Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Myst 3: Exile
Plattform: PC/Mac|Version: Standard|Ändern
Preis:35,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 30. Mai 2001
Ein Kollege hat mir das Spiel (Collector's Edition mit Lösungsbuch, Audio- und "Making of"-CD sowie einer kleinen Tierfigur aus Metall) aus USA mitgebracht.
Genau wie bei Myst und Riven gibt es wieder jede Menge sehr verschiedener Rätsel zu lösen, nur diesesmal technisch ausgereifter mit der Möglichkeit, sich in den meisten Szenen stufenlos in alle Richtungen umzuschauen (etwa wie bei QuickTime 5 Cubic VR).
Ich habe das Spiel auf zwei verschiedenen PCs ausprobiert und festgestellt, dass es sinnvoll nur hardwarebeschleunigt läuft. Und das geht nicht mit allen 3D-Karten, z.B. nicht mit VooDoo 2 oder 3! Ist leider auf der Verpackung nicht eindeutig vermerkt! Auf meiner Riva TNT2 M64 dagegen lief es hervorragend. Im Software-3D-Modus ist die Grafik etwa so grob wie bei Zork Nemesis, und kleine Filme im Spiel laufen auch nur etwa halb so schnell.
Andere Fehler wie z.B. häufige "Hänger" beim Herunterfahren von Windows ME nach dem Spielen sind evtl. im September behoben... Vielleicht auch das Problem, dass man zwar mit ALT-TAB auf andere Anwendungen umschalten kann, z.B. um Bilder anzuspeichern, aber nicht wieder zurück...
Aber da man sehr viele Spielstände abspeichern kann, ist das zu verschmerzen. Sehr gut auch die Möglichkeit, alle 4 CDs auf Festplatte kopieren zu können (Speicherbedarf etwas mehr als 2 GB). Zum Spielen benötigt man allerdings trotzdem die erste CD. Gelegentliche Probleme beim Erkennen der CD führe ich auf den Kopierschutz zurück. Nach Auswerfen und Neuladen der CD konnte ich das Programm aber immer erfolgreich starten.
Fazit: Eines der besten Spiele, die ich bis heute gespielt habe. Sehr empfehlenswert (wenn man die richtige Grafikkarte hat)!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juni 2001
____________________________________________
Wir schreiben das Jahr 1993. Robin und Rand Miller, die sich bisher eigentlich nur mit Kindersoftware beschäftigt haben beginnen ein Spiel zu Programmieren, dessen auswirkung auf die Spieleindustrie immens sein wird. 5 Millionen Käufer lassen sich von dem Unglaublichen Charme des Spieles MYST verführen. "MYST ist wie ein gutes Buch. Man fängt an es zu Lesen und kann es nicht mehr aus der Hand legen." MYST hatte für die damalige Zeit eine fantastische Grafik, die zuerst auch nur Mac Freunde erleben konnten. Als jedoch MYST auch auf PC erschien war die Senation perfekt. 4 Jahre Später machte sich die inzwischen immens gewachsene Firma Cyan zusammen mit Red Orb Entertainment daran, den Nachfolger für das warscheinlich beste Spiel aller Zeiten zu Programmieren. Riven war geboren. Meines erachtens begann Riven ein wenig zu schwächeln, und hatte auch nicht ganz so viele Verkaufszahlen wie damals MYST. Broderbound und Cyan verabschiedeten sich vom dritten Teil von Myst, und der weitere Verlauf von MYST lag in der Hand von den Presto Studios und damit auch in Ubi Softs, die Presto aufkauften. Doch nun kommt der Tag an dem auch Deutsche Fans wieder gebannt vor dem PC sitzen werden um den vielleicht besten Teil der Myst Saga zu spielen, um wieder den Sorgen Atrus zu lauschen und Rätsel in einer Welt zu lösen, die gleichzeitig Atmosphärisch und unreal wirkt aber allein durch die Fantastische Musik, die Grafik und die Story jeden, der sich auf dieses Spiel einlässt in den Bann zieht !
(Myst III wurde auf der E3 für den besten Video Trailer zu einem Spiel ausgezeichnet und das Musik Theme steht seit mehreren Wochen auf Platz 1 der MP3.com Charts vor Madonna und aderen Superstars)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2001
Myst3-Exile ist nicht nur ein Sequel wie so viele andere Spiele.. es ist ein faszinierender Trip in eine Welt, nein 5 Welten der Stille, des Klangs, faszinierender Farben, Formen und Geräusche. Wenn überhaupt ein Spiel das Label Multimedia verdient hat, dann war und ist es die Myst-Serie.. für mich persönlich ist das Eintauchen in diese grandiose Athmosphäre wie ein Besuch bei alten Freunden.. vertraute Gesichter und Orte die einen so manches mal einfach nur vor Ehrfurcht vor dem Monitor verharren lassen, bis das Auge sich von der schieren Schönheit der Bilder lösen kann. Der Satz auf dem Cover des Spiels " .. sie werden sich wünschen es wäre real.. " ist keine Übertreibung. Forderne, durchweg logische Rätsel lassen den Spieler alsbald tief in die Story eintauchen, bringen die Geschichte voran.. die Maschinen, Hebel und Knöpfe, die durch die ganze Welt von Myst verteilt sind, bringen den wahren Geist des Spielens hervor.. den kindlichen Reiz, anzufassen, auszuprobieren und man ertappt sich dabei, bei jedem Geräusch zusammenzuzucken und sich umzusehn.. die purste, einfachste Form der Interaktion mit seiner Umwelt.. Aktion und Reaktion. Zugegeben.. die Rätsel haben es in sich.. sind oft scheinbar für sich allein unsinnig, fügen aber kleine Puzzlestückchen zusammen, aus denen sich ein Bild ergibt.. Stirnrunzeln geht über in das Gefühl, dem Wahnsinn verfallen zu müssen, bis einem oftmals zu ganz anderer Zeit, an ganz anderer Stelle eine Idee kommt und man zurückrast, um diese gleich zu testen. Wenn sich dann etwas bewegt ertappt man sich dabei, wie ein Kind zu grinsen.. sich die Hände zu reiben und seine Umwelt vollkommen zu vergessen. Wundern Sie sich nicht, wenn Kollegen bei der Arbeit sie komisch ansehen, ob der Ringe unter Ihren Augen.. es ist wie eine Sucht in der schönsten Form.. man kann nicht davon lassen... oft schreckt einen der Wecker auf, der Sie eigentlich aus dem Schlaf reissen sollte und man weiss beim betsen Willen nicht, wieviel Zeit vergangen ist, so intensiv und zeitlos schön ist nicht nur die Welt von Myst3 selbst, sondern auch das Spielen von Myst3. Technisch gesehen sind die Anforderungen wirklich nicht hoch.. ein durchschnittlicher Rechner reicht völlig aus, um in diesen Traum eintauchen zu können.. eine gute Soundkarte und entsprechende Boxen sollte man im eigenen Interesse aber schon sein Eigen nennen. Die maximale Installation verlangt etwas mehr als 2 GB, aber sie lohnt sich in jedem Fall.. die Videos laufen noch einen Tick flüssiger.. die Überleitungen sind noch sanfter.. und kein lästiges CD-Wechseln erinnert einen an die, im Falle von Myst3, wirklich schmerzhafte Gewissheit, "nur" ein Spiel vor sich zu haben. Abschliessend kann ich nur jedem, nicht nur Fans der Serie, diesen Titel empfehlen, der in der hektischen Welt der PC Spiele manchmal wie ein zauberhafter Anachronismus in sich selbst wirkt.. statt auf Krach Bumm Peng - Knalleffekte zu setzen, um eine dünne Story zu übertünchen, ist es bei Myst und allen seinen Sequels die Magie der Stille, die Einfachheit, der Charme der Töne, die Macht der Bilder, die Logik all seiner kleinen Puzzleteile, die einem ein ums andere Mal weltvergessene Gesichtsausdrücke und Empfindungen bescheren. Sie wollen eintauchen, sich verlieren und wiederfinden in eine Welt voller Geschichten, voller Zauberwerkzeuge, voller Erinnerungen an die Zeiten, als ein hölzernes Pferd alles war das es brauchte, um die Phantasie in Bewegung zu setzen. Sie wollen all dies auch haben ?.. Nichts leichter als das.. holen Sie sich das Spiel.. verlieren auch Sie sich in seiner Magie.. und wer weiss... vielleicht sieht man sich ja dort einmal..
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Februar 2002
"Myst 3-Exile" ist der Nachfolger von "Myst" und "Riven" und ist bisher meiner Meinung nach die "Krone" der bisherigen Entwicklung. Supertolle Grafik und Sound, eine 360-Grad-Perspektive (fast auch nach oben und unten) und Rätsel, die zuweilen echt sehr verzwickt sind. Wer sich Lösungshilfen holt, der kann immer noch die tolle Geschichte und Umsetzung bewundern, alles zusammen ist wirklich einmalig. - Nach der Installation (wie bei Riven sind es auch hier ein paar CDs) gibt es einen einleitenden Film und auch gleich eine Action-Szene, und sofort ist man mitten im Geschehen und auf einer unbekannten Insel, auf der man sich durch Rätsel klicken muß, um der Lösung näher und auf weitere Inseln zu kommen. - Auch hier steht man nie unter Zeitdruck und man verliert sich beinahe in der total faszinierenden Umgebung. Auch hier ist Kombinieren, Geduld und Beobachten angesagt. Sehr, sehr empfehlenswert!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. September 2001
Das mittlerweile fast ausgestorbene Adventure-Genre hat nun endlich wieder einen epochalen Bestseller zu bieten: Es handelt sich um "Myst3:Exile",der lang ersehnte Nachfolger von "Myst" und "Riven". Nebenbei sei noch erwähnt,das "Myst" und "Riven" die zwei erfolgreichsten PC-Spiele aller Zeiten sind und sich zusammen mehr als zehn Millionen mal verkauft haben! Nun muss sich "Myst3:Exile" als würdiger Nachfolger erweisen. Meiner Ansicht nach ist das voll und ganz gelungen. Auch gerade deswegen weil sich "Myst3:Exile" gegenüber dem Ur-"Myst" von 1993 doch stark verändert hat. Was sich genau im Spiel getan hat,werde ich nun definieren.
1. Die Grafik: Als 1993 "Myst" erschien,wurde ein neues Zeitalter der Grafiktechnologie erschaffen: Die sogenannte Rendergrafik. Es handelt sich dabei um eine Grafikengine,die eigentlich nur aus Texturen und einkopierten Hintergrundbildern besteht.(Hintergrundrendering) Diese wird dann in die Spielewelt einkopiert. Deswegen wurde auch damals "Myst" als eine "interaktive Dia-Show" abgestempelt. Für "Myst3:Exile" wurde jedoch diese Grafikengine noch einmal kräftig aufgebohrt und man kann sich nun endlich stufenlos um sich selbst drehen,(um 360°) im Gegensatz zu den Vorgängern. Selbstverständlich ist auch,dass die erweiterte Grafikengine die von heute revolutioniert. So eine geniale und phantastische Rendergrafik wie man sie bei deisem Spiel hier erlebt,hat es so noch nie gegeben! Eine wahre Revolution in der Rendertechnologie! Die Designer von "Presto Studios" besorgten sich für die Erstellung der Grafik und Texturen die neuesten Technologien und Programme und kreirten so die wunderschönen Landschaften.
2. Der Sound: Der Sound und die tolle Musik im Hintergrund sind einfach DER Wahnsinn! Zu den fremdartigen Welten gehört natürlich auch die passende Musik. Komponiert wurde diese von Jack Wall der hier mit einem Orchestra zusammenarbeitete und eine Klangwelt erschuf,die stark an New-Age Musik alla Vangelis erinnert. Auch die Soundkulisse ist einfach grandios und passt sich jedem Ort und jeder Situation (z.B. in der Natur,Gegenstände etc...) perfekt an.
3. Die Rätsel: Eigentlich genau so fies und logisch wie die Vorgänger. Allerdings nicht so frustrierend wie bei "Riven".
Insgesamt steigen auch die Hardware-Anforderungen. Schuld daran sind die angesprochenen neuen Technologien bzw. die Grafikengine im Spiel. Auch 3D-Beschleunigerkarten werden unterstützt,benötigt man aber nicht unbedingt. Pech haben blos Besitzer mit einer etwas älteren Voddoo2 Grafikkarte. Diese wird leider nicht unterstützt. Man darf gespannt sein, ob Veröffentlicher Ubi Soft diesen einzigen Manko mit Hilfe eines Patches beseitigt.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2001
Myst 3 Exile setzt die beiden Vorgänger Myst und Riven gelungen fort. Die Grafik schlägt alles bisher im Adventurebereich dagewesene, die mystische Stimmung der Vorgänger kommt auch bei Exile sofort auf. Hier und da wirken die Bilder zwar etwas gezeichnet, dafür ist aber jederzeit ein 360-Grad-Rundumblick möglich, was für mehr Realismus sorgt, als die Standbilder der Vorläufer. Die Filme und Animationen sind besser integriert und wirken nicht mehr wie reinkopiert, da sie auch grossformatiger sind. Allerdings hat Qualität auch ihren Preis, ein schneller Rechner mit 3D-Unterstützung ist empfehlenswert, wenn auch nicht unbedingt notwendig.
Storytechnisch wurde zumindest von Umfang her auch zugelegt. Die Story entfaltet sich langsam im Spiel, allerdings wirkt das manchmal etwas aufgesetzt. Letztendlich gibt es keine Überraschungen im Plot. Die Schauspieler brillieren aber wie gewohnt: Rand Miller präsentiert wieder einen souveränen Atrus, und als irrer Bösewicht wurde dieses mal mit Brad Dourif ein echter Hollywood-Schauspieler (Der Herr der Ringe) verpflichtet.
Auch der Sound lässt keine Wünsche offen. Die Musik ist zwar nicht mehr ganz so subtil wie früher, dafür aber von einem echten Orchester eingespielt - sie kann mit üblicher Filmmusik mithalten. Themen der vorhergehenden Soundtracks wurden teilweise mit eingearbeitet. Der Spiel-Sound ist sehr fein. Ich empfehle, das Spiel mit guten Boxen oder noch besser Kopfhöhrern zu spielen, das macht wirklich mehr Spaß.
Als einziges Manko, aber leider als etwas gewichtiges, bleiben für mich die Rätsel. An sich sind die Rätsel wie immer durch logisches Denken zu lösen. Allerdings ist nicht immer alles ganz logisch, manche Dinge lassen sich nur durch ausprobieren lösen, weil es keinen konkreten Hinweis im Spiel gibt. Auch bestehen einige Rätseleien darin, überhaupt den richtigen Ort des Rätsels zu finden, was etwas nervig sein kann. Ein schwieriges Rätsel ist eine Sache, aber ein Rätsel, daß man nicht findet ist nervenaufreibend. Alles in allem ist aber kein Rätsel unlösbar, insbesondere der Einstieg in das Spiel fällt recht leicht.
Im Vergleich mit dem Klassiker Myst und dem überragenden Riven kann Myst 3 wirklich nur auf Platz 3 rangieren. Die Logik, und das interessiert in diesen Spielen ja eigentlich, war in Riven meiner Meinung nach am Ausgeprägtesten. Optisch sind ähneln die Welten eher Riven als Myst, sie sind sogar insbesondere im organischen Bereich eine deutliche Weiterentwicklung zu Riven. Wer sich auf der Jungel-Insel von Riven wohl fühlte wird die Welten von Exile lieben.
Verglichen mit allen anderen Adventures handelt es sich bei Exile aber um ein absolutes Meisterwerk. Deshalb gibt es auch 4 Sterne, einen fünften muss man sich logisch dazudenken ;-)
Persönlich hat mir das Spiel viele schöne Stunden in einer anderen Welt beschert. Es empfiehlt sich, so lange noch erhältlich, die "Special Edition" von Myst 3 zu kaufen, da dort gleich der Soundtrack auf CD dabei ist.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2004
Myst III - Exile ist ein sehr gutes Spiel, wo man große und kleine Rätsel lösen und unterschiedliche Codes knacken muss. Durch das ganze Spiel wird eine Geschichte erzählt, die man vielleicht nicht so gut versteht, wenn man die ersten beiden Spiele dieser Reihe nicht gespielt hat: Myst und Riven.
Trotzdem kann man Myst III - Exile ohne vorherige Kenntnisse der geschriebenen Welt des Myst durchspielen. Es gibt 5 Welte, die man erforschen muss. In jeder Welt ist das Thema ein anderes und die Rätsel unterschiedlich schwer. Ein bisschen enttäuschend ist vielleicht, dass man in 4-5 Tagen das ganze Spiel durchspielen kann, wenn man einige Stunden jeden Tag spielt.
Besser als bei den ersten beiden Spielen dieser Reihe ist aber das Gefühl, frei zu sein. Man hat volle 3D Sicht und kann alle Ecken der gut gemachten Welt erforschen. Denken ist auch angesagt; einige Aufgaben sind ziemlich schwer aber das ist natürlich was diese Spiele so toll macht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2003
Mein erstes Graphik-Adventure hieß "RIVEN" und wirkte schlicht und ergreifend faszinierend. Die wechselnde Umgebung (mal Wald, mal Insel-Hopping, mal düster) verbunden mit dem motivierenden Auftrag, jemanden zu suchen ... erste Klasse.
Und genau das fehlt mir bei Exile. O.k., Graphik/Steuerung ist allerfeinst, dafür leidet jedoch die Stimmung, die ich in RIVEN bewunderte. Mechanik, Mechanik und etwas Botanik, gepaart mit einigen etwas unlogischen Rätseln und zuviel Sci-Fi (z. B. Wie kann die kugelwerfende Apparatur einfach so schweben?). Und ... wer findet die Musik wirklich gut?
Ich habe das Spiel daher nicht zu Ende gespielt. Vielleicht bin ich auch etwas zu verwöhnt von Riven.
***** für Graphik / techn. Umsetzung
_ für den Rest
Meine Empfehlung: Unbedingt VOR Riven spielen !
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. August 2002
Leider aber auch so leicht wie nie! Fange ich gleich mit dem Schlimmsten an: Die Rätsel waren eher für ... naja, zu leicht eben! Ich hätte es begrüßt, wenn sich die Entwickler mehr Gedanken um diesen Teil des Spiels gemacht hätten. Aber was passiert ist, ist passiert. Ich glaube, dass Exile trotzdem sehr zu empfehlen ist, besonders für die Leute, die nicht gerne Wochen vor einer verschlossenen Tür sitzen und sich ärgern, weil sie nicht aufgeht (so ähnlich kann man Riven manchmal beschreiben). Ein Lob allerdings, dass die Entwickler daran gedacht haben, dass man in der CD - Version die letzten drei CDs auf die Festplatte kopieren kann (2GB), wodurch ein lästiges umlegen, wie man es noch von "Riven" kennt, erspart bleibt. Auch wurde an die vielen Bücher gedacht, die man sich durchlesen kann und sollte. Das ist nämlich etwas einzigartiges, was nicht viele Spiele vorweisen können und macht stellenweise sogar mehr Spass, als kleine erklärende Filmchen. Die Grafik und der Sound (der in der deutschen Version leider etwas fehlerhaft ist, Update ist im Internet zu haben) retten das, was von den Rätseln her fehlt. So ist das Spiel letztendlich doch das Beste des Jahres 2001 geworden und bis heute habe ich noch kein Besseres gefunden.
Fazit: Super. Ein Computerspiel in dem man dank der (fast) bilderlosen Bücher auch noch Raum für eigene Gedanken hat. Ein Muss für alle, die auf Myst stehen, aber auch für Neulinge geeignet.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Oktober 2004
... kann man auch beim dritten Teil der Myst-Serie wirklich gut. Die Landschaften sind mit sehr viel Liebe zum Detail und sehr einfallsreich gestaltet. Und dank mehr Bewegungsfreiheit im Vergleich zu den Vorgängern kann man sich noch besser in die Landschaften hineinversetzen. Perfekt für einen ruhigen Abend vor dem PC.
Die Rätsel sind manchmal etwas probierlastig, aber im großen und ganzen angenehm schwer, keinesfalls unlösbar, aber man muss schon gut nachdenken oder aufgepasst haben.
Nur etwas länger hätte es gern sein können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Myst - Complete [Ubi Soft eXclusive]
Myst
59,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)