20% Rabatt Hier klicken Jetzt informieren HarryPotter Cloud Drive Photos Learn More TDZ Steens: Bis 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Möbel Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juli 2001
Das zum Großteil sehr ruhige Album bietet viele wunderbare Melodieen, und der Gesang ist einfach unbeschreiblich. Im unmittelbaren Vergleich zu "Good Morning Spider", einem früheren Album von Sparklehorse, ist dieses nicht so experimentell. Die Lieder kann man auch genießen, ohne das ganze Album am Stück durchzuhören. Zwar kommen wieder eine Vielzahl von verschiedenen Effekten zum Einsatz, um den Klang von diversen Stücken zu verfremden (so ist etwa das titelgebende Stück durch ein Rauschen unterlegt, das man den Eindruck bekommt, es wäre von einer alten Schallplatte), doch der offensichtliche "Konzept-Album" Character bleibt bei dieser Scheibe aus. Alles in allem ist "It's A Wonderful Life" bedeutend eingängiger, und auch leichter zugänglich, als etwa "Good Morning Spider". Auf Anhieb sind die Glanzstücke sicherlich "It's A Wonderful Life", "Piano Fire", "Eyepennies", "More Yellow Birds", "Comfort Me" und "Babies On The Sun". Beim zweiten, spätestens beim dritten anhören wird jedoch klar, ein "schlechtes" Lied gibt es hier nicht! Und umso öfter man das Album hört, umso mehr schätzt man letztenendes die Effekte. So klingt etwa "Babies On The Sun" zunächst, als würde es leiern, und das zugrunde liegende Rauschen vermittelt einem erst den Eindruck, man lauscht auch hier wieder einer sehr alten Tonband Aufnahme. Gerade diese Verfremdung unterstreicht jedoch umso mehr die Musik. Um das ganze abzurunden, beschränkt sich Sparklehorse im Hinblick auf die Instrumente nicht nur auf die "üblichen" Dinge (Gitarre, Bass, und Schlagzeug), sondern setzt auch sehr geschickt Streicher ein, oder ein Klavier, oder auch andere "Intrumente", die wahrscheinlich im alltäglichen Leben Haushaltsinstrumente sind.
"It's A Wonderful Life" ist einfach entspannend, und mit wunderbarer Musik gefüllt. Am ehesten läßt sich die Platte wohl mit dem Album "Trail Of Stars" von den "Walkabouts" vergleichen - mit einer Prise Eigenwilligkeit (was die Verfremdung der Klänge angeht). Unbedingt reinhören!!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2016
Ein Werk mit dem Titel It's a wonderful Life, hinterlassen von einem Musiker, der es nicht geschafft hat. Es gibt so großartige Musik abseits der Pfade des Mainstream. Dies ist ein Beispiel dafür. Mark Linkous flüstert zu teilweise schleppenden Drums wunderschöne Melodien ins Ohr. Freunde von Arab strap werden sicherlich nicht nein sagen können, wenn sie bereit sind auf den Humor zu verzichten, denn die Themen sind hier ein bisschen dunkler, trauriger. Mein Favorit ist Little fat Baby, eine langsame Lagerfeuer-Akustik-Nummer mit tröstliche Streichern. Es kommen einem schier die Tränen.......
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2010
Schade, sehr schade, dass dieser geniale Songwriter seine gepeinigte Seele in andere Sphären geschossen hat.
Mark Linkous aka Sparklehorse kreiert auf "It s a wonderful life" ganz aussergewöhnlich schöne Melodien, eine ganz
aussergewöhnliche Atmosphäre.

Kein Wunder, dass musikalische Allzeitgrössen wie Tom Waits und PJ Harvey Sparklehorse auf dieser CD unterstützen, und
grossartige Songs beisteuern. Waits klingt in "seinem" Song wie ein Wesen von einem anderen Stern. Mein Lieblingssong ist die Kooperation mit PJ: "Eyepennies". Am besten man legt sich hin, schliesst die Augen und lässt sich von der Musik in eine andere Welt tragen.

Seine Stimme ist meist geflüstert, hingehaucht. Die Instrumentierung sehr zurückgenommen, meist Piano, Gitarre, Bass und Drums, ein bischen Electronics. Manchmal ein bischen Streicher. Jane Scarpantoni, Cello, auch bekannt als Begleitmusikerin von Lou Reed.

Welch geniale Musik hätte Mark Linkous uns noch geschenkt...?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2001
Diese Cd ist wie ein Tag auf einer sommerwiese, wie ein warmer tee mit der besten freundin nachdem man durch den regen rennt, wie fliegen, wie die große Liebe, sie verursacht herzflattern... die stimme vom sänger klingt als ob er neben dir ins ohr flüstern würde, die stimme der sängerin ist sehr wunderschön eine cd die sich jeder stimmung anpasst, irgendwie ist sie etwas verdammt tolles!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken