Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:139,68 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2001
Danke, Rhino! Schon Nuggets One bereitet(e) unermeßliches Zuhörvergnügen - daß es mit dieser zweiten Ausgabe noch zu steigern wäre, hätte ich nie gedacht. Nachdem ich mir nach mehrmaligem Hören nun endlich einen Über"blick" verschafft habe, muß ich sagen, daß diese Zusammenstellung sogar noch besser und abwechslungsreicher ist: Es reicht von dreckigem R & B ("Crawdaddy Simone"/ The Syndicats - WOW!), Bands, die sogar beatliger klingen als die Beatles (The Mascots aus Schweden), wunderschönen Popballaden ("One third"/The Majority - es war Liebe nach dem ersten Hören!), Teenie-Psychedelic ("Path through the forest"/The Factory) bis zu Obskuritäten, die beim besten Willen nicht zu beschreiben sind ("Bat Macumba"/Os Mutantes aus ... Brasilien!!) und ... und ... und ...! Natürlich sind auch ein paar Hänger darunter(aber das ist eh subjektiv!); und "Pictures of matchstick man" von den ollen Status Quo hätte man sich meinetwegen ruhig sparen können! - Wenn es die Musik schon nicht getan hat - das wunderschöne Booklet tut sein übriges, um vollständig in diese Zeit hineinzutauchen. Also - für den, der nicht auf seinen Ohren sitzt und noch mit Herz und Seele Musik hört, ist diese Sammlung ein Muß! Ich werde mir jedenfalls damit die Zeit vertreiben ... bis Nuggets Three erscheint ...! Anke
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2005
Eine weitere Compilation aus dem Hause Rhino, das mir schon mit der ersten "Nuggets"-Ausgabe und der Rock'n'Roll-Compilation "Loud Fast & Out of Control" viel Freude bereitet hier. Auch hier wieder 4 CDs, diesmal prallvoll mit feinstem Garagen-Rock / -Punk / -was-auch-immer. Im Unterschied zur ersten Nuggets-Ausgabe, in der nur US-Bands vertreten waren, sind hier ausschließlich Bands zu hören, zu nicht aus den USA stammen; natürlich hauptsächlich Englisches, aber auch viele Bands aus Australien, Neuseeland, Holland, und sogar Bands aus so "abgelegenen" Orten wie Peru, Brasilien, Japan und der Tschechoslowakei sind dabei. Deutschland ist mit den Boots (gleich zwei Songs) und den Rattles vertreten.
Nachdem ich die über 100 Songs nun ein zweites Mal durchgehört habe, muss ich sagen: Mal wieder Glückwunsch und Danke, Rhino. Eine äußerst gelungene Compilation, die ihr Geld mehr als wert ist.
Von einigen doch recht zahmen 1960er-Popsongs abgesehen sind fast alle Tracks einfach gut. Eine kleine Auswahl: -- Os Mutantes mit "Bat Macumba" ist Samba-Garage aus Brasilien mit einer extrem durchgeknallten Gitarre; -- The Masters Apprentice "War or Hands of Time" ist ein wunderschöner, eindringlicher, unter die Haut gehender Antikriegs-Song; -- "Crawdaddy Simone" von den Syndicats mündet nach verhaltenem Beginn bald in eine exzessive Krach-Orgie; -- Creations "How Does it Feel to Feel" mit ihrem brachialen, apokalyptischen Gitarrensound; -- "Baby Your Phrasing is Bad" von Caleb, wo der extreme Phasing-Effekt das Lied trotzdem nicht kaputtmacht; nicht zu vergessen die vielen wunderschönen Pop-Perlen, etwa Marmaldes "I See the Rain", Love Sculptures "In the Land of the Few" oder "Vacuum Cleaner" von Tintern Abbey...
Viele Songs waren ihrer Zeit Jahre voraus, etwa "Magic Potion" von Open Mind, das stark an Black Sabbath erinnert, Van Morrisons Frühwerk "I Can Only Give You Everything" erinnert an die Stooges, "Garden of my Mind" von Mickey Finn erinnert tatsächlich an Jimi Hendrix; und "Path Through the Forest" von Factory könnte problemlos als 1980er-Indie Rock verkauft werden;
Die Liste ausgezeichneter Songs ist lang und abwechslungsreich. Kurz und gut: der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach, im Gegenteil. Und die Soundqualität ist ebenfalls, wie immer bei Rhino, ausgezeichnet, rund und druckvoll und nicht bis zur Unkenntlichkeit "digitally remastered". 1960s-Mono-Sound ist angesagt!
Dazu, ebenfalls wie immer, eine stilvoll im 1960s-Psychedelic-Stil gestaltete Verpackung mit einem 100-seitigen Buch anstelle eines Booklets, das neben einigen Essays zur Musik und ihrer Bedeutung stimmungsvolle Beschreibungen der damaligen Garage-Szenen in aller Welt und ausführlichen Infos zu allen Songs und Bands enthält -- darunter auch Fotos von fast jeder Band, auch wenn manche so unbekannt sind, dass sich wenig mehr als ein Plattencover erhalten hat. Mehr kann man sich nicht wünschen!
Im Grunde kann ich wirklich jedem Menschen diese Compilation wärmstens ans Herz legen, der gute, eigenständige Musik schätzt. Das hier sind zwar Oldies, aber sie haben auch noch nach 40 Jahren nichts von ihrer Genialität eingebüßt. Und für Freunde des Garage-Rocks gibt es sowieso nur eins: Kaufen. Natürlich ist der Preis ein stolzer, aber es lohnt sich. Hier kriegt man die fetten Songs nur so um die Ohren geschlagen, bei anderen Compilations darf man sich freuen, wenn zwei oder drei gute Songs in vernünftiger Qualität dabei sind.
Da hier einfach alles stimmt -- Songauswahl, Soundqualität, Aufmachung und Preisleistung --, vergebe ich hier guten Gewissens fünf dicke Sterne.
22 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2001
Die 'Nuggets Vol.1'-Box war den US-Bands gewidmet und wirklich großartig! Volume 2 kümmert sich nun um Großbritannien und den Rest der Welt. Es gibt auf Vol. 2 zwar ein paar bekanntere Bands wie 'Pretty Things', 'Smoke', 'Easybeats' etc. Aber wer kennt die psychedelischen Songs der sechziger Jahre aus Uruguay, Brasilien, Japan und etwa Island? Alles hier drauf und wirklich großartig! Als Zugabe gibt es Marc Bolan als Backgroundsänger, einen frühen Song von David Bowie und vieles mehr... Rhino Records bürgen immer für Qualität (schönes Booklet)! Wer Vol.1 liebt, kommt an Vol.2 nicht vorbei! Es gilt die besten Sounds der Sechziger zu entdecken...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2015
Mit vier randvoll bestückten CDs brachte Rhino einen, für Fans der 60iger Rockmusik, einen klasse Sampler Anfang der 90iger heraus.
Mit ca 110 Songs diverser bekannten, unbekannten und völlig in Fragezeichen gehüllten Oskuritäten bietet Rhino auch in klanglicher Aufbereitung alles was das Herz begehrt. Na ja, bei der Auswahl ist sicherlich für jeden Psychedelic Freund was dabei.
Hier in Volume 2 ist der Schwerpunkt eher auf Europa und vor allem England.

Castle hatte mir ihren Psychedelic Revisited Sampler (2x 3er CDs) erst 1-2 Jahre vorher auch so etwas heraus gebracht. Lohnt sich auch.
Eigentlich mag ich die Castle CDs sogar etwas mehr....

Egal, einen Tipp für Freunde der frühen Hippiebewegung allemal wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2008
Die Rezensenten vor mir haben schon fast alles gesagt, was zu dieser wunderschön aufgemachten Box zu sagen ist. Wer aber weiter in die Materie eindringt, wird schnell feststellen, dass dies nur ein "Vorgeschmack" ist auf das, was die sechziger Jahre noch an phänomenalen Platten zu bieten hat! Higly recommended!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
Super Zusammenstellung, wie ich es mir vom Rhino-Label gewohnt bin und das ich liebe! Weiter mit Bands, die nicht so bekannt sind und vielen guten Songs
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden