find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

  • Manual
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,10 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hier also mit "Manual" das 1. Album der drei Jungs aus Exeter:
Habe es mir erst NACH "Imperial metric" zugelegt und war bzw. bin wieder schwer beeindruckt von der Mischung aus Elektronik- und Gitarrenelementen.
Teilweise mit hypnotisierender Wirkung (auch oder besonders durch das "gewisse Etwas" in der Stimme von James Brooks) und besonders prima zum Relaxen geeignet, erinnern die 10 Songs des Albums teilweise an Joy Division oder New Order - andere Vergleiche fallen schwer, da man es hier mit einer recht eigenwilligen, oder besser eingenständigen Produktion zu tun hat.
Das Kultlabel "Mute" macht hier wieder seinem Ruf, eine wahre Oase für elektronische Entwicklungen und Neuerungen in der Musikwelt zu sein, alle Ehre.
Und auch diesmal gilt: Wer eine Vorliebe für elektronische Musik abseits des Mainstream hat, kann hier sorgenfrei zugreifen - wer noch keine CD von Appliance kennt, ist allerdings mit "Imperial metric" noch besser bedient.
Anspieltips: Food music & Pacifica
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Hier also mit "Manual" das 1. Album der drei Jungs aus Exeter:

Habe es mir erst NACH "Imperial metric" zugelegt und war bzw. bin wieder schwer beeindruckt von der Mischung aus Elektronik- und Gitarrenelementen.
Teilweise mit hypnotisierender Wirkung (auch oder besonders durch das "gewisse Etwas" in der Stimme von James Brooks) und besonders prima zum Relaxen geeignet, erinnern die 10 Songs des Albums teilweise an Joy Division oder New Order - andere Vergleiche fallen schwer, da man es hier mit einer recht eigenwilligen, oder besser eingenständigen Produktion zu tun hat.
Das Kultlabel "Mute" macht hier wieder seinem Ruf, eine wahre Oase für elektronische Entwicklungen und Neuerungen in der Musikwelt zu sein, alle Ehre.

Und auch diesmal gilt: Wer eine Vorliebe für elektronische Musik abseits des Mainstream hat, kann hier sorgenfrei zugreifen - wer noch keine CD von Appliance kennt, ist allerdings mit "Imperial metric" noch besser bedient.
Anspieltips: Food music & Pacifica
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 1999
"Manual" beginnt mit einem lieblich naiven Instrumental, um danach das heutzutage fast ausgestorbene Weniger-ist-mehr-Credo hochzuhalten. Mit entspannter Monotonie entwickeln die drei Engländer hier ein ums andere mal psychedelische Popstücke, die auch Lou Reed gut zu Gesicht gestanden hätten. Simpel gestrickte Melodien mit eigener Aussage und dezenter Anziehungskraft. Prinzipiell heißt es: Nur keine Hektik verbreiten; lieber ein bißchen Cannabisglanz im Auge, die Gitarren sanft gestreichelt und manchmal an Effektgeräten oder anderer Elektronik geschraubt. Ja, so entstehen sanftmütige Atmosphären. Ob die Band allerdings auch hierzulande großen Erfolg haben wird, wage ich einfach mal zu bezweifeln. Für den hiesigen Markt sind sie einfach nicht hip genug. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken