Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:45,25 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. März 2006
Ich habe diese CD hier bei Amazon gekauft, da ich von vielen Seiten gehört hab, dass es eines der besten Alben von Miles Davis sei. Ich kenne fast 70% seiner Alben von vor 1980, war von diesem hier aber enttäuscht.
Kein Zweifel, es gibt wunderbare Passagen, die Musiker sind klasse und Miles selber ist in guter Stimmung. Die Tracks klingen sehr futuristisch und funky.
Was mich davon abgehalten hat, die Musik zu genießen, war der Sound! Die CD klingt flach und steril, eher wie eine billige 80er-Produktion. Da hab ich mich auf einer Internet-Recherche begeben.
...Und tatsächlich... Die Agartha-CD gilt in vielen Foren als das beste Beispiel für schlechtes "Remastering". Sie stammt aus 1991, unerklärlicherweise haben die Toningenieure damals an den Equalisern und an dem Stereomix so lange rumgedreht, bis der Ton zeitgemäß (für damals) aber langweilig wurde.
(Generell hab ich schlechte Erfahrungen mit der Soundqualität der frühe-90er Reissues von Columbia gemacht - die mit dem "Columbia-Jazz"-Kreis und dem roten Rahmen.)
Zweiter Punkt: Was ist mit dem Originalcover passiert? Waren die Columbia-Chefs zu prüde und haben das Cover von 1975 (mit zwei halbnackten Frauen von hinten) geändert?
Alternative zur Zeit ist nur die Japan-Version, mit gutem Sound (angeblich, kann es leider nicht bestätigen, da ich es nicht habe) und Orginalcover. Bei Amazon aber ziemlich teuer!
Ich hoffe, dass bald eine Version rauskommt, die so klingt, wie sie klingen sollte. Dann kann ich vielleicht auch mehr über die Musik selbst sagen.
11 Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
Gemeinsam mit der Doppel-CD Pangaea erhält man hier ein Doppelkonzert von Miles Davis aus dem
Jahr 1975 in Jahr, das zeigt welche kreativen Hörbilder der Meister mit seiner Band (von Hard-Rock bis
Romantik sind alle Musikstile vertreten) kurz vor seiner 5-jährigen Schaffenspause in die Atmosphäre
stellte. Klar ist diese Musikrichtung nicht dem Main-Stream angepasst, doch wer auch einmal
abseits von diesem, sich gute Musik anhören möchte, sich die entsprechende Zeit dafür nimmt, sich darauf
zu konzentrieren, wird sicher nicht enttäuscht werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Die dunkelste Form der 70er Rock-Jazz-Fusion. In bestem Sinne Weltmusik, weil hier kompromisslos der damals aktuelle Jazz-Rock zusammengeführt wird mit Sounds und Rhythmen aus Südamerika und Afrika sowie mit düsteren Elementen von Jimi Hendrix. Letzteres von den verzerrten Gitarren auf gleicher Höhe wie die per Zusatzgeräte wie Wha-wha entfremdeten Sounds von Miles Davis' Trompete. Dieses Live-Konzert in Japan war seine Schlussansage und der Start für eine 5-jährige kreative Pause. Diese Produktion sowie das am selben Tag aufgenommene Parallelwerk "Pangea" war damals den Hasstiraden der spießigen Jazzkritiker-Szene ausgesetzt. Heute sind das eher Basis-Improvisationen für aktuelle Stile des Rock wie Grunge, Industrial-Metal, Dark-Punk, Crossover, Nu-Prog usw.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. August 2009
Für mich noch immer eines der stimmungsvollsten und beseeltesten Werke aus der 70s Miles Phase.
Grandiose Elemente und Emotionen werden hier zusammengeführt, verschmolzen und münden in lange musikalische Bögen.

Außerordentliche Klangfarben und Rhythmik treffen auf coolen, abgeklärten Stil. Diese Aufnahmen sind meines Erachtens dermaßen zeitlos und visionär. Müssen sich keinen Deut hinter - Bitches brew - oder - In a silent way - verstecken, im Gegenteil...

Hier wird wirklich musikalische Climax geboten. Und nicht zuletzt auch wegen den zwei irren Gitarristen, die hier hemmungslos und doch entspannt mitagieren.
Ein gnadenlos unterschätztes Masterpiece und für mich eine seiner besten Scheiben überhaupt!

Gruß und viele intensive Momente damit!

(und - Pangaea - gleich mitbestellen, für die gilt uneingeschränkt das Gleiche!)
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Wieder mal ein schneller "Geburtstags-Geschenk"- Helfer! Was man bei Saturn nicht mehr bekommt, kriegt man ohne Probleme bei amazon. Dazu auch noch pünktlich! Danke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2003
Eine typische Miles Davis CD aus den 70er Jahren. Viel Elektronik, perfekte Musiker um sich (Sonny Fortune am Sax), lange Stücke...
Auch der Sound ist perfekt.
Warum nur 4 Sterne: Es gibt bessere Alben von Davis.
Faszit: Toller Live-Mitschnitt aus der Festival Hall in Japan!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
21,79 €
5,49 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken