Sale Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 28. Januar 2009
"A Broken Frame" makiert eine schwierige Zeit für Depeche Mode. Der ehemalige Songwriter hatte die Band verlassen und die Kritiker gaben der Band kaum noch eine Chance! Martin Gore musste diese Lücke ausfüllen und kam mit 10 brillianten Songs aus dem Kämmerlein, die mit den Songs aus dem Debut-Album "Speak and Spell" nichts mehr gemeinsam hatten. Eine interessante Mischung aus einfachen aber auch anspruchsvollen Songs voller Atmosphäre kamen dabei heraus. Diese Atmoshäre konnte die Band nie wieder so wundervoll einfangen wie auf diesem Album. Das Album wirkt in sich geschlossen und ist wie aus einem Guß! Die Band aber bezeichnet dieses Werk als ihr schwächstes, was ich in keiner Weise nachvollziehen kann. Aus heutiger Sicht wirken die Songs und der Sound von "A Broken Frame" überholt und ich denke man muss in dieser Zeit seine Jugend verbracht haben, um dieses Album wirklich würdigen zu können. Kein anderes Depeche Mode-Album hätte besser in das Jahr 1982 gepasst! Alle weiteren Alben von Depeche Mode besitzen die Elemente von "A Broken Frame" und zeigt das dieses Album die Grundlage ihres musikalischen Schaffens darstellt! Als LP lag diese Scheibe damals (1982) voll im Trend des "New Romantics", obwohl die Band mit dieser Musik nicht in Verbindung gebracht werden wollte. Es war ein Album für die Teenager dieser Zeit! Leider war die Band in Deutschland zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr bekannt, "Duran Duran", "Adam and the ants" und "OMD" waren damals die ganz großen Acts. Auch die "neue deutsche Welle" war auf ihrem Höhepunkt, da hatten Bands aus dem Ausland wenig Chance hohe Platzierungen in den Charts zu erreichen. Mensch, ist das lange her! Vielleicht erkennt die Band irgendwann einmal, was für ein großartiges Album sie einst geschaffen haben. Hört euch "Leave in silence", "My secret Garden" oder "The Sun and the rainfall" an. "A Broken Frame" spricht meine Gefühle und Sehnsüchte an wie kein anderes Depeche Mode-Album! Nie wieder werden Depeche Mode so naiv und verträumt klingen wie hier, denn danach machte die Band nur noch ernstere und schwerlastigere Alben. Mit diesem Album aber hat die Band alles richtig gemacht! Das preisgekrönte Cover spiegelt die Stimmung des Albums perfekt wieder. Selbst die Single B-Seiten: "Now this is fun" und "Oberkorn" sind überdurchschnittlich gut und hätten auf diesem Werk einen würdigen Platz gefunden. Schade das Depeche Mode diesen Stil nicht weiter vefolgt haben! Der Band ist dieses Album heute sehr peinlich, besonders die Video-Clipse von Julian Temple! Diese finde ich ebenfalls großartig, genau wie die von "Ata Tak" verspielt, kindischen und einzigartigen Covergestaltungen der Singles von "See you" und "The Meaning of Love". Aus "A Broken Frame" hätten mühelos weitere Singles ausgekoppelt werden können, wie z.B. "My secret Garden" und "The Sun and the Rainfall", sowie das fröhliche "Photograph of you". Textlich suhlen sich fast alle Songs in einem süßlichen Schmerz, wie es wohl schon jeder Teenager irgendwann einmal gefühlt hatte! Die Texte sind keinesfalls dümmlich, sondern zeigten schon weitgehend Martins Qualitäten als Songwriter. Die Texte sprachen den Teenagern aus der Seele! Dave, Mart und Fletch waren sooo jung. Mart mit blondem Wuschelkopf und Dave mit einem Dauergrinsen im Gesicht. All diese Fotos schaue ich mir immer wieder gern an. Eine unerklärliche Sehnsucht überflutet mich beim hören dieser Scheibe! Es ist so, als würde ich meine eigene Jugend noch einmal aufleben lassen um sie aufzuarbeiten. Erinnerungen kommen an die Oberfläche und ich fühle mich um Jahrzehnte zurück versetzt. Wäre die Band bis heute nicht so erfolgreich, wäre dieser kleine Schatz in der Versenkung verschwunden. Ich kann den Kindern dieser Zeit nur empfehlen in dieses brilliante und atmosphärische Album einzutauchen! Aus meiner Sicht ist es bis heute ihr schönstes Album! Leider enthält das Booklet auf den Innenseiten nicht mehr die schöne rote Aufmachung und die Fotos der LP von 1982. Die Gestaltung wurde zu meinem Leid vollständig verändert! Mir ist kein anderes Album bekannt, welches so gekonnt den Zeitgeist der frühen 80er Jahre wiederspiegelt wie "A Broken Frame". Ganz gleich wie alt man ist, jeder braucht sein eigenes Teenie-Album und meines ist dieses! "A Broken Frame" ist ein völlig unterschätztes Werk und ich wünsche mir das es endlich die gebührende Anerkennung bekommt! Dave, Martin, Fletch macht endlich die Ohren auf!
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2011
...und empfehlenswert für alle die elektronische Musik mögen und die glorreichen Anfangstage verpasst haben.
Diese Rezension ist so subjektiv wie sie nur sein kann.
"A Broken Frame" war die allererste CD die ich mir gekauft habe. Es war das allererste was ich auf meinem ersten und funkelnagelneuen CD Player gehört habe.
Und entsprechend hat es mich umgehauen. DM mochte ich ohnehin schon. Aber diese glasklaren, für die damalige Zeit ungewohnten Klänge, in dieser Perfektion zu hören war ein Erlebnis.
Nun ging es mir ähnlich. Nach langer Zeit, in der DM keine so große Rolle mehr für mich gespielt hat, bot sich nun die Gelegenheit diese CD in neuer Qualität zu erstehen. Und alles war wieder da. Sicher, die Erinnerung beschönigt einiges, aber das was DM damals kreiert, haben ist auch heute noch hörenswert.
Die jüngeren hier dürfen nicht vergessen, dass die Klänge damals nicht aus der Dose kamen oder einfach per Knopfdruck und PC "gesampled" wurden - die Technik gab es noch nicht. DM haben etwas damals völlig neues entwickelt und damit Musikgeschichte geschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juni 2015
Nunja, ich nannte mal die gute alte LP mein Eigen, habe diese aber dann im CD-Zeitalter verkauft ... und freue mich nun über die sehr gute, moderne Aufnahme. Insbesondere die Surround Aufnahmen gefallen mir und die Musik auf dieser Platte ist schon immer noch sehr interessant ... zeitlos für geneigte Hörer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. April 2013
Der Klassiker von DM. Die Tonqualität der CD+DVD ist ordentlich. Die Musik ist immer noch so beeindruckend wie früher. Leider gibt es auch auf dieser DVD keine bewegten Bilder. Die Bonustracks, die B-Seiten der alten Singles sind top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juni 2016
DAS LETZTE LIED AUF DER CD IST DAS BESTE.
ABER INSGESAMT IST DIE GANZE CD VOLL GUTE MUSIK DER GRUPPE SCHLECHTHIN,
AUS MEINEN JUGENDJAHREN.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2013
en attendant le nouvel opus prévu en 2013, retour sur les anciens en version vinyle, rien que pour les pochettes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. April 2014
Als Depeche Mode Fan Ist die CD Super. Gute Remixe von den alten Songs. werde bald all Remix CD's haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2013
Aus den Anfängen von Depeche Mode, noch so richtiger Synthypop. Wer Depeche Mode mag, sollte diese CD unbedingt besitzen. Lohnt sich echt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. April 2014
I am very satisfied, the sale is 100% - very fast shipping.
PROFESSIONAL APPROACH.
I highly recommend this vendor.

Greeting FT
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2007
Als Kind der 70er und 80er Jahre fand ich schon damals an einigen Songs der Briten Gefallen. Zum DM-Fan(atiker?) avancierte ich jedoch erst nach dem Erwerb der Re-Issues von "Violator" und "Songs Of Faith And Devotion" als Collectors Edition (Hybrid-SACD + DVD) im Jahr 2006. Inzwischen war ich um einiges gealtert und meine wattstarke und oberbassbetonte Hifi-Anlage aus den 80ern sukzessive durch ein Stereo/Surround-High-End-System ersetzt worden (u.a. zwei extrem große Subwoofer mit 38cm-Monster-Bässen, die bis hinab auf 18 Hz voll präsent sind).

Was mich an den DM-Re-Issues, insbesondere auch an "A Broken Frame" fasziniert, sind ein dynamisch-bombastischer, transparenter und dabei phänomenal räumlicher Klang im SACD- und DVD-Stereomodus sowie interessante neue Klangwelten im SACD- und DVD-Surroundmodus ohne die bei anderen Produktionen oftmals störende Effektüberfrachtung.

Als Stereo-Purist bevorzuge ich gleichwohl die SACD-Stereo-Wiedergabe. Toll, wie auf dem Re-Issue von "A Broken Frame" sämtliche Songs durch das Remastering und das hochauflösende SACD-Format an Soundqualität gewinnen - nun erklingt das Werk sphärischer und tiefbass-stärker denn je. Und noch nie kamen mir die Stimmen von Dave und Martin so eindringlich zu Gehör.

Besonders interessant ist abermals der auf der DVD enthaltene Kurzfilm über die Hintergründe der Album-Produktion. Hier wird Klartext gesprochen, nichts beschönigt und niemand beweihräuchert. Klasse!

Ich bin ein vielseitig orientierter Musikhörer und besitze bzw. kenne tausende Tonträger von zahlreichen Interpreten. Die Re-Issues aus der Collectors Edition von Depeche Mode gehören meines Erachtens zum Besten, was die Welt dem ambitionierten High-End-Hörer und Musikfan zu bieten hat. Herzlichen Dank und volles Kompliment an die vier Jungs aus Basildon (Martin, Dave, Vince und Andy) und Alan Wilder (nach "A Broken Frame" und vor "Ultra" prägte er den Sound der Band durch seine Professionalität und Experimentierfreudigkeit maßgeblich).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Speak and Spell
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken