Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:49,77 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juli 2015
Die Gruppe Ashton, Gardner und Dyke war zu ihrer Zeit eine qualitätiv hochwertige und kreative Musikgruppe. Und es macht immer noch Spass ihre Musik auch heute noch zu hören. Mittlerweile habe ich alle Veröffentlichungen (sowohl in Vinyl als auch als CD) dieser Gruppe und habe viel Freude an dieser Musik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2011
Die Geschichte von Ashton, Gardner & Dyke begann irgendwann 1969 und hielt nur eine paar wenige Jahre an. Insgesamt wurden nur 3 Longplayer veröffentlicht. Bis auf den Achtungshit *Resurrection Shuffle* war dem Trio aus Großbritannien leider kein Erfolg beschieden. Federführend für den musikalischen Weg war Mastermind und Hauptkomponist Tony Ashton, der sich mit der Beat-Gruppe *The Remo Four* bereits musikalisch in Szene gesetzt hatte.

2001 erschien, unter der exclusiven Lizenz von Tony Ashton, bei Purple-Records eine Art Live-Vermächtnis der Gruppe. Dokumentiert wird mit 9 Tracks der Ausschnitt eines Konzertes von 1971 in Belgien und mit drei Songs die Auftritte im legendären Beat-Club von Radio Bremen. Trotz der nur 12 Tracks gibts es mit *Rolling Home*, *Billy & His Piano* und *Resurrection Shuffle* gleich drei Songüberschneidungen, die allerdings nicht weiter ins Gewicht fallen.

Soundtechnisch muß man im Punkto Qualität leichte Abstriche machen. Die Songs aus dem Beat-Club sind zwar über jeden Zweifel erhaben, das Belgien-Konzert enthält dafür leichtere Schwankungen bei der Aufnahme. Songs und Spielwitz können diesen Umstand aber mehr als nur ausgleichen. Als Anspieltipps würde ich, ohne zu überlegen, sofort *Mr. Freako*, *I'm Dying For You* und die Belgien-Version von *Billy & His Piano* empfehlen. Die Beat-Club-Songs sind sowieso Kult und gehören in die Schublade *Sammlerstücke*, genau wie die ganze CD.

FAZIT: wie heisst es so schön auf der CD *Classic Rock From The Seventies*, auch wenn ich den Begriff Classic-Rock nicht besonders mag...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden