Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Herbstputz mit Vileda UHD TVs Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
24
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2005
Schon in den 70ern, als diese Aufführung von Carmina Burana im Fernsehen lief, war ich begeistert von der Musik und der Darstellung. Für mich war es das absolute "Muß", diese DVD zu kaufen. Eine farbenfrohe, gut einstudierte Inszenierung mit sehr guten Solisten wie Lucia Popp und Hermann Prey.
Für mich ist diese Version der Carmina Burana auch trotz der evtl. zu bemängelnden Bildqualität (immerhin vor gut 30 Jahren gedreht) eine 5-Sterne-Bewertung voll und ganz gerechtfertigt.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2007
Carl Orff schrieb seine Carmina Burana, um mittelalterliche Gesaenge und Taenze, die er als einer der ersten in der neuzeitlichen Geschichte wiederentdeckt hatte, in einen konzipierbaren Rahmen zu stellen und sie dem Publikum zeitgerecht zu praesentieren. Eigentlich ein zunaechst meines Erachtens kritisch zu sehendes Unterfangen, bin ich doch prinzipiell fuer Originalwerke.
Herausgekommen ist dann aber doch etwas Unvergessliches, etwas, das ganz fuer sich stehen kann: eine bunte froehliche Abfolge mittelalterlichen Lebens.
Und wer koennte diese Folge mittelalterlicher Musikstuecke besser in Szene setzen, als der unsterbliche ewige Ponnelle...! Erschuettert sass ich vor dem Film, weil ich kaum glauben konnte, dass jemand heutzutage noch so reichhaltig, so froehlich, bunt, so lebendig ein Stueck so inszenieren kann.
Ponnelle hat genau das Herz der Musik, das Herz des Stueckes getroffen, und sich und uns eine dazu passende ueberragende Buehnenwelt erfunden.
In kunstvollsten Masken und fantastischen Kostuemen tanzen und schwingen sich mittelalterliche Gestalten, unter ihnen der Teufel, der Narr und der Engel, durch Saele, ueber gruene Wiesen, durch Wasser, auf einen Burgturm, unter Baeumen hinweg.
So muss das sein, meiner Meinung nach. Das ist Vollendung.
Ein zutiefst beeindruckendes Stueck Theatergeschichte, eine beeindruckende Musik - absolut sehenswert!
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2012
Die Carmina Burana is seit viele jahre für mich eine richtige Musikerlebnis. Ich jab die Auffürung auch mehrere mahlen gesehn. Aber diese mittlerweile 35 Jahre alte Aufnahme mit ihren Bildern zeigt alles am besten. Mann seht was mit den Texten gemeint ist. Was auch so schön daran ist: sind die Untertiteln als Übersetzung oder mittelhochdeutscher und lateinischer Originalsprache . Schöner ist noch das wenige das solche qualitat nur kostet.
Entschuldigung für die Fähler in die Deutsche sprache!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2011
Die Carmina Burana sind immer wieder ein begeisterndes Musikerlebnis. Sie werden aber leider meist nur ohne szenische Darstellung konzertant aufgeführt, und somit eines wesentlichen Elementes beraubt. Diese, mittlerweile 35 Jahre alte Aufnahme mit ihren Bildern zeigt dagegen, was mit den Texten gemeint ist. Gelegentlich wird die Bildsprache zwar ein wenig derb, aber die Texte sind es ja auch. Das wird insbesondere mit den Untertiteln als Übersetzung oder mittelhochdeutscher und lateinischer Originalsprache deutlich.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Carl Orff, der nach Information auf dieser Seite die Produktion persönlich begleitet hat, dürfte vom Ergebnis außerordentlich angetan gewesen sein. Er hat sein Werk ja - worauf auch in im Kommentar zu einer Rezension hingewiesen wird - von Anfang an szenisch konzipiert. Als ihm vorgeschlagen wurde, die Uraufführung in Leipzig ohne szenische Einrichtung zu realisieren, lehnte er ab, da seiner Meinung nach »eine konzertante Uraufführung das Werk doch falsch geprägt« hätte. Allerdings gab er keine detaillierten Angaben für szenische Lösungen, da er die Phantasie der Regisseure nicht einengen wollte. Das war für die Verfilmung auch kein Problem, da die Realisation bei Ponnelle offenkundig in den besten Händen war. Das Ergebnis kann man nur als kongenial bezeichnen. Streckenweise dürfte es für eher zimperlich veranlagte Naturen etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber wenn man sich in Text, Geist und Komposition des Ganzen vertieft (ich habe das Werk mehrfach mitgesungen und weiß, wovon ich rede), kann man seine ungetrübte Freude an der Einspielung haben.
Vom rundweg überzeugenden Ensemble ragt der unvergessene Hermann Prey heraus, dem sein Part offenbar einen - mit Verlaub - Mordsspaß gemacht zu haben scheint.
Die teilweise harsche Kritik an Bild und Ton kann ich nicht nachvollziehen. Wer sich eine Produktion aus dem Jahre 1975 anschafft, muss von vornherein damit rechnen, hier gewisse Abstriche in Kauf nehmen zu müssen. Die trüben den Genuss m.E. allerdings in keiner Weise, deshalb auch kein Punktabzug.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2002
Ich bin wirklich begeistert über diese DVD. Ich habe diese Aufführung vor einigen Jahren im Fernsehen gesehen und damals versäumt, sie aufzunehemen und seit dem immer danach gesucht. Die Inszenierung trifft sehr gut die Stimmungen der einzelnen Lieder. Die Bild- und Tonqualität sind ausgezeichnet. Ich kann die DVD nur weiter empfehlen.
33 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2002
Die "mysteriösen" lateinischen Texte und der gute Rhythmus machen Carl Orffs Carmina Burana zu einem einzigartigen Werk.
Vor allem die Tracks "Fortune plango vulnera", "In taberna quando sumus" und natürlich das Eröffnungs- und Endstück "O Fortuna" haben es in sich.
Die DVD ist leider nicht so toll. Das Bild ist gelinde gesagt enttäuschend. Es weist etliche Kompressionsartefakte sowie eine schlechte Gesamtschärfe auf. Lediglich die Farben sind teilweise richtig kräftig und machen was her.
Auch beim Ton gibt es Anlass zur Kritik. Vereinzelt treten kurze Verzerrungen auf. Ansonsten sind die Stereo 96kHz sowie Dolby Digital 5.1 Tonspur recht gut abgemischt und klingen für eine Aufnahme aus den 70ern sehr gut.
Leider ist das Stück teilweise zu langsam (um nicht 'lahm' zu sagen) dirigiert. Ganz besonders merkt man dies bei Track 2 (besonders, wenn man andere Aufnahmen kennt).
Also:
- Einen Stern Abzug für das Bild (Bei einer Musik DVD nicht soo wichtig)
- Einen Weiteren für die gelegentlichen Verzerrungen im Ton
- Einen Letzten für die etwas temperamentlose Orchesterführung Kurt Eichhorns
Fazit: Nicht die beste Aufnahme der Carmina Burana, dafür in interesanter Aufmachung jedoch mit Bild- und Tonschwächen.
44 Kommentare| 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2006
Orff`s Musik findet keinen besseren Ausdruck als in d. Carmina Burana:Liebe,Leid,Tod,Sinnenfreude.Völlerei u.Geniesen und das alles

unterlegt mit d. orffchen Musik u.seiner ihm eigenen Instrumentenauswahl.Dazu d.mittelalterlichen Bilder,die hier den Texten u.d. Musik vorbildlich angepasst sind.Ein rundes Gesamtwerk,das für Auge u.Ohr eine Freude ist.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Eine ganz tolle und hervorragnede Idee die Carmina Burana in Szene zu setzten als wäre es ein spannedes Opernstück. Zudem die international-berühmte Bestzung durch Lucia Popp und Hermann Prey, dass nocbh zusätzlich Spaß macht. Diese beiden das Stück mit allen anderen Mitwirkenden zum aufregenden und kämpferischen Leben erwecken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2007
Endlich auch auf DVD zu haben - ich sah diesen Film an der Premiere und wollte seither immer wieder die Gelegenheit haben darin zu schwelgen.

Inszenierung und Vorstellungkraft vereinigen sich hier um ein kleines Meisterwerk der musikalischen Filmkunst zu schaffen. Dem Inhalt der Lieder fassungsgerecht zu entsprechen ist hier perfekt gelungen. Das Tolle am Ganzen ist dass sich die Menschheit in ihren Lieben und Leiden immer noch gleich benimmt - und hier kommt das Ganze mit Witz und Heiterkeit auf die Leinwand.

Einfach empfehlenswert!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,98 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken