find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. September 2017
Ich beginne mal mit dem Offensichtlichen. Auf brennendem Eis ist kein guter Film. Die Story ist an den Haaren herbei gezogen. Steven Seagal war 94 ein großer Star, aber ein Schauspieler ist er nicht wirklich. (selbst van Damme und Lundgren haben da noch mehr drauf) Es gibt ganze Szenen, welche einfach nur peinlich sind. (großer Bully wird durch Schläge bekehrt, Indianer-Erweckungs-Kram etc.) Die Frauenrolle ist ein Witz. Da gibt es Pornos mit besseren weiblichen Charakteren.

Warum also noch 3 Sterne. Ich kann dazu 3 Gründe nennen.
1. Action - Es dauert lange bis der Film so richtig in Fahrt kommt, aber dann kracht es auch richtig. Es wird geschossen, gestorben und gesprengt was das Zeug hält. Alles im schicken 90er Jahre Big-Budget Prä-CGI-Stil. Also echte Explosionen und echtes Blut.
2. Selbstparodie - Für mich sind alle Seagal-Filme Ihrer eigene Parodie. (außer Under Siege, welcher wirklich gut ist) Seagal spielt immer die selbe Rolle, kann alles, weiß alles und trägt tolle Klamotten. Wer darüber lachen kann, kann mal die alten MAD-TV Seagal Parodien aus den 90ern/Anfang 2000 bei youtube suchen. Herrlich!
3. Nostalgie - Es ist einer der Filme mit denen ich aufgewachsen bin. Einer der Filme, wo man als Kind/Jugendlicher die Eltern in die Videothek geschleift hat um sowas auszuleihen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Den Film habe ich damals im Kino gesehen und fand ihn gut. Die vielen 1 Sterne Wertungen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen da der Film genug Action bietet, eine insgesamt interessante Handlung hat und die Riege der Bösewichte mit Caine, Ermey und Mc Ginley top besetzt ist. Herausragend auch die tollen Naturaufnahmen und der eingängige Soundtrack von Basil Poledouris. Neben den beiden Alarmstufe Rot Teilen und Nico find ich diesen zusammen mit Hard tp Kill den besten Steven Seagal Film. Leider ist Mr. Seagal heute von solcher Qualität so weit entfernt wie die Erde vom Mond bzw. wie sein heutiges Gewicht .vom damaligen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
bin absolut kein fan von seagal, wie auch keiner von zu vielen anderen emotionslosen "tötungshelden" die anscheinend an gesichtslähmung leiden.
doch, die handlung an sich in diesem film ist völlig egal!
die letzten 10 minuten sind das entscheidente!
man muss bedenken, das diese botschaft vor dem coming-out des internets, in kinosälen und später über videoshops zu sehen war. etwas einmaliges. hut ab mr. seagal für diese absolute courage!!
letztendlich, die goldene himbeere als schlechtester regisseur....., würde mich nicht wundern, wenn diese bewertung den bewertern aufgezwungen wurde.
man sollte darauf absolut nichts geben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2008
Wichtig ist natürlich zunächst einmal: Die ungeschnittene Version ist, wie bei allen SeagalKrachern mit Ausnahme von Fire Down Below, ab 18. Also Finger weg von allem mit FSK16.
Hat man aber die korrekte Version gekauft, ist Auf brennendem Eis meiner Meinung nach ein super Film.
Pazifisten könnten geifern, dass wieder einmal alles darauf hinausläuft, unserem Steven eine Legitimation zum Eliminieren der bösen Jungs zu verschaffen. So eine Kritik läuft natürlich ins Leere, denn genau das macht für uns Fans einen guten Seagal Movie aus. Also:

Erstens: Das ist Seagal. Er tötet und zerstört hier sehr unterhaltsam, während er das Ökosystems Alaskas heldenhaft verteidigt.
Zweitens: Und darum ist dieser Film gut. Punkt. Wem das nicht reicht, der soll sich nach irgendetwas Avantgardistischem aus Frankreich umsehen. Oder was solchen Leuten gefallen mag. Und dabei Pilates machen. Im pinken Tütü.

Nur vier Sterne deshalb, weil Nico, Hard to Kill, Marked For Death und Out for Justice noch besser sind.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2016
Ich weiß wirklich nicht, warum man den Film mehrfach für die goldene Himbeere vorgeschlagen hat. Ich würde ihn für die goldene Himbeerplantage vorschlagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2010
Klasse, hier gibt es viele schöne Szenen. Es ist noch eine große Produktion im Vergleich zu Filmen neueren Datums. Ich finde Seagal hier authentischer als z.B. in Alarmstufe Rot oder Exit Wounds. Lasst die Story und die üppigen Bilder auf Euch wirken. Ein Minuspunkt sind leider die z.T. dunklen Hintergründe, z.B. in der sehr schönen Bar-Szene.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2007
"Auf brennendem Eis" war 1994 Steven Seagals Film zwischen den beiden "Alarmstufe: Rot" Filmen, stammt also aus jener Zeit in seiner Karriere, als Seagal am Gipfel war. So ist dieser Film eine Großproduktion, ein echter A-Klasse Actionfilm der 90er Jahre, mit Stars wie Michael Caine und Joan Chen in Nebenrollen.

Ich sage A-Klasse, aber dies nur von der Machart, denn das Drehbuch ist wie so oft bei Seagal-Filmen nicht gerade große Klasse, sondern spannungsarm und voller Löcher. Und Seagal spielt einfach wie immer, ohne Mimik gibt er den Rächer. Das in so gut wie keinem seiner Filme echte Spannung aufkommt, liegt wohl zum größten Teil daran, das er als Held in keinem seiner Filme in echte Gefahr gerät.

Doch dafür das Seagal diesen Film gar selbst inszeniert hat, ist er wirklich gut geworden und kann sogar mit einer Botschaft aufwarten - "Naturschutz"). Eigentlich ist es eher ein moderner Western als ein Actionfilm. Ganz, ganz schwach fühlt man sich an die Anthony Mann Western mit James Stewart erinnert (Fremder, der zunächst für den "Feind" arbeitet, wechselt die Seiten und hilft den Menschen). Nur das Seagal als Regisseur niemals die Klasse von Mann erreicht, und als Schauspieler selbstverständlich nicht an Jimmy Stewart hinreicht.

Aber abgesehen von genannten Schwächen ist der Film zu empfehlen, ist einer der edelsten in der Filmographie von Steven Seagal.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2009
Auf brennendem Eis (Uncut)
Nachdem ich am Vormittag "The Foreigner - Black Dawn" mit Steven Seagal
gesehen habe, was eine RIESEN Enttäuschung war, war ich happy das dieser Film so überaus gut war.
Hier sieht man noch den "alten" Seagal und das in Topform. Kein Vergleich zu seinen neueren Werken, wo er bedingt durch die fast doppelte Leibesfülle auch kaum in der Lage ist, gescheite Kampfszenen abzuliefern.
In diesem Film glänzt Seagal wirklich noch durch seine Material Arts Künste und das gleich am Anfang.
Die Story mit dem Naturschutz finde ich toll, ist mal was anderes und zudem recht realistisch.
Oft zeigt der Film die schönen weiten von Alaskas einmaliger Natur, so das auch ruhige Momente im Film gut überbrückt werden.
Auch wenn der Film 1-2 leichte Durchhänger hat, so wird er doch niemals langweilig, da die Actionszenen und Special Effects gut verteilt sind und zudem echt sehemswert sind.

Fazit:
Ein Film mit guten Schauspielern, realistischer Handlung, tollen Naturaufnahmen und Actionszenen, sowie einem wirklich gutem Steven Seagal, was will man mehr.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2009
Hier wird ein weltweites Problem aufgezeigt.Leider begreifen viele Leute immernoch nicht, wie wichtig die intakte Natur für uns alle ist.
Mit faszinierrenden Naturaufnahmen und sehr guten Darstellern! Echt sehenswert!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
sehr guter film. herausragende Darstellung von Steven Segal. sehr schöne landschaftsaufnahmen mit den Hintergrund des erhalts dieser. interessanter Filmstoff, zu unseren Raubbau an mutter Natur / erde. schon mehrmals gesehen und nie langweilig. einfach super.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden