Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
31
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,19 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Oktober 2015
Hier macht man nix falsch.
Eines der besten Hosen Alben toll remixed.
Ich hab die noch auf Vinyl. Nun nach Jahren musste dann doch mal die CD her. Der neue Remix ist Kult, irgendwie rockiger. Und das ganze Bonusmaterial erst, die besten B-sides überhaupt, Fehrnsehn, Feinde .... Lohnt sich gerade für langjährige Hosenfans.
Neue Hosenfans, kauft diese Version oder Vinyl!
Die nächsten Wochen dürfen meine Nachbarn dieses Album mit mir geniessen ob sie wollen oder nicht!
Greetz
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2002
Für mich das Beste und Genialste Album was die 5 auf die Beine gestellt haben. Ausgezeichnete Doppel-CD mit unterschiedlichsten Stilrichtungen und grad noch als Punkrock zu bezeichnen.
Alle anderen Alben danach ssind doch ziemlich komerziell aufgebaut.
Besonders gefällt der "Kreuzzug ins Glück" wobei ein klassisches Intro in ein echt fetziges Stück übergeht. Weitere Hightlights sind für mich "Azurro", eine gecoverte Version von Adriano Celentano, welches grad im Weltmeisterjahr 1990 besonders Spaß brachte. Desweiteren die Bluesversion von "Opelgang" oder "Willi: Drama in 3 Akten", wobei die Übergänge von Lied zu Lied mit dem damals wirklich hervorragenden Kabaretttisten Gerhard Polt einen wirklich passenden Sprecher gefunden haben.
Als feine Zugabe gab es damals noch in der LP und in den ersten CDs einen Aufkleber der Hosen "Bis zum bitteren Ende", welcher in den neuen Covers nicht mehr vorhanden ist. Schade eigentlich!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ob man es glaubt oder nicht: Die heutige Schnarchnasen-Band, die Schandtaten wie "Tage wie diese" verbrochen hat, hat vor vielen, vielen Jahren mal richtig gute Alben aufgenommen. Gut, das hat aus meiner Sicht auch viel mit Nostalgie zu tun, denn als ich noch ein kleiner Grundschüler war, waren "Bis zum bitteren Ende - Live" (1987), "Ein kleines bisschen Horrorschau" (1988) und eben "Auf dem Kreuzzug ins Glück" (1990) mitunter mein erster Kontakt zur Rockmusik. Die hatte ich auf Kassette, und zwar als Originale - ja, das gab es damals. Letztgenanntes Album ist das für mich vielleicht beste der Toten Hosen. Zwar waren die Düsseldorfer schon damals "nicht mehr so wirklich Punkrock", aber sie haben zweifelsohne noch richtig rocken können. Mit "Alles wird gut" und "All die ganzen Jahre" sind zwei der besten Hosen-Songs überhaupt vertreten, und Semi-Hits wie "Glückspiraten" und "Streichholzmann" sind auch nicht von schlechten Eltern. Auf Disc zwei wurden einige B-Seiten und die tragikomische "Willi"-Trilogie (mit lustigen "Interview-Parts" von Gerhard Polt) gepresst.
Bis einschließlich "Auf dem Kreuzzug ins Glück" haben die Toten Hosen noch richtig gute Musik gemacht, danach ging es allerdings bergab. Für mich hat alles, was diese Band im Anschluss veröffentlicht hat, gar keine Relevanz mehr.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2008
Die Hosen haben ihre alten Scheiben überarbeitet und nochmals in besserer Sound-Qualität veröffentlicht. Das hat sich gerade bei so alten Weken wie diesem gelohnt. Zudem ist die "Kreuzzug" eine meiner Lieblingsscheiben der Hosen.
Im Prinzip sind alle remasterten Werke der Hosen zu empfehlen. Klar, es ist in erster Linie Geldmacherei von den Jungs, aber sie machen es wenigstens auf eine nette Art: Alle CDs wurden mit diversen Bonus-Songs (B-Sides, Maxi-Songs und andere Raritäten) aufgepeppt. Zudem sind die neuen Verpackung sehr liebevoll gestaltet, und jede CD enthält ein aufwendiges, hoch-infomatives Booklet.
Wer diese CD noch nicht hat, sollte in jedem Fall zugreifen. Doch selbst Besitzer der alten Scheiben, können sich ruhig für einen "Neukauf" entscheiden (wie ichs auch gemacht habe!). Es lohnt sich!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2006
Aus einem neuen Album und einer zusätzlichen Scheibe mit alten Stücken und der Tragödie um den Verlierer Willi wurde eine der kreativsten und besten Hosen-Scheiben. Das klassisch-kitschige Intro steigert noch die Spannung, ehe die vertrauten Klänge kommen. Tiefpunkt ist lediglich "Keine Chance für die Liebe", da rein musikalisch etwas nervig.
Die Innovationen finden sich auf der zweiten Scheibe: Humorige Countryversionen, eine hörenswerte Reggaevariante von "Mehr davon", die beste B-Seite aller Zeiten "Achterbahn" und mit "Azurro" eines der wenigen hörenswerten Cover. Das von der "Opelgang" bekannte "Willi muss in's Heim" wurde neu aufgenommen und um ein paar Stücke erweitert. Allgemeiner Nachteil solcher Sachen: Nach zehn Mal hören sind die meist nicht mehr so lustig.
Die Höchstwertung mit Tendenz zu vier Sternen gibt es wegen der durchgängig qualitativen ersten Scheibe, "Achterbahn" und Willi. Das Archiv nach alten Stücken durchzuforsten stellt an und für sich keine Leistung dar...

Wer sich für härtere Musik interessiert und mit einem vielseitigen Album was anfangen kann, kommt an der Scheibe nicht vorbei. Puristen sollten vielleicht erstmal reinhören.
Uneingeschränkte Kaufempfehlung.
P.S. Ausnahmsweise gelungenes, ironisches Cover.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. September 2009
Selten habe ich eine Platte sehnlicher erwartet als diese hier, damals, im Jahr 1990... nachdem Die Toten Hosen mit dem Vorgänger "Ein Kleines Bisschen Horrorschau" ihr meiner Ansicht nach bis heute bestes Album abgeliefert haben waren die Erwartungen an den Nachfolger natürlich immens groß - und dieses hier vorliegende Album war es, welches die Hosen endgültig als erfolgreichste deutsche Rockband platzierte und den völligen Durchbruch besiegelte. Vielleicht ist "Kreuzzug" deswegen auch so eine Art Zäsur - denn spätestens jetzt begann die kommerziell sehr erfolgreiche Phase der Toten Hosen, in der sie sicherlich und unbestreitbar ihren Stil merklich änderten und in der sie von einer ziemlich skandalumwittertern Truppe zu einer der Bands aufstiegen, auf die sich irgendwie jeder verständigen konnte.

Wie dem auch sei: sowohl damals wie auch heute komme ich nicht umhin, "Kreuzzug" als ein etwas durchwachsenes Album zu bezeichnen. Die totale Euphorie wollte sich damals bei mir nicht einstellen, und auch heute noch finde ich eine ziemlich unausgegorene Mischung auf diesem Album vor.

Unausgegoren deswegen, weil es unbestreitbar einige der allerbesten Hosen Songs enthält: "Alles Wird Gut" oder "All die Ganzen Jahre" sind, genau wie das bereits als B-Seite bekannte "Achterbahn", auch nach knapp 20 Jahren noch sofort zündende Hits, die problemlos zu den phänomenalsten Songs ihrer gesamten Karriere gehören - die Band macht hier einfach alles richtig, und musikalisch wie gesanglich gibts das volle Paket.

Gleichzeitig enthält das Album aber auch ein paar Lieder, die ich auch damals eher mau fand und die wirklich eher als Füllmaterial durchgehen - wohlgemerkt auf der ersten CD, die ja eigentlich die neuen Songs enthalten sollte. Ein paar dieser Lieder sind einfach sehr langweilig und wirken gerade angesichts der Höhepunkte dieses Albums eher lieblos heruntergespielt...

Die zweite CD ist eher mit Spaßversionen und ähnlichem vollgestopft, und an ihr gibt es nichts auszusetzen. Aber so ulkig es auch ist, "Im Jetgrill" oder "Willi" hört man halt auch nicht so oft hinter einander.

Alles in allem insgesamt 4 Sterne... CD eins enthält einige der besten Lieder der Hosen und einige ziemliche Langweiler, CD zwei ist eben eine echte Bonus-CD, an der es nichts auszusetzen gibt.

Im Gesamtkontext der Hosen würde ich "Kreuzzug" ungefähr in einer Kategorie zum regulären Nachfolger "Kauf mich!" einreihen, eben nicht so überragend gut wie "Horrorschau", oder "Opium" und etwas durchwachsen, aber unterm Strich immer noch völlig OK. Den spätestens jetzt einsetzenden Durchbruch als DIE deutsche Rockband hatten sich die Hosen jedenfalls verdient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2001
Also bei der Kreuzzug ins Glueck wuerde alles richtig gemacht,was man nur richtig machen kann!!!Alleine die Overtuere und daran im Anschluss ALLES WIRD GUT stuetzen den Titel der CD, die vor Elan der Hosen, Witz, Charme und Alltaeglichkeiten nur so strotzt. Bevor es dann zum Politischem uebergeht,sollte man allerdings schon den Volumeregler am Anschlag haben! Hoehepunkte sind alle Songs, aber man sollte trotzdem an dieser Stelle noch schoenen Gruss und auf Wiedersehen, die Willie-reihe und die gut und nicht direkt dumm umgesetzten Covervisionen nennen. Die CD haette den Titel KAUF MICH verdient und entsprochen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2008
Also diese Neuvertonung von den Toten Hosen hat es wirklich in sich!

Macht einfach Spass!

"Im Jet Grill" ist knallharter Punk Fun! Purer Nonsens! Ich habe 1983 am Hellweg in Düsseldorf Flingern als Sozialarbeiter gearbeitet. Kenne natürlich den Jet Grill. Wie Trini Trimpop und Campino da Pommes bestellen!

Zum Schlapplachen! Hätte nur noch gefehlt, daß sie "Asi Teller Fortuna" bestellen, ist Currywurst Pommes rot/weiß (Ketchup/Mayo).

Und dann geht es auf der CD richtig ab!

"All die ganzen Jahre", ein Kracher! "First time" - Mädels hütet Euch vor den Hosen, die sind immer noch scharf!

"Bitte seid nicht allzu hart", kauft einfach die CD und lacht über "Willi", die von den Hosen mit Gerhardt Polt lohnenswert vertonten Abenteuer! Als "Willi" Polizist wurde, haben es ihm seine Freunde auch nicht mehr verziehen.

Soviel guten Punk und Ironie bringen nur die Hosen! Da müssen die Ärzte noch viel lernen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Ich hatte mal als Jugendlicher eine doppel Kassette von diesem Album und hatte schon einige Zeit damit verbracht dieses Album noch mal wieder zufinden. Hier habe ich es sogar auf CD bekommen. Bin wunschlos glücklich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 1999
Nach dem absoluten Super-Album "Ein kleines bisschen Horrorshow", mit dem den Hosen ihr endgültiger Durchbruch auch außerhalb der Punk Szene gelangt, wurde der Nachfolger natürlich mit Spannung erwartet und ich muss sagen, er kann alle Erwartungen erfüllen. Es ist sogar gleich eine Doppel CD geworden. Während die erste CD durchgehend neue Lieder bringt, sind auf der zweiten auch einige alte, wie "Opel Gang" oder "Liebesspieler" in neuen Versionen, die durchaus zu gefallen vermögen. Herausragend ist hier vor allem das Willi Drama. Neben dem altbekanten "Willi muss ins Heim" finden sich hier noch zwei neue Stücke, die Willi's Geschichte weiter erzählen, ergänzt um Einspielungen von Gerhard Polt und den Biermösl Blasn. Das ist einfach cool. Für Fans ist diese CD einfach ein Muss und stellt für mich auch die letzte Hosen CD im "guten alten" Stil dar. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken