Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,84 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2011
Georg Friedrich Händel (1685 - 1759): Concerti grossi Op. 3,1-6, inkl. Nr. 4b und Orgelkonzertsatz HWV 317/II. Ausführende: The Brandenburg Consort, Ltg. Roy Goodman. Erstveröffentlichung 1992 als Hochpreis-CD.

Die Alte-Musik-Bewegung hat zahlreiche gute Einspielungen dieser Concerti grossi auf Originalinstrumenten hervorgebracht, neben Goodman und dem Brandenburg Consort auf Hyperion sind es:
Concerti Grossi Op.3 English Baroque Soloists, John Eliot Gardiner (Warner)
Concerti Grossi Op.3 Concentus musicus Wien, Nikolaus Harnoncourt (Warner)
Concerti Grossi Op. 3 Linde Consort, Hans-Martin Linde (EMI/Virgin)
Orchesterwerke (Gesamtaufnahme) The English Concert, Trevor Pinnock (Deutsche Grammophon Archiv)
Concerti Grossi Op.3 Les Musiciens du Louvre, Marc Minkowski (Warner)
Concerti Grossi Op.3 Handel & Haydn Society, Christopher Hogwood (Decca) ...

Mir waren schon die Einspielungen von Christopher Hogwood, Hans-Martin Linde und John Eliot Gardiner ans Herz gewachsen, als ich auf Goodmans Aufnahme stieß. Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr sicher, welche Aufnahme ich am liebsten mag. Goodman hat, wenn meine Ohren mich nicht täuschen, eine verhältnismäßig kleine Besetzung gewählt, die in Verbindung mit exzellenter Klangtechnik für größte Durchhörbarkeit sorgt. Beim sechsten Konzert ersetzt er den zweiten Orgelsatz mit einem Satz aus HWV 337, fügt jedoch den Orgelsatz als Anhang hinzu. Er spielt beide Versionen von Nr. 4 (die 4a ist definitiv von Händel, die 4b eher nicht - sie wurde von Händels Verleger Walsh zusammengestellt und auf Wunsch Händels später aus der Ausgabe entfernt). Und Goodman "spielt" ein wenig mit den Bläser-Besetzungen, so dass Flöte, Oboe und Fagott alle zu ihrem Recht kommen. Ich habe mir diese CD mit dem größten Vergnügen angehört. Ich denke, man hat hier die Qual der Wahl, denn die anderen genannten Versionen sind ebenfalls sehr gelungen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken