Fashion Sale Hier klicken Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More reduziertemalbuecher saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:30,00 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 10. November 2002
Wenn ein Trio live interessant klingen soll, genügt es nicht, wenn Bass und Schlagzeug eine solide Rhythmusgruppe bilden. Allan Woody und Matt Abts zeigen schon im Opener, dem 16-minütigem 'Trane', wie gut sie an ihrem jeweiligen Instrument die Melodieführung ergänzen oder übernehmen können. Die Improvisationskunst und die Gabe, mit nur drei Instrumenten klangvolle und spannende Musik zu machen, wird auch bei 'Kind of Bird', welches dem Original der Allman Brothers Band nicht nachsteht, hervorgehoben. Nun, Warren Haynes war als Mitkomponist und Gitarrist und Woody Allen als Bassist am Original beteiligt. Vervollständigt wird das Album mit drei weiteren Stücken der ersten Studio-CD und 'Don't step on the grass, Sam' (Steppenwolf). Die CD enthält den gesamten Beitrag von Gov't Mule zu einem Neujahrskonzert 1995/96, welcher nicht weiter überarbeitet wurde. Eine tolle CD, die Lust auf mehr macht.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2003
Schöne Live-Aufnahme aus den Anfangstagen von Gov't Mule. Die Mehrheit der Stücke stammt aus der Feder von Gitarrist Warren Haynes und diese finden sich auch auf der ersten CD aus dem Jahre 1995 wieder. Das erste Stück („Trane") dauert mehr als 16 Minuten und kommt ohne Gesang aus. Die teilweise jazzig klingenden Improvisationen von Gitarre und Bass erinnern natürlich an die Allman Brothers und zum Teil auch an die frühern Wishbone Ash. Allerdings steigert sich Warren Haynes im Verlauf richtig und endet mit erdigem (Südstaaten-) Rock und zeigt mit dröhnend jaulenden Klängen, wo der Hammer hängt. Die folgenden Stücke kommen zum grössten Teil eins zu eins wie auf der Studio-Aufnahme rüber und sind sehr süffig (z.B. „Temporary Saint" und „Painted Silver Light"). Dass Warren Haynes auch ein aussergewöhnlich guter Slide-Spieler ist, beweist er auf den letzten beiden Stücken. Wer also auf singende und bisweilen „chrunchig" motorende GIBSON-Gitarren (Zitat: „All Guitar and Bass Sounds made by GIBSON Guitars.") steht, der sollte zulangen, auch wenn hier oft noch schräge Effekte wie Chorus, Delay und Tremolo hinten angehängt werden. Interessant sind auch die Credits im Booklet: Grateful Dead, Bo Diddley, Mountain, Jimi Hendrix, Mahavishnu Orchestra und die Black Crowes. Das steckt die musikalischen Eckpfeiler von Gov't Mule gut ab.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,09 €