find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
90
3,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. April 2017
Gut das fast jede europäische Sprache vertreten ist. Sogar Englisch und Italienisch für Hörgeschädigte (als Untertitel) aber kein Deutsch, obwohl das sogar ausgeschrieben ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2017
Postman - zwar typisch amerikanischer Stil, aber eben auch mitreisend und miterlebend. Kevin Kostners zweitbeste Rolle (nach "Der mit dem Wolf tanzt") einziger Mangel, keine deutsche Synchronisation
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2002
Der Film ist kitschig (vor allem gegen Schluß) und viel zu lang - trotzdem hat er mich fasziniert. Das liegt vor allem an der Grundidee, daß nicht eine hehre Botschaft, eine Fahne oder ein Führer, sondern so etwas scheinbar Harmloses wie die Post zum Zeichen der Hoffnung und Symbol der Menschlichkeit wird. Kevin Costner spielt den "Postman" - bis kurz vor Schluß - überzeugend als Helden, der eigentlich keiner ist. Leider löst sich am Ende alles zu sehr in Wohlgefallen auf, wodurch manches Nachdenkenswerte zugeschüttet wird (z.B. daß der Held, um General Bethlehem zu besiegen, ein Stück weit so wird wie er).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2004
Ich fand den Film um Längen besser als "Waterworld" und für mich ist bewiesen,das es besser gelaufen wäre,hätte Kevin Costner auch dort Regie geführt.
Costner ist ein Könner,Dem es weniger auf Kommerz ankommt,als darum,einen guten Film zu machebn und der nur macht,wovon er auch überzeugt ist.
Und Das ist ihm hier gelungen.
Bitte weiter so,Kevin!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2007
die Kevin Costner hier abliefert.Aber teilweise auch sehr klischeehaft.Ein geläuterter Held(der eigentlich doch keiner sein will),ein sehr böser Gegenspieler(der den Helden wider Willen kennt)und jede Menge Natur(kein Wunder,gab ja einen Atomkrieg).Und totzdem ist der Film ,wie gesagt,gar nicht so schlecht.Alles hübsch in Szene gesetzt,ganz gute Schauspieler,die angenehmer weise nicht überagieren.Was einen vielleicht stören kann ist der doch durchschimmernde amerikanische Patriotismus.Aber gut,das ist Geschmackssache.Es geht ja auch dafür um die Wiederherstellung der zerstörten USA.Leider verschenkt Costner den Schluß des Films.Es werden zu der Zeit normale Segelschiffe in einem Yachthafen gezeigt.Und Leute in normaler damaliger Kleidung.Hier hätte sich der SF-Fan was utopisches gewühnscht.Aber ganz ordentliche HAndarbeit,man hätte mehr drausmachen können aber für einen gemütlichen Abend reicht der Film.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Als ich diesen Film mit Kevin Kostner zum ersten Male sah, war ich emotional derart berührt, daß ich diesen Film unbedingt als Video erwerben wollte. Nicht nur, um ihn nochmals anzusehen, sondern auch, um dieses gute Stück zu besitzen und weiter zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Dieser Film ist ein Geschenk. Ich habe ihn mit angesehen um ihn bewerten zu können.
Er ist gut gemacht und zeigt, wie auch der Film, viel Action guter ablauf
Ist weiter zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. April 2011
"Waterworld" wurde todgeredet, bevor er im Kino anlief, doch wurde er ein Erfolg, der das 2,5 fache seines Budget wieder einspielte. "The Postman" dagegen wurde ein Totalflop an der Kinokasse. Warum eigentlich??
Es mag daran liegen, dass es ein recht sperriger Film ist. 3 Stunden lang, aber es fehlt das oft das Epische, das z.b. "Der mit dem Wolf tanzt" ausmachte. Als Endzeitfilm ist "Postman" auch nicht so hart, wie "Mad Max" oder so unterhaltsam wie "Waterworld".
Doch die Welt, die Costner hier die ersten 45 Min. vorstellt, ist trotzdem ein knallharter Ort. Was an diesem jedoch fehlt, ist ein glaubwürdiger Gegner wie Dennis Hopper in "Waterworld". Will Patton ist als Gangster 2. Klasse o.k., wie in Costners "No Way Out" oder "The Punisher", aber für einen Hauptgegner hat er schlicht zu wenig Charisma. So bleiben erstmal tolle Landschaftsaufnahmen, ein gelungener Soundtrack und auch gelungen humorige Einfälle, wie etwa, wenn die Soldaten von Jerichos Armee im Freilichtkino "Universal Soldier" zu sehen kriegen und so lange rebellieren, bis der Vorführer das Musical "Meine Lieder, meine Träume" auflegt.
Seine wahre Klasse beginnt der Film nach 45 Min. langsam zu entfalten, wenn Costner in die Rolle des titelgebenden Postman schlüpft. Hier ist man einfach gespannt, was er damit bezweckt. Und wie sich die Sache dann verselbständigt und sich eine Postreiterstaffel aufbaut, ist im Prinzip nix anderes, als das Costner ein eher wenig bekanntes Westernthema aufgreift, nämlich die Meldereiter, auch bekannt als Ponyexpress, nur eben nicht im Westernstil, sondern in einer Postapokalyptischen Welt.
Doch wenn der Film dadurch abenteuerlich wird, vergisst man völlig, dass er in einer Welt nach einer Katastrophe spielt, so Klasse ist die Story um die Postreiter inszeniert.
Zwar ist der Film letztlich gut eine halbe Stunde zu lang, doch macht der Facettenreichtum und der Mix aus Endzeitfilm, Abenteuer, Western und Action den Reiz dieses Films aus, den es sich wirklich entgegen aller schlechten Kritiken zu entdecken lohnt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Ich habe lange nach diesem Film gesucht und war hier fündig geworden. Neben Waterworld ist dies nach wie vor einer der besten Costner-Filme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2011
Costner, der wohl auf ewig der "König der Diebe" bleiben wird, hat nach Waterworld auch mit dieser eigenen Regiearbeit überwiegend Kritiker und Zweifler auf den Plan gerufen - unverständlicherweise.

In einer postapokalyptischen Zukunft streift Costner durch die Einöde und wird dabei mehr oder weniger zufällig als Hoffnungsbringer für eine neue Weltordnung erkoren. Die zerstörte Infrastruktur soll durch den "Postman" und das neue Postwesen wieder aufgebaut werden, doch ein diktatorischer Tyrann sieht dadurch seine eigenen Ziele in Gefahr.

Costner verzichtet im ganzen Film überwiegend auf klassische Schwarz-Weiß Charaktere und gibt auch seiner eigenen Figur gegensätzliche Züge.

Hier geht es ersteinmal um's nackte Überleben in einer zerstörten Welt.

Die Kraft der Geschlossenheit und das Aufbegehren gegen einen Diktator lassen
schließlich auch den Postman an den Erfolg seiner Mission glauben.

Ein Epos, welches klug die Verantwortung des Einzelnen im Kampf für eine gute Sache zeigt und gleichzeitig darlegt, dass Veränderung trotzdem nur gemeinsam zu erreichen ist.

Pathetisch, gefühlvoll, episch - Postman ist ein bildgewaltiges Meisterwerk, das
völlig zu Unrecht von Kritikern und Fachpresse verrissen wurde.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,97 €
6,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken