Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2005
Das gute Teil habe ich in 2001 erworben und einmal kurz gehört, danach ist die CD im Regal verschwunden...
Erst vor 4 Wochen habe ich mich erneut daran gewagt und WAS EIN KNALLER...
Erst nach mindestens 3 Durchgängen habe ich das Potential dieser CD erkannt.
Durchweg 5 Sterne für die Musik
Durchweg 5 Sterne für die Atmosphäre
Durchweg 6 Sterne für den Gesang
Absolute KAUFEMPFEHLUNG!!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2000
Die neue Farmer Boys ist eine der besten Scheiben, die ich je gehört habe und definitiv die beste Metal-Platte die eine deutsche Band hervorgebracht hat. Sicher sind die Farmer Boys und ihr Sound noch komerzieller geworden mit der neuesten Scheibe:Man fragt sich wie es kommt, daß man eine Scheibe euphorisch rauf und runterhört die Düster-Pop a la Depeche Mode mit superheftigen Gitarren verbindet, was ja eher eine sehr eigenartige Kombination ist. Aber die Songs haben eine unglaubliche Intensität und sie steigern sich durch die gesangsstarke, sehr beeindruckende Stimme von Matze zu wahren Hymnen. Ich habe selten Musik gehört die solche Emotionen auslöst. Erst zuletzt habe ich die Farmer Boys auf dem WFF gesehen und war beeindruckt welche Entwicklung die Band aus Stuttgart genommen hat. Natürlich waren die alten Scheiben auch recht gut, doch erst "The World is ours" ist ein richtiges Meisterwerk geworden was national und auch international abräumen sollte. Die Farmer Boys machen nun Tournee mit Oomph! und ich werde hingehen -wegen Farmer Boys vesteht sich-, da die Jungs auch live echt was zu bieten haben. Ich muß zugeben ich hätte nie gedacht, daß eine deutsche Band ein solch perfekt produziertes Album auf den Markt bringt. Respekt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2000
Man sollte keine Wunderdinge von diesem Album erwarten, obwohl es sicherlich zu den besten Veröffentlichungen des Jahres gehört. Der Sänger ist zwar kein Ville Valo, doch er setzt seine etwas rau-nassale Stimme sehr geschickt ein und erzeugt mit den meist recht tiefen Gittaren-Riffs eine sehr gelungene Mischung aus Gotic-lastigen Hymnen. Gerade das langsamste Stück "...leave me standing" zeigt auch deutlich die Stärken und die Chance dieser Band, was man auch vom vom taffen Opener "Here comes the Pain" sagen kann, der einfach im Ohr hängen bleibt. Sollten die Farmer Boys weiter dieses Nivau halten können steht einer erfolgreichen Zukunft wohl nichts im Wege....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2006
Gefällt mir sehr gut die Scheibe. Diese leicht kitschigen Melodielinien gepaart mit brachialen NuMetal-Riffs, die 80er Jahre Synthie-Sounds und die ohrwurmverdächtigen, hymnenhaften Refrains ergeben einen interessanten Klangmix. Nun, mit Klassik hat das zwar nun wirklich nichts zu tun, aber für eine Metalband bedienen die Jungs ein außergewöhnlich breites harmonisches Spektrum, die Meister des Quartvorhalts und des Terzbass...

Dazu eine tolle Produktion, der Sound ist top!!!

Einziges Manko: Matze Sayer kann nun wirlich nicht singen, das kann auch der Tonmeister nicht verbergen...schade...aber trotzdem tolle Platte!!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2001
Eine gute CD. Lieder wie 'Here comes the pain' oder 'while god was sleeping' sind melodisch und erzeugen eine recht intensive, dunkle Atmoshäre, was mir gut gefällt.
Leider sind manche Stücke nicht so gut gelungen, die Melodie kommt einem bekannt vor, der Gesang passt nicht oder sie wirken unausgereift.
Deshalb nur 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2000
Da haben die Farmer Boys aber ne echt gute CD zusammengebastelt. Absolutes Highlight sind die Lieder "Here comes the Pain" und "While God was sleeping". Sie schaffen es jedoch nicht, Limp Bizkit von meinem persönlichen Platz Eins zu kicken. Dennoch ist diese CD einen Kauf wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2000
Nach "countrified" und "till the cows come home" ist das das dritte Album der Farmer Boys. Ich war sehr gespannt doch hat mich "The world is ours" schwer enttäuscht!!! Wer den brachialen, trockenen Sound der ersten 2 Alben gemocht hat, wird sich wundern was er da zu hören bekommt. Schlaffer Sound mit gothic-gesang. Die Jungs hätten ihrem bisherigen Stiel treubleiben sollen. Schade!!!!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2000
Gülle, in hülle und fülle. Es geht normal los mit schöner melodie aber nachher, Gothik Stimme im hintergrund. Hä??? Wat denn dat? ich finds schrecklich und die Produktion ist auch mies. Der Gesang zischt und Pfeift immer bei "S" Gesang vom Sänger...boah das tut weh... 0 Punkte eigentlich von mir! Bin sehr enttäuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2000
Die Jungs sollten bei Ihren brachialen Songs bleiben und nicht so ein seicht sabberndes gothic gesülze rüberbringen. Die ganze Scheibe hat nichts mit Power zu tun sondern repräsentiert in Vollendung worauf das ebenso schlechte Video schon hinweisst. Viel "verschmiertes"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,35 €
54,95 €
20,98 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken