Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

  • Suave
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
8
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. April 2001
Durch und druch sympathisch präsentiert sich Nicos Platte, der Name "Suave" ist Programm. Immer nah an den Wurzeln und dennoch voll im aktuellen Trend bringt Nico seine Raps auf die unkonventionelle Tour: Battle-Raps sind eher selten, und wenn doch, dann mal ganz anders, ohne Posen, vielmehr geschmeidig, sanft und hintergründig. Vielmehr legt er Wert auf Geschichten und Persönliches. Mal stochert er in seiner Vergangenheit als Briefträger (unbedingt in "Briefträger-Styles" reinhören!!!), ein anderes Mal wird über "Jugendsünden" philosophiert, zusammen mit Dendemann, Maju Biese und Manuva. Auch "Vergesslich" darf man wohl in diese Richtung beziehen. Ansonsten ungewöhnlich die wenigen Features: Nur bei drei Tracks sind Gäste dabei, das angesprochene "Jugendsünden", "Fühl es!" mit Buddy von Deichkind ("Es wird keiner bereuen! - Du wirst es spüren! - Was heißt eigentlich real? Wirklich wichtig ist nur was wir fühlen!"). Das dritte Feature ist schon wieder außergewöhnlich: Eigentlich ist es kein Feature, vielmehr eine Laudatio, die DabruTack, auf Nico hält. Selbst ist er in dem Track "Suave" überhaupt nicht zu hören. Den Lyrics hört man die Verwandschaft zu Dendemann deutlich an, dennoch prägt Suave einen eigenen Style, bescheiden, ehrlich aber trotzdem bouncend, eingängig und sehr Flow-reich! Zu den Beats: reicht es, wenn ich sage: I.L.L. Will? Naja, wenn nicht, dann sag ich noch, daß man an keinem einzigen Instrumental (Hier trifft es "Instrumental" wirklich besser als "Beat"!) einen nennenswerten Kritikpunkt findet. Immer smooth die Textmessage unterstreichend sind auch sie erfrischend unkonventionell, mit auffälligen Instrumenteinlagen, mehr als nur bloßes Gesample. Wenn man die Scheibe durchhört, erwartet man eigentlich, daß Nico mit Liveband spielt... Übrigens stammen nicht alle Beats von Will, auch Sepalot und Hollunder vom Blumentopf, Don Dougie, Swift und Dennis Kraus trugen ihre Teile bei. Achja, DJ Sparc stand auch hier wieder an den 1210ern, seine Cuts sind von gewohnter Qualität, immer straight auf den Beat, meistens im Chorus, mal simpel und zurückhaltend, aber auch nette Highspeed-Scratches sind geboten. Ende vom Lied: Wer die Singles kennt und mag, kann und muß(!) bedenkenlos zuschlagen! Wer sie nicht kennt, aber trotzdem der Meinung ist, daß Innovationen wichtig sind, der sollte zumindest mal reinhören, ausgiebig, nicht nur kurz, denn nach kurzer Gewöhnungszeit dürfte ihm das Zeug auch gefallen. Und wem das Album nicht gefällt, nun, nochmal durchhören, dann nochmal, und nochmal. Wer dann immer noch nicht will, dem ist wohl nicht mehr zu helfen, für den bleibt nur noch ein Zitat von Caramellow (Les Babacools): "Ich habe Hip Hopper oft für ein bißchen engstirnig gehalten, aber...".
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2001
Hat man die erste "wahre" Suave Platte einmal in seinem Laufwerk, so wird sie dort auch garantiert für längere Zeit rotieren, denn neben Features von "Dende" (u.a.) tritt diese Platte einfach mit viel Liebe zum Detail Hip Hop auf und läßt bekannte Namen im deutschen "Buis" ohne weiteres hinter sich! Keine Selbstbeweihräucherung alà Samy Deluxe, dafür aber sehr viel Erfahrung aus Suaves "Hip Hop-Leben", das positive, wie auch negative Ereignisse aufzuweisen hat - also durchaus hörernah. Zum Chillen einfach eine Scheibe, die man braucht, wenn man sich mit deutschem Hip Hop in Kombination mit Jazzelementen "versteht". Suave rein und leben!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2001
Deutscher HipHop hat sich gerade in letzter Zeit hauptsächlich in Battletexten und Representing ausgedrückt. Nico Suave setzt dem knallharte Entspannung entgegen. Relaxte Raps über die atmosphärisch dichten Beats von I.L.L. Will, der auch schon für Fettes Brot und einszwo die Regler geschwungen hat. Ich kann diese Platte nur empfehlen, ganz besonders allen, die von der ständig wiederholten Ich-bin-der-beste-Masche genervt sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2008
Wer hin und wieder mal MTV oder Viva schaut, der kennt Nico Suave wahrscheinlich schon durch seinen Hit "Vergesslich". Nico Suave's erstes Album "Suave" bietet viele, qualitativ gute Tracks, die in jeder Hinsicht überzeugen. Im Gegensatz zu vielen anderen Rapplatten der heutigen Zeit setzt Suave aber nicht auf harte Battletexte, sondern auf Geschichten aus dem Leben des Rappers.
Die Texte machen einen ehrlichen Eindruck und wirken richtig aus dem Leben gegriffen. Am ehesten kann Nico Suave wohl als Storyteller bezeichnet werden, da viele Songs von seiner Vergangenheit oder seinen Verhaltensweisen handeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2001
ja,das habe ich mal wieder gebraucht.STORYS! und so schön gemacht mit derbem Flow erzählt,das diese CD garantiert noch ne Weile mein Deutschrapfavorit bleibt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2002
Authentisch, stilecht, frisch gelabert, stimmungsvoller verjazzter Background und dazu eher die etwas anspruchsvollere Textefraktion die weniger disst und über Tüten sabbelt und mehr lebensechte Soapoperatexte bringt. Ganz Hamburg und die richtige CD zum durch die City fahren oder verchillten Rauchgenuss. Die Frage nach der Halbwertszeit der Platte ist schwer zu beantworten, kann sein daß mich das Teil in zwei- drei Monaten schon nicht mehr flasht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2001
Diese feinen Raps sind chillig ohne Ende. Nico & DJ Sparc, ein exellentes Team. 100% empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2001
Das Album kommt echt fett , ey!! Meiner Meinung nach ist das Album von Nico Suave einfach genial.Die Songs "Vergesslich" , "Barkeeper2" ,"100%" und "Für dich" strahlen mit geilen Lyrics einfach hervor.Kaufpflicht für alle Hip Hop-Fans
In "PEACE" euer Jan , YO!!!!!!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken