Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2014
Ich habe am WE eine Doku über Julia Roberts gesehen, und man war sich von Seiten der Fachleute und Verwandten vollkommen einig, dass DAS der "TIEFpunkt" ihrer Karriere gewesen sei, dass der Film echt SCHLECHT sei, dass die Rolle überhaupt nicht gepasst habe, dass sie kein einziges Mal hätte lächeln dürfen ... blablabla ...

Kann ich alles nicht so finden. Ok, der Film ist düster, aber ich finde ihn großartig und er ist einer meiner alltime favourites. Ich finde J. Malkovich toll, die Handlung toll, G. Close toll, J. Roberts intensiv, und freue mich über gut besetzte Nebenrollen wie das Zimmermädchen (aus "The Commitments") und den Burschen (aus "Twilight").

Ich kann zwar nachvollziehen, dass die Roberts-Romantic-Comedy-Fraktion über den Film meckert, finde es jedoch unangebracht. Toller Film!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2017
Wenn sie gepflegte Konversation und Tiefsinn lieben, kauft diesen Film...als Liebhaber der schöngeistigen Literatur kommt dieser Film meinem Hobby doch sehr nahe...man kann zwischen den Zeilen lesen! So dunkel wie die Kulisse, so anrührend ist die Liebesgeschichte die hinter allem steht. Unerwartete Effekte und absolut geniale Schauspieler!

Schnelle Lieferung, Topverpackung und angemessener Preis! Ich hätte auch mehr gezahlt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2016
Ein wirklich toller Film, in dem Julia Roberts mal wieder eine Glanzleistung zum Besten gibt. Solche Filme könnte es von mir aus gerne mehr geben. :-)
LG
Jules
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Tolle Schauspieler, toller Film, tolle Geschichte und einfach ein Muss. Ich guck ihn immer wieder und es wird nicht langweilig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Schöne - vom Original abweichende - Handlung; Julia Roberts dieses Mal nicht nur als "Pretty Woman", sondern schauspielerisches Talent auch in tiefgründigeren Film-Rollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Wer ein Julia Roberst fan ist,,,,,,für den bietet sich hier was, ich finde den Film einfach Klasse.Spielt eben zu einer anderen Zeit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
ich bin ein absoluter Julia Roberts Fan. der Film ist wirklich sehr gut gemacht und spannend anzuschauen. lohnt sich anzuschauen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
Wonderful re-make of "Dr. Jeckle and Mr. Hyde. John Malcovich and Julia Roberts at their best. The setting of 1800 London was great and believable.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2011
Den Film kannte ich schon vorher und war hocherfreut, als ich sah das es ihn auch auf
DvD gibt. Habe ihn mir bestellt und was soll ich sagen?! Einer meiner Lieblingsfilme (das war schon vorher klar) <3
Und mit meinem Lieblingsschauspieler: John Malkovich!!! Und Mary ist auch perfekt besetzt mit
der Schauspielerin Julia Roberts.
Die Story ist super (ein bisschen Liebe, ein bisschen Spannung und ein wenig Horror ist auch
vorhanden), gut gespielt und perfekt besetzt!!
Das Ende (was ich natürlich nicht verrate) finde ich persönlich etwas schade...Ich hätte mir
etwas schöneres (<3) vorgestellt, aber so macht man sich am Ende seine eigenen Gedanken und der Film
bleibt einem länger im Gedächnis. Den Film kann man sich auch ruhig öfters anschauen und er wird trotzdem
nie langweilig!
Auch ist die Geschichte von Mr. Jekyll und Mr. Hyde sehr gut dargestellt. Also auch ein wenig
historisch.
Fazit: Rund um einfach Top!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2005
Fasziniert hat mich "The Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde" zugegebenermaßen schon immer, schon als ich diese Geschichte mit vielleicht sechzehn Jahren zum ersten Mal las.

Aber eines scheint fast kein Leser bzw. Zuschauer der Verfilmungen wirklich zu begreifen: Es ist keine Gut-gegen-Böse-Geschichte. Robert L. Stevenson griff damit die prüde-heuchlerische viktorianische Gesellschaft an, die alles triebhafte, instinktive, dass der Mensch an sich hat, rigoros ablehnte, zumindest offiziell. Das wurde mir auch erst klar, nachdem ich eine ausgezeichnete Einleitung von Vieri Razzini zu einer italienischen Übersetzung des Buches las.

Es ist also eine Studie der menschlichen, genauer gesagt der männlichen Sexualität. Jekyll kann seine Triebe, die er als bedrohlich empfindet und die ihn quälen, nicht akzeptieren und mit seinem restlichen Selbst integrieren, also nimmt er die Trennung vor, und das endet, wie man weiß, tragisch, und sie erweist sich letztlich als unmöglich.

"Mary Reilly" fand ich äußerst interessant, weil es eine Studie der weiblichen Sexualität ist. (Vorweg möchte ich dazu bemerken, dass ich von dem Buch, das als Vorlage diente, sehr enttäuscht war und dies einer der wenigen Fälle war, in dem ich den Film besser fand.) Mary fühlt sich zu Jekyll angezogen wegen seiner Weisheit und Güte, zu Hyde wegen seiner beunruhigenden, animalischen Ausstrahlung: Also ein ödipaler Konflikt, denn ihr eigener Vater war gewalttätig, quälte und missbrauchte sie, und das auch, nachdem er eine Flüssigkeit zu sich genommen hatte, die ihn völlig zu verändern schien, in seinem Fall Alkohol. Weitere Parallelen sind, dass Jekyll ungefähr zwanzig Jahre älter ist als Mary, und dass Hyde wie Marys Vater beim Gehen einen Fuß nachzieht.

Auch Jekyll liebt Mary, weil das sensible Mädchen die einzige ist, der er vertraut und die ihn letztlich auch versteht (man merkt auch sehr bald, dass sie von Intellektualität und Feinfühligkeit her weit über dem Niveau eines gewöhnlichen Hausmädchens steht); Hyde begehrt sie offensichtlich, und im Gegensatz zu Jekyll zeigt er das auch.

Auch diese Geschichte endet tragisch, in diesem Fall, weil beide Hauptpersonen ihre Sexualität nicht als Teil ihrer selbst akzeptieren und voreinander zugeben können, oder nur ansatzweise: Jekylls Verlangen nach Mary bringt ihn dazu, sich in Hyde zu verwandeln, dieser wird aber in Marys Gegenwart weniger gewalttätig, da sie ihre eigenen Ängste besser kennt und beherrscht. Aber der innerliche Bruch in Jekyll ist schon zu tief, und dazu kommt, dass Mary "nur" ein Dienstmädchen ist und der Standesdünkel damals hoch war, so dass er sie als Hyde begehren, aber nicht als Jekyll lieben kann.

Beide Darsteller gefallen mir in ihren Rollen sehr, auch Julia Roberts, obwohl sie oft als nicht so gute Schauspielerin kritisiert wurde. Eine untypische Rolle für sie, sicher, aber ich finde, sie meistert sie gut.
Zu John Malkovich passt nur ein Wort: Grandios - und auch die Maske, die ihn in beiden Rollen so völlig unterschiedlich aussehen lässt, ohne dass Hyde als affenartiges oder sonstwie entstelltes Monster dargestellt wird (wie das in anderen Verfilmungen oft der Fall ist), verdient ein Riesenlob.

Nicht zu vergessen die Effekte: Die Verwandlung von Hyde zu Jekyll, die man nur einmal und ganz am Schluss sieht, ist beeindruckender als jede Verwandlung dieser Art, die ich je gesehen habe, und gerade dadurch um so überzeugender, weil es erste und einzige Szene ist, in der man klar und deutlich sieht, dass Jekyll die Grenze des Transzendentalen überschritten hat und nicht "nur" ein Irrer mit einer gespaltenen Persönlichkeit ist.
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,49 €
14,90 €
4,78 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken