flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
Alles Andere Zählt Net Mehr
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 5. März 2014
M. E. das mit Abstand Beste, was Ambros und Prokopetz hervorgebracht haben. Alle Lieder sind gelungen, es iist kein Ausreißer dabei. Einschränkung ist natürlich, dass man den Dialekt zumindestens telweise verstehen sollte und ein gewisses Faible für das typische Wiener Selbstmitleid mitbringen muss.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2011
Hui...also, dafür das ich mir das Album wegem dem "Hofa" under "Wintersunn" gekauft habe, muss ich sagen: ein Bombendebütalbum!! Eines der ganz wenigen Alben, die man sich von der ersten bis zur letzten Nummer anhören kann, ohne weiter zu skippen! Abseits vom "Hofa" und der "Wintersunn" sind der "Hausmasta", der Titelsong, und "An so an Platz" die absoluten Highlights...

Allerdings muss man sagen, als "Nicht-Österreicher" ist der besondere "Schmäh" und die Texte oft schwer zu verstehen oder nachzuvollziehen...ich hatte zum Beispiel keine Ahnung, was ein "Pompfinewra" ist (Wikipedia sei dank weiß ich das jetzt :-)). Produktionstechnisch ist das Album typisch Siebziger, aber musikalisch-handwerklich und arrangmentmäßig sehr gut gemacht...so haben eben die Alben damals geklungen.

Fazit: wer sich neben den unzähligen "Best Ofs" ein reguläres Album gönnen will, ist hier gut bedient! Ambros muss man mögen, aber ansonsten allerhöchste Kaufempfehlung!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2015
Die größten Sprünge zum tatsächlichen Wien der 70er Jahre, also die Jugend meiner Eltern, kann ich mir bildhaft mit der Musik von Wolfgang Ambros sehr gut vorstellen. letztendlich erstaune ich von der Poetik, Kunst und Zeitgeist des jungen Folkloren Wiens.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2016
Die CD ist ein muss für jeden Ambros Fan kann Ich nur empfehlen.Mir gefällt sie sehr gut. Aber über Geschmack kann mann
sich streiten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2004
Im Februar 1972 erscheint die erste Ambros-LP "Alles andere zählt net mehr", von der 15.000 Stück verkauft werden. Ein Album zum Nachdenken. Von Sehnsüchten, Selbstmordgedanken, alten Menschen handelnd gekennzeichnet, beschreibt Ambros SEIN Wien. Sein wohl berühmtetses Lied "Da Hofa", noch vor Veröffentlichung der LP als Single erschienen (1971) "Da Hofa" ist ein vertontes Stück seines ehemaligen Schulkameraden und Freunes Joesi Prokopets.
Ambros ist mit diesem Album auch Wegbereiter des Dialekt-Gesanges in der modernen Popmusik sowie der Vorreiter der österreichischen Musikszene überhaupt.
Fazit: Sammelwürdig, selten und mit enorm viel Gefühl für depressive Verstimmungen vorgetragen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2007
Noch immer strahlt dieser tiefschwarze Onyx der österreichischen Musikgeschichte jene kalte Stimmung des 1970er Wien aus, welche die Sonne nur als Sinnbild ("Du bist wia de Wintasun") kennt oder als Ort der Einsamkeit ("I bin allan"). Die adoleszenten Texte seines Freundes Prokopetz und der eindringlich-freudlose Gesang des jungen Ambros, eingebettet in einen Klangteppich aus Trauer und Wehmut, sind noch immer weit abseits all der Lieder beheimatet, die allgemein dem Genre »Austropop« und seiner Geburt zugeschrieben werden. Ein melancholisches Gesamtkunstwerk, ein ewiger Meilenstein der österreichischen Gegenkultur und das unerreichte Meisterstück aller an dieser Platte beteiligten Musiker.
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2001
Diese Cd ist nur mit vorsicht zu geniessen . Aber wer die texte versteht lacht sich kaputt. Die urversion dieser CD ist eine Lp namens "I bin du bist wir sind" ,die sehr selten ist.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

19 Class a Numbers
12,99 €
Der Letzte Tanz
9,99 €
Hoffnungslos
12,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken