Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
Greatest Hits
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 10. Dezember 2015
Und für den Preis natürlich unschlagbar. Da braucht man die alten Schallplatten nicht mehr zeitaufwendig zu digitalisieren. Gute Qualität, Kaufempfehlung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. September 2014
How many roads we've wandered? The Songs reverberate in my room and in my car. Well those kings of the jungle, I could hardly stand to see 'em. Always a pleasure!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. März 2013
Die Musik von Vergangenheit ist besser also derzeitige Musik Szene. Eine erstklassige und hochwertige Kunst. Robbie Robertson ist ein grossartig Kunstler.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Februar 2009
Auf "Greatest Hits" finden sich, chronologisch sortiert, 18 der größten Klassiker von The Band: je vier von "Music from Big Pink" und "The Band", je 3 von "Stage Fright" und "Northern Lights-Southern Cross", 2 von "Cahoots" und je einen von "Moondog Matinee" und dem Abschiedsalbum "Islands" - alle sieben Studioalben von 1968-1977 sind hier angemessen vertreten. (Von "Moondog Matinee" wird mich zwar immer das gespenstische Mystery Train am meisten faszinieren, aber die Single-Auskopplung Ain't got no Home war wohl kommerzieller.)

Schade, dass bei 77 Minuten Laufzeit von den beiden Live-Alben "Rock of Ages" und "The Last Waltz" nichts mehr drauf passte, aber wer Fan von The Band wird, wird die früher oder später eh auch noch kennen- und lieben lernen.

"Greatest Hits" stellt im Grunde eine konzentrierte Zusammenfassung der The Band-Anthology "To Kingdom Come" (1989) dar, und Rob Bowmans dortiger kompetenter Begleittext (er schrieb klasse Liner Notes für sämtliche The Band-Remasters) wurde passenderweise für das Booklet dieser CD leicht modifiziert und aktualisiert übernommen.

"Greatest Hits" ist der beste, weil kompakteste und konsequenteste Einzel-CD-Sampler von The Band in ihrer klassischen Besetzung mit Robbie Robertson, Levon Helm, Garth Hudson, Rick Danko und Richard Manuel, und das alles im gelungenen Mastering der Remasters von The Band, die 2000 längst überfällig waren. (Die drei Alben, die sie ohne Robbie Robertson zwischen 1993 und 1998 als The Band raus brachten, sind ein ganz anderes und weniger gelungenes Kapitel.) Sehr gut geeignet, um The Band kennen zu lernen, oder einfach, um sich in konzentrierter Form daran zu erinnern, wie vielseitig, inspiriert und phantastisch aufeinander eingespielt The Band musizierten.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Ihr Stil ist ein Gemisch aus Rock, Rock and Roll und Country.
Kurz würde ich den Stil als erdige US-Amerikanische Musik beschreiben.
Die Musik ist eckig und kantig, trotzdem erzeugen die Sänger und Musiker eine harmonische Stimmung.

Das ist nun alles nichts besonderes, aber was The Band aus diesen Zutaten machten ist wirklich besonders.
Songs wie z.B.
- the weight
- chest fever
- the night they drove old dixie down
- stage fright
- live is a carnival
- it makes no difference
höre ich bis heute immer wieder gerne und sie verlieren nichts an ihrer Anziehungskraft.
Auch bei dieser Gruppe gilt, die Summe der einzelnen Mitglieder war mehr als jeder einzelne.
Manchem Solo Album der Mitglieder gebe ich auch 5 Sterne, doch sie reichen nicht ganz an die Songs der Gruppe The Band heran.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Band
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken