Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
144
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,00 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2012
Will Hunting (Matt Damon), der gerne mit seinen Freunden in Bars herumlungert und ab und zu in eine Prügelei verstrickt ist, arbeitet an einer Universität als Hausmeister. Als er dort ein schwieriges mathematisches Problem, das eigentlich für die Studenten gedacht war, ohne Mühe lösen kann, entdeckt Professor Lambeau Wills unglaubliches Talent für Mathematik. Doch da Will einige Straftaten begangen hat, muss er vor Gericht. Der Richter entscheidet, dass Will nicht ins Gefängnis muss und weiterhin in Freiheit leben darf, wenn er folgende Bedingungen erfüllt: Will muss regelmässig einen Therapeuten besuchen und bei Professor Lambeau Mathematik studieren. Zunächst ist er verschlossen und hat eine riesige Angst, von Menschen, die ihm wichtig sind, enttäuscht zu werden. Doch dann beginnt er sich langsam zu öffnen.
In diesem schönen Film geht es um den Sinn des Lebens und darum, die richtigen Entscheidungen im Leben zu treffen. Was ist wichtig im Leben? Was ist gerecht? Was will ich im Leben erreichen?
Ein wirklich sehenswerter Film, über den man lange nachdenken kann!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2006
Als ich mir die Story des Films durchlas, deutete alles auf eine weitere belanglose 08/15-Produktion hin: Ein Versager wird als Mathematik-Genie entdeckt, prügelt sich aber lieber, als etwas Besseres aus seinem Leben zu machen. Was allerdings Ben Affleck und Matt Damon hier mit ihrem Drehbuch geschaffen haben, übertraf all meine Erwartungen.
Der Film lässt sich Zeit, um auf seine Charaktere einzugehen, ohne dabei je langweilig zu werden, die Dialoge sind stets auf den Punkt gebracht und die ganze Geschichte ist sehr gefühlvoll inszeniert, wird aber nie kitschig. Die Schauspieler-Leistungen sind einfach unglaublich: Matt Damon glänzt in der Hauptrolle und wird dabei in grandioser Weise von Robin Williams, Stellan Skarsgard und Minnie Driver unterstützt. Der Score von Jerry Goldsmith tut sein Übriges und rundet den perfekten Filmgenuss ab.
Jeder Film-Fan sollte dieses Drama gesehen haben. Schauspieler, Musik und das tolle Drehbuch summieren sich unter der Regie von Gus Van Sant zu einem Meisterwerk, das dem Zuschauer noch lange in Erinnerung bleibt. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Matt Damon spielt den eigenwilligen, aber hoch begabten jungen Will Hunting, der sein Geld als Pförtner, Putzmann und Bauarbeiter verdient. Dabei hat er ein geniales Gespür für mathematische Zusammenhänge. Sein IQ bringt selbst gestandene Professoren zum Nachdenken. Im täglichen Leben kommt Will Hunting weitaus weniger zurecht, was auch auf seine extrem schwierige Kindheit in South Boston mit einem trunksüchtigen Vater und chaotischen Familienverhältnissen zurückzuführen ist. Aber Will ist ein Genie, wenn es um Mathematik geht, was sogar Professor Lambeau (Stellan Skarsgard)von der Harvard University beeindruckt. Dennoch: Um zu verhindern, dass Will doch eines Tages im Gefängnis landet, überstellt Lambeau ihn an den Psychologen Sean McGuire (Robin Williams), der aber auch seine liebe Not mit ihm hat. Außerdem verliebt er sich in die schöne Skylar (Minnie Driver). Statt sich jedoch dieser Liebe hinzugeben, wird sie für Will ein weiteres, scheinbar unlösbares Problem. Am ehesten fühlt er sich zu seinem Kumpel Chuckie Sullivan (Ben Affleck) hingezogen. Das Drehbuch zu diesem Film schrieben Damon und Affleck selbst, Regie führte Gus van Sant. Das Bild (Technicolor) ist tadellos.Es gibt eine Reihe von Trailern mit Matt Damon und Ben Affleck, Filmografien sowie Soundtracks in Deutsch und Englisch(jeweils Dolby Digital), Untertitel nur in Deutsch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2006
5 Sterne für den Film.
0 Sterne für Concorde.
Leider ist es scheinbar Firmenpolitik der dt. Verleiher BMG/Kinowelt/Concorde, sich die Filmrechte BILLIGER zu sichern, in dem auf eine Originalversion mit DEUTSCHER Zwangsuntertitelung zurückgegriffen wird. Der Preisvorteil dieser verbilligten (Rechte)-Einkaufsversion wird, zumindest bei Neuerscheinung der DVDs, nicht an den Verbraucher weitergegeben, vermehrt daher lediglich den Reibach. Der Hinweis auf diesen Schmu wird dazu noch im Kleingedruckten versteckt und als göttliche Fügung sprachlich getarnt: "Aus lizenztechnischen Gründen......" - Ja, wieso wohl?
Dieser Firmenpolitik fielen bspw. auch Filme wie „Schiffsmeldungen“, „Pecker“, „Dogma“, „Gottes, Werk und Teufels Beitrag“ u.v.a. zum Opfer. Dass zumindest Concorde und BMG auch anders können, zeigen die wirklich gelungenen DVD Ausgaben von „Pleasantville“, "Message In A Bottle" und „The Wonder Boys“.
So schwer es, bei dem guten Filmgeschmack der BMG/Concorde-Scouts ;-), auch fällt, wünschte ich mir, der Verbraucher würde diese Art des mangelbehafteten Produktes (da ja, abgesehen von Gewinnmaximierungsbestrebungen, ohne nennenswerte Begründung mangelhaft!) im Kaufregal verschimmeln lassen.
Wäre allerdings wünschenswert, wenn die dt. Verleiher von alleine darauf kommen würden, dass die DVD nicht einfach nur eine VHS-Kassette-Deluxe darstellt, sondern wesentlich mehr Potential hat.
Und wenn schon das Original ZWANGSUNTERTITELT wird, damit die Verleiher nicht pleite gehen ;-), dann bitte wenigstens mit der Originalsprache untertiteln. Danke!
0Kommentar| 86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2015
Hallo Filmfreunde!

Heute ein wunderschönes, zeitloses Drama um die Folgen falscher Erziehung !

Plot:
Der Hochbegabte Will Hunting (Matt Damon) prügelt sich und säuft gern in seinem Viertel South End, doch als Hausmeister im MIT löst er eine schwierige Matheaufgabe. Der Professor Lambeau (Stellan Skarsgard) will sein Leben gerade biegen, doch der Junge lässt Niemanden an sich ran. Da verucht es der Uni-Psychologe Sean Maguire (Robin Williams), da er ebenfalls aus diesem schlimmen Viertel stammt. Eine zunächst schwierige aber schöne Therapie und Freundschaft fürs Leben beginnt...

Meine lange Beschreibung zum Plot reicht nicht mal annähernd aus um diesen vielschichtigen, bewegenden, lustigen, intelligenten Film zu beschreiben.
Williams der "traurige" Clown hat uns auch in diesem Film wieder mal zum Lachen gebracht mit dem einzigen Unterschied, dass er hierfür endlich seinen wohlverdienten Oscar bekam. Das Script von Damon und Affleck strotzen nur von guten Dialogen und witzigen Stellen. (Bsp: Will beim NSA)
Und die Szene in der Will "nichts dafür kann" ist eine der schönsten der Filmgeschichte!

Fazit:
Ein vielschichtiger emotionaler, intelligenter Film.

Critic(al)Film(Hits) Punkteverteilung:
Genre (Gesellschafts-Psycho-Drama):10/10 Punkten
Gesamt:10/10 Punkten

Dies war einer meiner Critic(al) (Hit)s an diesen Film.

MFG der Williams-Fan: Critic(al)Film(Hits)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2015
Die Handlung selbst ist sicher sehr interessant - macht diesen Film aber nicht wirklich aus. Erst die geniale Umsetzung, sehr feinfühlig und sensibel, dennoch überaus ausdrucksstark und überzeugend, mit eingewebten psychologischen Aspekten lässt diesen Film so einzigartig werden. Natürlich wurden auch hier einige unterhaltsame Stilelemente eingesetzt um dieses Melodram etwas publikumswirksamer zu gestalten. Viele Höhen und Tiefen, ein hervorragend aufgebauter Spannungsbogen und eine sehr kreative Inszenierung lassen den Film in keiner Minute langweilig werden. Die sehr eindrucksvollen Darbietungen von Matt Damon (in einer seiner besten Charakterdarstellungen überhaupt) und Robin Williams sind einfach brilliant. Diese faszinierende Dynamik spielt sogar überaus ebenbürtige Schauspielkollegen an die Wand.
Letztendlich ist dieser Film sehr niveauvoll, keine reine Unterhaltung - überaus gelungen - und sehr, sehr sehenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2005
Die Bewertung bezieht sich ausschließlich auf die DVD selbst, NICHT auf den Film, denn dieser ist äußerst empfehlenswert!
Wie in der Beschreibung wie üblich nicht erwähnt handelt es sich bei dieser DVD um eine dieser wenigen unangenehmen zwangsuntertitelten "Bonbons". Die englische Fassung lässt sich nicht ohne penetrante deutsche Untertitel genießen.
Dass man heute immer noch solche DVDs auf den Markt findet, wundert mich jedes Mal aufs Neue. Dass diese wichtige Information generell in den Beschreibungen weggelassen wird, ärgert mich sehr!
Wer also wie ich großen Wert auf eine "originale" Originalfassung legt, sollte die Finger von dieser Edition lassen!
Ich betone noch einmal, dass diese Bewertung NICHTS mit dem Film selbst zu tun hat, sondern sich ausschließlich auf diese Edition der DVD bezieht.
33 Kommentare| 128 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2005
Hallo. Über den Film will ich gar nicht viel Worte verlieren - er ist Klasse.
Eine Sache an der DVD stört jedoch gewaltig. Bei der englischen Tonspur lässt sich der deutsch Untertitel nicht ausblenden und steht mitten im Bild - das nervt ganz schön...
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2014
Zuerst hatte ich mir den Film wegen Matt Damon angeschaut. Ich hatte den Film Dogma gesehen und fand ihn da schon Klasse.
Aber bereits beim ersten mal als ich ihn dann anschaute, war ich ebenso von der Rolle Robin Williams gefesselt. Die beiden Darsteller liefern hier eine Leistung ab, die mir sehr großen Respekt abverlangt hat. So wurde ich dann auch ein Robin Williams Fan. Es ist erstaunlich mit welch intensiven Emotionen Robin Williams seine Rolle als Psychologe Sean Maguire ausfüllt. Die Begegnungen der beiden ist eine stetiges geben und nehmen. Sie bilden für mich den eigentlichen Kern der Geschichte, bei dem die anderen Darsteller, ohne deren Leistung damit schmälern zu wollen, den Rahmen bilden. Aber das von Matt Damon/Will Hunting erlebte, wird in den Zusammentreffen der beiden verarbeitet und weiterentwickelt.
Großes Kompliment an Damon und Afflek für das Drehbuch, großes Kompliment an Damon und vor allem Williams, für die Darstellung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2015
Was kommt raus wenn man ein TOLLES Drehbuch, einen TOLLEN Regisseur und einen TOLLEN Cast vermischt. Einen TOLLEN Film!

Boston. Das Ghetto. Da denkt man an einfache Leute, Armut, und Schlägertypen. Auf dem ersten Blick siehts auch danach aus. Auf dem zweiten Blick kommt Will. Er ist jung, eine Waise und er ist sehr, sehr begabt. Aber auch stur und stößt jedem vor dem Kopf bevor es jemand bei ihm versucht. Aber er denkt nicht daran etwas besseres aus sich zu machen, weil er denkt dass er es nicht verdient. Und weil Ihm sein Leben mit "Jobs mal hier und da" gefällt. Eines Tages am MIT (die renommierteste Universität in Amerika), als er im Flur an einer Tafel eine hochkomplexe Mathematik-Aufgabe löst wird er dabei erwischt. Sofort nimmt sich Proffessor Lambeau ihm an. Unter einer Bedingung. Da er immer wieder vor Gericht stand wegen Prügeleien muss er an einem Anti-Agressions-Gedööns mitmachen. Er willigt ein. Bei drei oder vier verschiedenen Therapeuten wurde er nicht angenommen, weil Will sie verarscht hat. Schließlich landet er bei Psychologen Sean Maguire. Dieser war der Zimmergenosse von Prof. Lambeau am College. Erst spielen die beiden, Will und Maguire ihre Spielchen.....

Mehr will ich euch nicht erzähen. Ihr müsst euch den Film kaufen. Er ist sehr sensibel und feinfühlig erzählt. Und außerdem spielt Robin Williams die Rolle perfekt - wurde zurecht mit dem Oscar prämiert. Ein Toller Film! Sehr sehenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
6,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken