Davon abgesehen sind auch die Songs nicht von durchgehender Qualität.
Wäre da nicht die Sängerin Manson, so würde sich diese Band irgendwo im Niemandsland der Aufstiegsaspiranten wieder finden - mit einem Sound, der teilweise an die schlechteren Phasen der Pretenders anknüpft. Mit diesem Album haben sie ihrem Bandnamen alle Ehre gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2001
Nachdem ich einige Vorkritiken über die CD gelesen habe, hätte ich sie mir eigentlich etwas anders vorgestellt! Es hieß, sie ähnelt ihren Vorgängern, die ich auch beide habe, und sehr mag, sehr. Als ich beautifulgarbage dann zum ersten mal gehört habe, war ich dann etwas überrascht! Es sind einige Lieder, wie Androgyny oder Cherry Lips dabei, die für Garbage ungewohnt verspielt klingen, was aber nicht heißt, dass sie mir deshalb weniger gefallen würden. Es sind aber genauso wieder Lieder dabei, die für mich wieder typisch nach Garbage klingen. Zum Beispiel Cup of Coffee. Auch die Texte gefallen mir gut! Ich kann diese CD jedenfalls nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2002
Nach zwei wirklich überragenden Alben hatten sich Garbage die Messlatte für ihr drittes Album verdammt hochgesteckt und die Erwartungen an „ Beautiful garbage" waren auch entsprechend hoch. Im Herbst 2001 war es dann endlich soweit. Voller Ungeduld habe ich den Longplayer sofort gekauft. Voller Spannung machte ich mich an den ersten Anlauf. Der erste Eindruck war ernüchternd. Plötzlich erinnerte ich mich daran, dass die Band mangels zündender Ideen eigentlich ja eine kreative Schaffenspause einlegen wollte, nun aber doch überraschend diese Platte produziert hatte.
Neu an „ beautiful garbage" ist eigentlich nur, dass nichts neu ist. Dafür wirken viele Songarrangements nur all zu bekannt, vieles hat man von Garbage schön gehört, nur besser.
Wenn man sich anfangs auch als alter Garbage- Fan schon beinahe über diese Platte ärgert, so entdeckt man, nachdem die erste Entäuschung überwunden ist, dann doch noch einige Perlen, wie sie nur Garbage zu komponieren vermögen. Gerade die drei ruhigen Songs der Platte „ cup of coffee" , drive you home" und „ so like a rose" haben es in sich und stehen dem alten Material in nichts nach. Die wunderbar melancholische Stimme Shirley Manson's veredelt diese Songs gewohnt großartig durch zauberhaft erhabene Melodien, wie man sie seit „ Milk" lieben gelernt hat.
Deutlich schwächer sind diesmal hingegen die härteren Songs ausgefallen. Mit dem Opener „ shut your mouth" können Garbage zwar kurz zu alter Form finden, andere Songs wie etwa „ cherry lips" oder „ androgyny" halten aber nicht mehr mit, wirken stellenweise sogar ein wenig albern.
Man sollte nicht zu hohe Erwartungen an diese Platte stellen. Großartige Songs wie „I think I'm paranoid" oder „special" von „ Vol.2.0 " kann man lange suchen, es gibt sie einfach nicht. Für eine Band, zu deren Markenzeichen ebensolche Hits geworden sind, ist dies natürlich eine enttäuschende Leistung.
Vielleicht hätten sich Garbage doch ihre kreative Pause gönnen sollen, denn das Potential der Band ist immer noch unüberhörbar da und so habe auch ich nach langer Anlaufzeit noch meinen Frieden mit „ beautiful garbage" geschlossen.
Allerdings sind in Anbetracht dessen, zu was diese Band fähig ist, mehr als 3 Sterne von mir nicht drin.
Ich bin mir sicher, das nächste Mal haut uns diese Band wieder alle um.
Ich freu mich schon drauf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Oktober 2001
Nachdem "Version 2.0" für viele Fans eine mehr oder minder große Enttäuschung war, haben Garbage mit "beautifulgarbage" eindeutig zu ihrer alten Form zurückgefunden. Die Band hat offentsichtlich erkannt, daß synthetische Perfektion (oder auch Sterilität, wenn man es negativ betrachten möchte) längst nicht alles ist, und hat die elektronischen Spielereien auf der neuen CD bewußt gering gehalten. Stattdessen trumpft sie mit Melodien auf, die wirklich ins Ohr gehen, gerade aufgrund der Tatsache, daß sie nicht zwanzigmal durch einen Soundprozessor gejagt wurden. Eindeutig die beste Garbage-CD!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. April 2002
Highlights: Shut your mouth, Androgyny,Can't cry these tears, Til the day I die, Cup of coffe, Cherry lips, Breaking up the girl
Das etwas bösere "Shut your mouth" eröffnet dieses Album, sogar mit Schimpfwörtern. Die Mischung aus Gitarre und Keyboard ist nicht nur bei diesem Lied geil, "Cherry lips" wär da der andere Vertreter. Der Rest besteht aus ein paar fröhlichen Songs(Breaking up the girl), Garbage ist aber insgesamt langsamer und trauriger seit der Zeit von 'Version 2.0' bzw. 'The world is not enough': "Cup of coffee" verbreitet mit Opernstimme und Klavier extrem traurige Stimmung. Alerdings werden es alle Leute, die die Band vorher mochten, dieses Album mögen wenn nicht gar vergöttern!
Bewertung: 5 von 5 Punkten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Oktober 2002
Ein Meisterwerk einer ziemlich ausgebufften Band. Sehr gut produziert, originelle und eingängige Melodien, Künstler, die ihr Handwerk beherrschen, was will man mehr. Stopp, das war aber noch nicht alles, denn Shirley Manson gibt dem ganzen erst den "finishing touch". Meine Favoriten: Cup of Coffee, Drive You Home, So Like A Rose. Nie langweilig, auch nach dem 10. Hören nicht. Und danach kann man sich mit dem beautifulgarbage mixer seinen eigenen Song am Rechner zusammenstellen. Sehr gelungen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Oktober 2001
...aber nicht minder interessant, kann man durchaus zu beautifulgarbage sagen. Dieses Album bietet Altbewährtes der beiden Vorgänger und ist daher keine Weiterentwicklung - doch mal ehrlich, wer wünscht sich das schon bei Garbage? Diese Band hat bereits von jedem etwas zu bieten, sind es nun reinrassige Pop-Songs, Rock oder gar experimentelle Hooklines, Loops, Scratches oder Samples. Garbage sind immer wieder fantastisch und bieten durchdachte Musik. Daumen hoch, auch für das neue Album!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Garbage
6,62 €
Version 2.0
10,37 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken