flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
13
Sunrise in Eden
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,69 €+ 3,00 € Versandkosten


am 21. Februar 2011
Nachdem ich von dem Album "Shine" ziemlich begeistert war, griff ich ohne mir die Lieder vorher anzuhören nach Edenbridges erstem Album. Von diesem war ich jedoch ziemlich enttäuscht. Die Lieder klingen alle sehr ähnlich und irgendwie langweilig. Es fehlt noch das, was Edenbridge in den späteren Alben ausmacht. Der Gesang klingt auch sehr schwach und unprofessionell, aber vielleicht ist er auch einfach nur schlecht abgemischt.
Schon das zweite Album "Arcana" ist deutlich besser.

Wer bei Edenbridge einsteigen will sollte sich besser eins der neueren Alben (z.B. Shine) kaufen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Januar 2003
Ich kannte Edenbridge nicht, als ich mir die CD kaufte. Doch ich muss sagen: ich habe den Kauf nicht bereut. Edenbridge macht Melodic / Gothic Metal vom allerfeinsten und man kann sie getrost auf eine Stufe mit Nightwish stellen!
Das Album hat alles, was man sich wünscht. Mir persönlich hat der erste Titel Chyenne Spirit am besten gefallen. Aber eigentlich sind alle Songs Spitzenklasse.
Volle 5 Sterne von einem grossen Nightwish Fan! Weiter so, Edenbride! :D
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Mai 2011
Frisch, vielseitig und abwechslungsreich. Durch Metal Hammer CD aufmerksam
geworden. Dann das Album erstanden und den Kauf nicht bereut.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. August 2006
Das Debütalbum der Österreicher Band Edenbridge lässt sich in die Kategorie des Symphonic Metal einordnen. Wenn man bedenkt, dass sich dort auch Nightwish ansiedeln, muss man aber bemerken, dass die Musik von Edenbridge viel leichtgängiger ist. Hier macht es wirklich gute Laune, zuzuhören und die engelsgleiche Stimme von Sabine Edelsbacher über die Melodiebögen gleiten zu hören. Diese Musik dürfte sogar jenen gefallen, die sonst nicht allzu sehr auf Metal aus sind. Besonders hervorzuheben sind der Titeltrack "Sunrise in Eden", mit achteinhalb Minuten lang, aber nie langweilig, und mit einem wunderschönen Refrain, das beim ersten Anhören ein wenig inkohärente "Holy Fire", welches mit jedem weiteren Hören immer besser wird und ebenfalls einen tollen Refrain besitzt, und der Schlusstrack "My Last Step Beyond". Dieser ist mit 10:44 Minuten das bisher (2006) längste Stück von Edenbridge. Vielleicht sind die Melodien hier nicht ganz so eingängig wie in anderen Stücken, dafür kann man es aber richtig genießen, ohne zB nur auf den Refrain zu warten. Ein ruhiger Mittelteil und ein bombastisches Ende runden dieses Album glänzend ab. Warum gebe ich keine 5 Sterne? Weil mich der manchmal etwas exzessive Gebrauch der Double Bass Drum etwas nerven - und weil ich weiß, dass Edenbridge sich in den Folgealben noch steigern! ;-)

Fazit: Ein schönes Album für träumerische Stunden, das die Kreativität anregt. Sehr zu empfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. September 2000
Abwechslungsreicher Heavy Metal im Stil von Nightwish. Die Stimme der Sängerin klingt stellenweise etwas spitz, aber das täuscht nicht über die gut gespielten Gitarren hinweg. Die einzelnen Lieder sind vom Stil her unterschliedlich, aber durch die gesammte CD ist die eigene Handschrift der Band immer erkennbar. Hier wird nicht nur Musik gemacht, hier wird jedes Instrument gelebt. Hoffentlich wird man von diese Band noch mehr hören. Eine Kaufempfehlung für alle, die Heavy Metal im Stil von Nightwish mögen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2001
Edenbridge - dieser Name wird in jüngster Zeit in einem Atemzug mit Nightwish genannt. Da ich als recht frischer Gothic / Melodic Dark Metal-Geniesser nach Alternativen zu Nightwish suchte, weil mir die Stimme deren Sängerin nicht besonders gefällt, war Edenbridge natürlich Pflicht.
Nun bin ich hin und her gerissen. Einerseits gefällt mir das gesamte Album sehr gut, da die Musik malerisch, atmosphärisch dicht und ausgewogen ist, und auch der Gesang passt hervorragend, aber ich kann das Album beim besten Willen nicht als Gothic einstufen. Vielmehr drängt sich mir der Eindruck auf, daß Softrock mit New Age Elementen gemischt wurde, aber der Metal-Klang einfach fehlt. Das ist mir zu wenig, zu lasch, zu soft. Vielleicht hätte Gandalf nicht so stark mitwirken dürfen. Fazit: Ich werde Edenbridge sicher noch oft hören, weil mir die Musik an sich gefällt, aber wenn ich in Gothic-Laune bin, werde ich doch eher auf die grandiosen "The Sins Of Thy Beloved" und "Theatre Of Tragedy" zurückgreifen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2001
Wow. Schon lange kein so geiles Debuetalbum einer Band gehoert (neben Angels fall first/Nightwish). Starke Melodien, exaktes Powerdrumming und eine geniale Stimme der Saengerin. Edenbridge haben auf jeden Fall das Zeug dazu, zu den Grossen der Szenen vorzustossen. Zudem sind die oesterreicher supersympathisch. Fazit: Eine Newcomerband auf dem Weg nach oben.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. November 2009
Edenbridges Erstling ist sicherlich nicht schlecht gelungen, wirklich nicht. Als ich ihn damals das erste Mal hörte, war ich total begeistert. Ich habe mir das Teil sogar 2x zugelegt (da mir die erste CD hinter den Schrank gefallen ist).

Eigentlich alles tolle Songs, jedoch im Vergleich zu "The Gathering" oder natürlich "Nightwish" chancenlos. Die Songs nutzen sich meiner Meinung nach schnell ab, mehrmals kann man sie sich wirklich nicht anhören. Sie gehen einen nach kurzer Zeit einfach nur noch auf den "Keks".

Was bleibt ist Langeweile. Die Songs sind irgendwie dermaßen überproduziert und lassen sich in zwei Klassen einteilen. Einmal in (fast hymnenhafte) epochale und melodische Werke, die so klingen, als hätte man auch das Letzte herausholen wollen, um sie bloß gefällig darbieten zu können; eigentlich echt ätzend und anbiedernd. Zum zweiten kommt des öfteren eine schnelle, präzise (und durchaus nicht schlechte) Gitarrenarbeit zum Vorschein, die jedoch so vorhersehbar ist, wie das Amen in der Kirche.

Es klingt alles, als wäre es am Reißbrett entworfen und nur dazu bestimmt, dem Käufer unbedingt gefallen zu müssen; keine Ecken, keine Kanten, keine Spontanität. Derjenige, der auf traditionellen, ja sogar eingängigen Heavy-Metal der leichteren Sorte steht, wird vermutlich seine Probleme mit "Sunrise in Eden" haben.

In meiner Sammlung ist dieses Werk nicht mehr als Platzverschwendung, ein Fehlkauf also.

Auch die Gruppe insgesamt kommt nicht sonderlich gut rüber und versprüht nimmer mehr so etwas, wie musikalische Geschlossenheit oder ähnliches; höchstens im kommerziell ausgerichtetem Sinne. Eine sehr ansehnliche Sängerin, ein selbstverliebter Songwriter (Lanvall) und zwei unbedeutende Mitstreiter, die vermutlich jederzeit austauschbar wären.

Keine Kaufempfehlung. Ein Punkt für den ersten Eindruck, den zweiten für das Bemühen der Band.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2008
Ein gutes Album was die Österreicher rund um Sabine Edelsbacher da abgliefert haben. Da gibt es keinen Lückenfüller und auch die Stimme von Sabine läßt keine Zweifel zu. Wer so ein Debüt Album vorlegen kann, der muß schon einiges auf dem Kasten haben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Mai 2002
Der Hammer was Edenbridge mit ihrem ersten Studioalbum abgeliefert haben. Melodic Metal rules. Eine hohe Frauenstimme wurde hier mit Heavy Metal Musik kombiniert. Zwar geht diese Musik nicht direkt ins Ohr übertrifft aber nach paarmaligem Hören sogar noch Nightwish. Der beste Track dieses Albums ist der Titeltrack "Sunrise in Eden". Dieser Song ist verhältnismäßig soft wird aber einfach nie langweilig.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5 Original Albums in 1 Box
28,90 €
The Bonding
14,99 €
Shine
22,08 €
Aphelion
6,44 €
The Grand Design
11,12 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken