Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
8
4,9 von 5 Sternen

am 15. August 2001
Dies ist eine exzellente Zusammenstellung der Filmmusik des großen Meisters. Jerry Goldsmith und das London Symphony Orchestra spielten einige der berühmtesten Melodien des Komponisten auf diese CD, um ein neuartiges Klangsystem zu testen. Ein Segen für alle Goldsmith Fans, das dieser " Test " veröffentlicht wurde. Jerry Goldsmith dirigiert höchstpersönlich das LSO. Die Themes und Suites von AIR FORCE ONE, PAPILLON, POLTERGEIST, PATCH OF BLUE, RUSSIA HOUSE. FOREVER YOUNG, RUDY sowie einige TV THEMES wie WALTONS und VOYAGER klingen wirklich um einiges reiner in diesem neuen Soundsystem. Und wenn schon, wenn man schon alles von dem Meister besitzt, die Anschaffung dieses Silberling lohnt sich alle mal. Jerry Goldsmith at his best !
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Februar 2005
Diese SACD ist ein Paradebeispiel wie ein SACD zu klingen hat.
Ein beinah unendlich wirkender Dynamikumfang, und eine Auflösung der Instrumente (besonders im Surround Modus) die einem den Atem verschlägt.
Kurz gesagt: Legt man diese Scheibe in seinen Player und schließt die Augen, hat man das Gefühl mitten im Orchester zu sitzen.
Um mit den Worten eines Werbeslogans zu sprechen:
The way it is meant to be played!
Was die Musik angeht, mußte ich mich doch zu anfang wundern was unser guter, alter Jerry alles komponiert hat.
Einige Tracks wahren mir völlig neu, andere sind wahre Klassiker.
Meine Highlights:
-StarTrek: The Motion Picture (in einer nie zuvor gehörten Qualität)
-Air Force One
-StarTrek Voyager
-TwilightZone: The Movie
Fazit: Für Liebhaber von Soundtracks, ein absolutes Muss!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2002
Hier ist das richtige Futter für den neuen SACD Player: Aufgenommen in DSD-Technik (Multi-Channel Surround) ist z.B. Musik aus Star Trek, Air Force One, Poltergeist, Papillon, Basic Instinct, Twilight Zone, Forever Young und einigen TV-Produktionen auf der CD. Diese SACD ist nicht nur für ausgewiesene Goldsmith Fans interessant sondern für alle Film/TV-Musik Liebhaber und dank Hybrid-Technik auch auf jedem "normalen" CD-Player abspielbar.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Der Preis für die CD ist schon sehr beachtlich. Aber ein Orchester wie das LSO in einem solchen Sound zu erleben sollte man sich nicht entgehen lassen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Sehr gute Musik,brachialer Sound,dank super Audio cd
Kann ich nur weiter empfehlen!
Jerry Goldsmith hat mit der cd ein echten Bestseller gelandet ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. März 2005
Der im Sommer 2004 verstorbene Filmkomponist Jerry Goldsmith darf ohne Zweifel zu den meistbeschäftigten seiner Zunft gezählt werden: Zu über 300 (!) Filmen und TV-Produktionen steuerte Goldsmith seine Kompositionen bei, darunter zahlreiche Klassiker wie "Planet der Affen", "Patton", "Alien" oder "Chinatown". der 1929 in Kalifornien geborene Jerrald Goldsmith studierte Klavier (bei Miklos Rozsa, u.a. Komponist bei "Sein oder Nichtsein" und "Quo Vadis") und begann seine Karriere beim TV-Sender CBS, ehe er mit 1959 mit "Twilight Zone" seinen ersten 'großen' Filmscore schrieb und sein Name 1968 mit "Planet der Affen" jedermann bekannt wurde. Von da an war Goldsmith ein gefragter und vielbeschäftigter Filmkomponist, der wiederholt mit Regisseuren wie Roman Polanski, Ridley Scott und Franklin Schaffner zusammenarbeitete. Stattliche 17 mal wurde Goldsmith für den Oscar nominiert, doch nur mit dem Score zu "Das Omen" gewann er einen.
Die Zusammenstellung dieses Albums enthält u.a. die bekannten und unvergesslichen Scores aus "Star Trek", "Chinatown" und "Basic Instinct", eingespielt vom London Symphony Orchestra und wurde im hochauflösenden SACD-Format aufgenommen. Besitzer eines entsprechenden SACD-Players kommen somit in den Genuß einer multikanaligen Wiedergabe, aber selbstverständlich ist die Hybrid-CD auch auf 'normalen' CD-Playern spielbar - die Wiedergabe erfolgt hier in Stereo.
Eine hervorragende und qualitativ sehr hochwertige Produktion.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2015
Sehr gut und wertvoll. Kann man vorbehaltlos weiterempfehlen. Ist amüsant und lustig. Für eine kurzweilige Zeit und viel Spaß. Super
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2002
Jerry Goldsmith ist bekannt für viele Film- und TV-Soundtracks, allem voran als "Hauskomponist" für Star Trek, wobei er für mehrere Filme und die Serien "Next Generation" und "Voyager" verantwortlich zeichnet. Nicht zuletzt deswegen habe ich mir diese SACD zugelegt. Die Titel werden hier sehr klassisch dargeboten, die Interpretationen variieren gegenüber den bekannten Originalfassungen. - Vielleicht kommt ja auch noch eine ähnliche Zusammenstellung von John Williams oder James Horner auf SACD. Ich würde mich freuen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Vintage Cinema
21,01 €
Epics (Mehrkanal)

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken