Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
58
4,2 von 5 Sternen
Zeit der Wölfe
Format: DVD|Ändern
Preis:8,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. August 2013
Ein Film voller Bildmetaphern, den ich nicht unbedingt dem Horror-Genre zuordnen würde. Die Moral der Geschichte kombiniert mit dem Ende stellt dann die Frage, ob man sich vom Wolf(der jeder Mann ist) fressen lassen will, oder selbst zu einem wird.
Ein schöner Film, den ich immer mal wieder gerne sehe.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. August 2001
Da bisher alle Beschreibungen sich auf Traummotive und unterschwellige Sexualität bezogen, möchte ich auch mal erwähnen, dass der Film eine handfeste Story besitzt, die durch besagte Bilder / Motive gelegentlich ausgeschmückt wird, ebenso gelungen ekelerregende bzw. grausige Verwandlungssequenzen. Dazu kommt,dass die Umgebung stellenweise (gewollt) künstlich (nicht "billig"!!)wirkt,in etwa vergleichbar mit "Sleepy Hollow". Gerdade dadurch entsteht der Eindruck,ein Fantasymärchen, nicht nur einen Werwolffilm, zu sehen. Insgesamt also ein absolut sehenswerter Leckerbissen für Freunde des Phantastischen Films.
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Mai 2011
Ausgeliehen über Lovefilm.de

Die Zeit der Wölfe ist ein echtes Meisterwerk, ein Film wie ein Gemälde zwischen Surrealismus und Fiebertraum !!!
Ein Stück Filmgeschichte in dem Neil Jordan den Zuschauer in eine Welt entführt, die Traum und Wachen verschmelzen lässt.
In dem bildgewaltigen Horrormärchen erlebt man als Zuschauer eine wahre Achterbahnfahrt der Filmkunst, die einem Traum zu gleichen scheint, denn Neil Jordan suggeriert uns dies immer wieder in kurzen Sequenzen von der Fiebertraum geplagten Hauptdarstellerin, bis zum Showdown des Films auch diese Grenzen schwinden und alles miteinander verwischt.
Eine Bilderflut, die mich oft im Film an Musikvideos von MTV aus den 80ern erinnerte und zu einem in atemberaubend schönen Bildern konstruierten Märchen erwächst.
Wer genau hinschaut darf sich begeistern lassen zur Liebe zum Detail...der Film ist in Nebel gehüllt, immer mit einer Note Erotik versehen und versteht es die Botschaft sanft unterbringen.
Ein Rolls Royce mitten im Wald einer vergangenen Epoche, sich in Wölfe verwandelnde Adelige und blutrünstige Bestien - dieser Film hat weit mehr zu bieten als der simple Titel erwarten läßt.

Ich bin begeistert !!!
Absolute Empfehlung!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2011
Der Film ist nicht dazu gedacht, um sich eine Horrorgeschichte anzusehen - da gäbe es auf alle Fälle bessere. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Märchen und wer sich ebenso ein wenig damit auskennt, weiß, dass Märchen in früheren Zeiten nur Erwachsenen erzählt wurden. Die meisten Märchen enthielten dabei ganz klar grausame Details und sexuelle Anspielungen, die aber durch die Brüder Grimm ganz einfach entfernt und schön bearbeitet wurden, dass es auch eine Lektüre für Kinder werden konnte. Das Märchen "Rotkäppchen" war in früherer Zeit als eine Art Warnmärchen gedacht, um sich vor den Männern in Gestalt eines Wolfes zu schützen. Der Film bringt dabei eine sehr schön geschilderte Interpretation von Altüberliefertem und Moderne. Es wäre daher eine Schande den Film nur wegen des "Schauder-Effekts" zu kaufen. Ich bezweifle auch, dass er wirklich dafür gedacht ist. Vielmehr möchte er einfach die alten und vergessen Mythen wieder aufleben lassen. Dem Zuschauer bietet er dafür eine wunderbare Geschichte. Ein kleiner Kritikpunkt bleibt leider dennoch: die grausamen Szenen hätte man vielleicht weg lassen, oder weniger detailliert zeigen sollen. Aber nach wie vor empfehle ich allen den Film, die mehr erwarten, als eine Horrorgeschichte und etwas über den Kern der ursprünglichen Märchen lernen wollen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juli 2013
Dieser Film ist KEIN Horrorfilm,das sei mal vorneweg erörtert!
Tatsächlich vereinen sich aber traum-und alptraumhafte Szenen in
einer farb-und kunstvoll -brillianten Märchenwelt,und das macht diesen
Streifen so unglaublich mitreissend und auf seine Art betörend.
Zum Inhalt nur eine kurze Info,da `Zeit der Wölfe `schon genug gute,aber
zum Teil auch kuriose,unverständliche Kritiken einstecken musste!-
Rotkäppchen im Werwolf-Land erzählt die magisch-schaurige Reise durch die Welt
der (Alb)Träume der heranwachsenden Rosaleen,die auf den (Wer)Wolf im Manne trifft!
Die Darsteller;Angela Lansbury-David Warner-Stephen Rea überzeugen allemal!

Der Kultfilm; von Regisseur Neil Jordan(geb.1959)Macher von `Angel `(Filmdebüt `82)
`Mona Lisa `(Komödie `86)
`The crying Game(Thriller `92)
`Interview mit einem Vampir `94
`Michael Collins `96
Auch die Adaption des Graham Greene Bestsellers `Das Ende einer Affäre (`99)erntete zahlreiche
Preise,darunter 4Golden Globe und 2 Oscar-Nominierungen.

"Little Girls,it seems to say,
never stop upon your way!
Never trust astranger friend,
no one knows how it will end.
As you`re pretty,so be wise,
wholves may lurk in every guys!
Now as then it`s single truth
sweetest tongue has sharpest tooth"

Eine Huldigung an den Geist der schwarzen Romantik-
intelligent,souverän und faszinierend!!
1515 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. April 2005
Dieser Film ist nicht bildgewaltig? Und er bietet auch keine Fantasy-Märchen-Geschichte mit nervenzerfetzenden Horror-Einlagen? Wer's glaubt! Nämlich genau das bietet dieser Film. Ein sog. Kultfilm, um es genau zu formulieren, entstanden in den Reigen der 80er Jahre, mit unbekannten, aber für fantastische Filme dieser Art fesselnden Schauspielern und einer dermaßen einzigartiger und beklemmender Atmosphäre drückt er den Zuschauer in die Couch. Meiner Meinung nach kann dieser Film unmgöglich langweilen, weil wie plötzlich und perfekt inszeniert sich Menschen in diesem Film in Wölfe verwandeln, sucht ihresgleichen. Oft wird behauptet es sei eine Adaption von Rotkäppchen, was der Film prinzipiell auch ist, nur das man diesmal den Wolf von einer ganz anderen Seite zu Gesicht bekommt. Und genau das macht diesen Film für Kinder absolut ungeeignet: eine Adelsgesellschaft oder was auch immer verwandelt sich nach dem Schrei einer Hexe in einen Rudel Wölfe, was sehr detilliert dargestellt ist, oder ein einsamer Jäger verwandelt sich vor den Augen des pubertierenden Mädchens in einen schaurigen, ekelhaften Wolf. Außerdem bekommt man in diesem Film sehr deutlich zu sehen wie ein Wolf eigentlich unter dem Fell ausschaut. Und damit ist auch der Kopf gemeint. Wenn das kein blanker Horror ist! Wie ein richtiger Traum vermittelt dieser Film eine zerrissene Geschichte, einen für das bildhübsche Mädchen nicht endenwollender Fiebertraum und entwickelt sich im Laufe der Mínuten zu einem der fantastischsten und besten Film aller Zeiten.
11 Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2008
Ums gleich zu sagen: Wer hier literweise Blut und Gemetzel such, ist feht am Platz!!
Diese Film ist ein Spiel mit Urängsten, ein zugleich erotischer und beunruhigender Traum. Und so soll der Film auch wirken und verstanden werden. Die Kulissen sind NICHT billig, sondern gewollt "einfach", schemenhaft, ja traumähnlich. Die Schauspieler sind gut. Vor allen die wunderbare Angela Landbury als Großmutter. Einfach toll. Der Regieseur Neil Jordan hat aus Angela Carters Märchenversatzstücken einen sehr tiefen und interessanten Film gemacht. Nichts für SAW oder HOSTEL-Fans. Eher was für Zuschauer mit Hirn!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2011
Dieser Film ist absolut einzigartig. Es muss ungefähr 1988 gewesen sein, als ich mit einem gleichaltrigen Freund zusammen heimlich mitten in der Nacht im Wohnzimmer meiner Eltern, eine VHS-Kassette abspielte, auf der sich eine ganz schlechte Aufnahme von Zeit der Wölfe befand. Der Film zog mich mit seiner romantisch-melancholischen und gruseligen Atmosphäre komplett in seinen Bann und er ist bis heute, 23 Jahre später, mit weitem Abstand mein Lieblingsfilm geblieben. Ich kenne keinen auch nur annährend vergleichbaren Film. Zum Inhalt wurde schon genug geschrieben, deshalb spare ich mir das.
Leider ist die DVD qualitativ nicht voll auf der Höhe, sie beinhaltet im Prinzip kaum Bonusmaterial und leider gibt es bisher auch keine deutschsprachige BluRay-Fassung. Trotzdem volle Punktzahl !!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. März 2003
Es gibt wohl schon technisch an der DVD etwas auszusetzen, der Ton, die Untertitel sind unoptimal bzw. gar nicht vorhanden. Trotzdem muss eines betont werden: Der Film ist hervorragend! Man wird entführt in eine traumhaft schöne Märchenwelt. Wer hier einen Film sucht wie 'American Werwolf' oder sonst einen Horror-Kitsch, der ist fehl am Platz. Es handelt sich um ein leicht gruseliges Märchen das absolut packend geschildert wird. Ich würde diesen Film all jenen empfehlen, die gerne Fantasygeschichten und Märchen mögen, Werwolfmythen spannend finden aber trotzdem nicht auf Horror stehen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Dezember 2004
Dieser Film hat mich sehr beeindruckt. Er besteht, rein äußerlich betrachtet, aus wunderbaren Bildern und Farben. Ein Mädchen im roten Mantel, der herausleuchtet, geht durch einen Wald, der nebelverhangen ist, leichtes Grün und Braun und Blau, gedeckte Farben, ein Reh springt, Zweige knacken. Aber es ist nicht das naive Rotkäppchen, das wir aus der Sage kennen. Und der Wolf ist auch nicht bloß ein einfacher Wolf, und ebensowenig weicht Rotkäppchen vom Wege ab, indem es den Pfad verlässt.
Der Film beginnt mit einem schlafenden jungen Mädchen, das sich diese Szenerie erträumt. In ihrem Traum spielen, in einem kleinen verschlafenen Dörfchen im Wald lebend, ihre Eltern und die Großmutter eine Rolle, die dem Mädchen Geschichten von Wölfen erzählen.
Und so entsteht ein großer Potpourri aus verschiedenen kurzen Wolfsgeschichten, verwoben und zusammengehalten von der umgreifenden Rotkäppchen-Geschichte, die sich fortspinnt.
Geeignet ist dieser Film trotzdem nicht für Kinder unter 12 Jahren, wie ich finde. Die Wölfe, die teilweise Werwölfe sind, werden in ihrer Verwandlung sehr grausam und detailliert dargestelt. Andererseits macht, auch wenn ich sonst gewaltverherrlichende Szenen eher abstoßend finde, gerade dieser Zug von Grausamkeit die Besonderheit des Filmes mit aus. Die Gewalt stößt hier nicht ab, sie baut sich ein in die düstere Seite des Waldes, trennt das junge Mädchen von der Kindheit ab und führt sie ins Erwachsensein über, ein Sprung, der für manch einen im Leben genauso grausam gewesen sein mag.
Dies ist also sicherlich kein reiner Märchenfilm, obgleich es um ein Märchen geht und der Film märchenhaft gedreht ist. Ein kleines Kunstwerk ist er aber auf jeden Fall, unbedingt sehenswert, gerade Erwachsene werden ihn sehr mögen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Zeit der Wölfe
7,79 €
Wolfen
16,97 €
Dog Soldiers
24,99 €
Entity [UK Import]
6,85 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken