Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
19
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,83 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. April 2005
Der Film ist nicht der beste seines Genres aber er hat mich sehr überzeut da er die Verhältisse die in Gangs herrschen sehr krass darstellt, ohne auf die unnötige Sex- und Gewaltdarstellungs-schiene azurutschen.
Außerdem finde ich es sehr interessant das der Gangterboss "God" nicht nur der Bösewicht des Filmes ist, sondern neben seinem gewaltätigem Auftreten, an einigen Stellen auch als normaler (fast schon sympathischer) Mensch dargestellt wird, was den Film an dieser Stelle sehr realistisch macht.
Auf jeden Fall enthält der Film auch einige krasse, verstörende Szenen, die einem im Gedächtniss bleiben. Zum Beispiel die Szene wo God seinen ehemaligen besten Freund, welchen man nachher tot in einer Mülltonne findet, auf dem Billiard Tisch "foltert" oder als der kleine Sohn von God, im Kindersitz eine blutige Schlägerei mit ansehen muss.
Der Soundtrack ist gut ausgewählt.
Unterlegt wird die Atmosphäre des Films mit dunkler Musik von Mobb Deep, treibenden beats von Method Man&Redman und den souligen Stimmen von Jagged Edge.
Fazit, die Liebesgeschichte müsste nicht unbedingt sein. Aber wer Filme wie Juice, New Jack City und South Central LA. mag und nicht nur auf Filme steht in denen Gangster als cool dargestellt werden, wird mit den Film bestens bedient sein.
Der Kauf der DVD lohnt sich!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. März 2012
80 Prozent des Crack-Kokain-Verkehrs von Cincinnati wird von Unterweltboss Dwayne Gittens (LL Cool J), Kontrolliert, der sich den Spitznamen "God" gegeben hat.
Der Gangster hat durch Bestechung und Einschüchterung alle Gegner ausgeschaltet, sein verbrecherisches Imperium scheint unantastbar zu sein.
Von seinen Gefolgsleuten Breezy T. (Hill Harper) oder Wesley (Richard Brooks" fordert er hundertprozentige Loyalität, eine Abweichung dieser Vereinbarung zieht üble Konsequenzen nach sich.
Detective Jeff Cole (Omar Epps) kennt das Milieu und kommt frisch von der Polizeischule. Der junge Bulle ist ambitioniert und sein größter Wunsch ist es als verdeckter Ermittler zu arbeiten.
Daher will er in Preston DŽAmbrosias Undercover (Stanley Tucci) Abteilung arbeiten. Der Boss ist zunächst dem Youngster eher skeptisch gegenüber, aber Jeff kann erste Erfolge buchen, weil er sehr schnell authentisch als Gangsta rüberkommt.
Daher fällt auch auf ihn die Wahl sich in Gittens Syndikat einzuschleusen und den Oberschurken bei einem Riesendeal hinter Gitter zu bringen.
Doch so einfach wird der Undercoverauftrag dann doch nicht.
Geschickt dirigiert "God"die Operationen direkt aus dem Sozialwohnungsviertel des Ghettos: Er übernimmt die Miete der Mittellosen, wenn sie ihm erlauben, bei ihnen seine Drogenvorräte abzustellen. Daher ist der Gangsterboss in seinem Viertel auch beliebt.
Mit falscher Identität dringt Jeff in der Zwischenzeit zwar sehr zügig in den inneren Zirkel des Syndikats vor. Doch mit jedem Schritt entfernt sich
der Cop weiter von seinem alten Leben und der Job mit der falschen Identität bringt sehr bald auch im Alltag eine gewisse Schizophrenie mit sich. Die Gratwanderung zwischen Gut und Böse wird immer schwieriger für den Undercover-Mann...
Für Fans des schwarzen Kinos, vor allem der Blaxploitation-Filmen und Ghetto Filmen à la "Menace II Society" ist der mit Hip Hop Music durchtränkte Gangsterfilm des Australiers Mike Rymers aus dem Jahre 1999 sicherlich eine Entdeckung wert. Der Film floppte zwar in Deutschland, in den USA lief der Streifen aber recht gut und hatte auch Erfolge an der Kasse. Der Film bietet einen klischeefreien Blick in die Inner Cities der US-Metropolen. Eine recht spannende Genrearbeit, leider aber zu kurz und vielleicht auch in der Figurenzeichnung zu oberflächlich, um den epischen Atem wie ein "Pate" zu vermitteln.
Einige Nebendarsteller agieren aber vorzüglich, allen voran Stanley Tucci und Nia Long als Jeffs Freundin Myra, die immer mehr bemerkt, dass der Freund sich zunehmend entfremdet.
Omar Epps kann m.E. nur phasenweise als von seiner Mission besessener Cop überzeugen.
Schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2009
Lange habe ich mich auf diesen Film gefreut, da er mir von vielen empfohlen wurde.
Zuerst mal bin ich Fan des schwarzen Kinos, vor allem von den Blaxploitation-Filmen und Ghetto Filmen à la "Menace II Society". Zweitens mag ich Musik für mein Leben und Hiphop hat hieran großen Bestandteil... also gute Voraussetzungen für einen guten Film?

Jein, es ist zwar ein guter Film, aber anders als ich ihn erwartet hätte.
Omar Epps, mittlerweile weltbekannt als Dr. Foreman, war hier noch relativ unbekannt.
Er spielt seine Rolle als Undercover Cop souverän, und zeigte damit seine schauspielerischen Qualitäten die er vorher in Komödien wie "Indianer von Cleveland" oder "Hiphop Hood" zeigen konnte.

Die Story ist relativ einfach:
Undercover-Bulle lässt sich in "Donnie-Brasco"-Marnier bei den örtlichen Drogen-Bossen einschleusen um sie hochgehen zu lassen.
Er weiss hierbei manchmal die Grenzen zwischen Cop und Gang-Mitglied zu setzen, was leider viel zu kurz behandelt wird.

LL Cool J als "God" spielt seine Rolle für einen HipHopper überraschend gut, was man auch in "Deep Blue Sea" beobachten kann.
Nia Long, bekannt aus "Boyz n tha Hood" oder "Big Mama's Haus" ist leider nur mit einer kleinen Rolle bedacht, genauso wie Stanley Tucci als Boss vom Undercover-Cop.

Der Film zeichnet sich durch eine realistische Erzählweise aus, man nimmt es der Story ab, dass sie auch in der Realität spielen könnte (was ja laut Einleitung auch so ist).
Der Cast ist gut, der Soundtrack (vorrangig von QB Finest, also Mobb Deep und Nas) passt zur Atmosphäre, und auch das Ende passt.

Das Haupt-Manko ist meiner Meinung nach die kurze Laufzeit, da man noch viele Erzählstränge hätte einbauen können, sowie die fehlende Action die man in einem Film, der in diesem Genre spielt erwarten kann.

Trotzdem ein überzeugender Film, der auf jeden Fall das Anschauen lohnt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2001
Der Film ist einfach perfekt. Eine Mischung aus Polizei- und Hip Hop Film. Omar Epps und Rap-Superstar LL Cool J zeigen einfach ihr perfektes schauspielerisches können. Man kann Superproduzenten Jermaine Dupri und Rapper Nas in kleinen Nebenrollen sehen. Ein super Film und ein Muss für alle Actionfilm-Fans.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Der Film ist echt klasse.
Spannend, sozial kritisch und auch sonst unterhaltsam.
Man sieht wie schnell man die Seiten wechseln könnte. (Ob Freund oder Feind)
LL Cool J und Omar Epps spielen ihre Rolle hervoragend.
Ich wundere mich nur warum dieser Film noch nicht als Blu Ray herausgekommen ist.
Sonst kommt auch aller Schwachsinn auf Blu Ray raus. DIesen Film würd ich mich aber auf jedenfall noch wünschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2010
Ich mag den Film einfach. LL Cool J seine rolle finde ich klasse und die Charaktere finde ich sehr gut umgesetzt.
Die Story ist brisant und fesselnd bis zur letzten Sekunde. Wer Ihn noch nicht kennt kann diesen Film mit guten gewissen anschauen ohne einen langweiligen Film zu erwarten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2016
Superfilm, LL Cool J in der Rolle des Gangsterbosses “God“, sein Gegenspieler , ein Undercover Cop, der in seine Welt eingeschleust wird, das Problem ist , dass der Cop immer mehr in die Rolle des “gespielten“ Gangsters hineinwächst und schon bald zwischen die Fronten gerät !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2003
Undercover-in too deep!!!
Der Film ist der absolute Hammer. Omar Epps in seiner zweit besten schauspielerischen Leistung. (In das Camp nur die stärksten kommen durch, ist seine Leistung noch ein Tick besser). Omar Epps und LL Cool J sind ein guter Grund sich diesen Film anzulegen, da sie in diesem Film das gefährliche und riskante Leben eines Undercover Polizisten, auf realistischer und gelungener Weise, widerspiegeln. Was mir an diesem Film am positivsten auffällt ist, dass es während dem Film immer wieder "Wendungen" gibt und dass der Film kein typischer Hollywood Film ist, es gibt kein wirkliches Happy End und der Film regt, wie kaum ein anderer zum nachdenken an!!! Man macht sich Gedanken was täglich auf den Straßen passiert!!!
Natürlich ist dieser Film genau so sehenswert, wenn man kein Omar Epps Fan ist!!!
Also bildet euch eure eigene Meinung und kauft euch diesen Film, lohnt sich!!!
Glatte fünf Sterne Wertung!!!
Peace...
Shorty-mc!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2010
Eins meiner Lieblingsfilme!
Sehr realistisch dargestellt. Mit u.a. LL Cool J und Omar Epps sind die Rollen hochkarätig besetzt.
Absolut einer der Filme, die ganz vorn im Regal stehen! Packt einen immer wieder
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2011
Sehr guter Film mit einem Omar Epps in Bestform. Einziger Kritikpunkt ist, dass die Authentizität im Sinne der Gewaltdarstellung teilweise die Story hinten anstellt, was aber zu verschmerzen ist. MfG
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden