Hier klicken Jeans Store Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
13
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. März 2002
Diese Opernaufführung ist von Anfang bis Ende nicht nur akustisch sondern auch optisch ein reines Vergnügen! Das Orchester und die Sänger (allen voran Cecilia Bartoli, Enzo Dara und Raoúl Giménez) sind hervorragend und auch die temporeiche und witzige Inszenierung ist äußert gelungen. Die DVD bietet neben einer Stereo-Tonspur auch eine DD 5.1- Tonspur, die einen etwas volleren und plastischeren Klangeindruck vermittelt. Das Bild könnte teilweise schärfer sein und es macht sich manchmal leichtes Flächenrauschen bemerkbar, was aber durch die kräftigen Farben wieder aufgewogen wird. Insgesamt ist die DVD ein Muß für alle Opernfans und solche, die es werden wollen!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2002
Cecilia Bartoli ist natuerlich super, da kann man kaum noch kommentieren.
Aber auch die anderen Saenger sind ganz hervorragend!
Besonders gut gefallen hat mir Raul Gimenez als der Prinz. Gimenez hat eine sehr gefuehlvolle, weiche aber doch kraeftige Stimme, und sing Rossinis schwierige Musik mit Leichtigkeit. Einer der besten Rossini Tenoere, die ich bisher gehoert habe.
Auch Alessandro Corbelli als Dandini ist ganz hervorragend. Auch er hat eine weiche Stimme, die aber kraeftig ist, und seine Schauspielerischen Faehigkeiten sind auch sehr gut. Eine ideale Besetzung fuer Dandini.
Die beiden Schwestern sind nicht so bekannt, aber auch sie finde ich sehr gut. Die komischen Gesichtsausdruecke sind wunderbar. Die Klangqualitaet ist sehr gut, ebenso wie die Aufnahme an sich, und auch die Kostueme sind ein muss fuer dieses Libretto, eine von diesen schrecklichen modernen deutschen Produktionen wuerde ueberhaupt nicht passen.
Kaufen, auf jeden Fall!!!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2005
Schade, daß man hier nicht mehr als fünf Sterne vergeben kann.
Die Sängerinnen und Sänger sind ein wahrer Hörgenuß und die schauspielerischen Leistungen grandios. Das komödiantische Talent der Beteiligten - allen voran die Bartoli und Enzo Dara - ist großartig, die Aufführung stellenweise zum Schieflachen.
Ein Genuß in jeder Hinsicht!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2008
Eine Aufführung in Houston, aber die Inscenierung importiert aus Bologna.

Komödianten par excellence. Wer kann einem Enzo Dara das Wasser reichen ? Dieser Bass aus Mantua, Jg. 1938, hat das Repertoire eines Rossini, Donizetti oder Cimarosa verinnerlicht und eine Spiel-Laune sondersgleichen.

Dann taucht Dadini- Alessdandro Corbelli- auf und zeigt uns gleiches Höchst-Niveau eines basso cantate, und eines Schauspielers der Extra-Klasse. Ebenfalls aus der Schule des belcanto- umfassende Schulung der Stimme und zugleich ein Komödiantentum, das auf der Welt seinesgleichen sucht. Der alberne Alte und der zum Fürsten " aufgestiegende" Diener sind schier urkomisch.

Commedia d'ell arte- ist wirklich ein hohe Kunst der Komödie.

Dies ist deswegen zu betonen, weil häufig der Focus nur bei der Bartoli und auch noch dem Tenor Giménez liegt, die von diesen Grossmeisters des munteren Spiels Dara und Corbelli aber durchaus getoppt werden.

Musikalisch gibt es spannendere Versionen der Cenerentola, aber sängerisch ist diese Aufführung kaum zu schlagen. Und dies nicht wegen der Bartoli, die natürlich sehr gut ist, eine ihrer Paraderollen, schon gar nicht wegen Giménez ( ich finde Araiza überzeugender).

Aber Corbelli und Dara- wer will dieses Zwei-Gespann perfekter Kunst-Darbietung toppen ? Ich kenne keine Version, die dieses Niveau erreicht.

Unbedingt sehen. Hören allein reicht hier wirklich nicht. Ein wichtiger Aspekt des Genusses würde entgehen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Juli 2014
Ich habe mir diese DVD aufgrund der vorangegangenen Rezensionen gekauft. Und alle haben sie Recht! Diese Operneinspielung aus Houston von 1995 ist eine Jahrhundertaufnahme. Die Versammlung der besten Stimmen für jede Rolle der Oper ist hier wahrlich gelungen - eine Sternstunde für jeden, der dieser Aufführung beiwohnen durfte. Es ist ein musikalischer und optischer Genuss, der seinesgleichen sucht. So endet z. B. das Finale des 1. Aktes mit einer Perfektion von Schönheit, Rhythmus und Geschwindigkeit, wie ich es noch nicht erlebt habe. Das Orchester leistet hier Meisterhaftes! Sämtliche Solisten bestechen mit vollen, klaren, der jeweiligen Rolle superb entsprechenden Stimmen - solch ein Niveau findet man (heute) leider nur ganz, ganz selten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Eine herausfordernde Aufführung mit klarer deutlicher dynamische Gesangsstimme der Cecilia Bartoli.
Zum Vergleich mit der schüchternen Frederica von Stade, die aber schauspielerisch noch besser dargestellt wird, habe ich beide als Vergleich im eigentümlichen Besitz gewählt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2008
Vieles ist schon gesagt (besser: geschrieben)!
Die Inszenierung mag eher klassisch sein, aber das gefällt mir hier sehr gut.
Don Magnifico schlägt alles, die Bartoli wie geschaffen für diese Rolle, aber ich finde alle Sänger absolut hervorragend. Nur die beiden Schwestern gehen fast ein wenig unter.
Ein Genuss sowohl in Sachen Bild- als auch Klangqualität.

Eine gute Komödie. Witzig umgesetzt.
Dandini mit Perücke und Hut macht seine Sache bei seinem Erscheinen sehr gut. Ueberzeugend und witzig. Stimmlich für mich auch überzeugend.
Die Wechsel-Gesänge, offenbar eine Spezialität von Rossini, sind absolut exakt und in hoher Qualität vorgetragen. Das macht Spass und lässt mich einzelne Szenen immer wieder aufs neue anschauen.

Für mich eine der besten Oper-DVD's. Ich würde sie jederzeit wieder kaufen und jedem wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2016
das ist ja wohl die wunderschönste und zudem lustigste inszenierung dieser oper, die ich kenne, wirklich sehr zu empfehlen, auch wenn die bildqualität nicht optimal ist, aber das nimmt man gerne in kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Als Fan von Cecilia Bartoli habe ich mich sehr über diese Inszenierung gefreut: die Cenerentola war die erste Rolle, in der ich seinerzeit die Bartoli hörte und hier wird nun nicht nur das Ohr verwöhnt, sondern auch das Auge kommt bei diesem heiteren Stück auf seine Kosten - ein Märchen in einer märchenhaften Aufführung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Von allen mir hier vorliegenden über 20 Cenerentola Einspielungen auf CD und DVD ist diese hier meine Liebste geworden. Sie hat bei mir die Einspielung unter Claudio Abbado mit Teresa Berganza so wie dem London Symphony Orchestra abgelöst. Und ich muss sagen trotz der Bartoli, denn ich glaube, daß Berganza in allen für Mezzosopran geschriebenen Rollen schon auf Grund ihrer fast schon übernatürlichen Technik kaum mehr zu übertreffen sein wird. Dennoch bei dieser Aufnahme hier stimmt einfach alles, es gibt hier sängerisch keinerlei Abstriche zu machen, noch nicht einmal anlässlich der gesanglich problematischen Interpretation der Rolle des Alidoro. Selbstverständlich sind die Protagonisten Corbelli und vor allem Dara Buffa-Sänger par excellence und so ist es kein Wunder, dass alle Rezensenten vor mir so begeistert sind. Ich bin es selbstverständlich auch. Auch die Bartoli höre ich bis heute immer wieder gerne,wenn sie mir in der Zwischenzeit auch zu manieriert erscheint und gerne Sopranrollen übernimmt, die zu singen sie gar nicht in der Lage ist. Am allermeisten überzeugt hat mich aber Raul Gimenez als Don Ramiro. Ich bin von ihm seit dem Erscheinen dieser Aufnahme begeistert und sehe ihn als den führenden Rossini Tenor unserer Zeit. Trotz starker Konkurrenz wie Rockwell Blake damals und J.D.Florez heute.
Eine wunderbare Aufnahme also, die darüber hinaus noch sehr schön anzuschauen ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken