Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Strandspielzeug Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 17. März 2006
Kein Werk Anton Bruckners eignet sich wohl besser zum Einstieg in seine Klangwelt als die 7. Symphonie. Als die vorliegende Aufnahme 1962 erschien, überwogen im deutschen Sprachraum die metaphysischen, weihevollen Interpretationen von Wilhelm Furtwängler oder Eugen Jochum. Klemperer geht das Werk von einer ganz anderen Seite an: ohne jedes Pathos, nüchtern, aber mit streng eingehaltenen Tempi und einer Lesart, die seine enge Verbundenheit mit dem Komponisten in keinem Takt verleugnen kann. So ist hier ein großartiges Bruckner-Porträt entstanden, das Maßstäbe gesetzt hat. Die Leistung des Philharmonia Orchestra London, welches sicher nicht den Grad an Vertrautheit mit Bruckners Klängen besitzt wie die Philharmoniker aus Wien und Berlin, ist über alles Lob erhaben und bringt die Vorstellungen seines Dirigenten auf sehr eindrucksvolle Weise zur Geltung.
Eine schöne Beigabe ist die Gavotte mit 6 Variationen von Jean-Philippe Rameau, die Klemperer mit viel Fingerspitzengefühl interpretiert.
Klangtechnisch sind die Aufnahmen vom November 1960 (Bruckner) und vom Oktober 1968 (Rameau) überdurchschnittlich gut. Sie klingen nach digitaler Überarbeitung klar in allen Einzelheiten. Die Textbeilage wartet mit einem interessanten Beitrag auf. Nicht nur für Klemperer-Freunde, sondern für jeden Bruckner-Verehrer eine bedeutende Ausgabe.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2001
Bruckner's Siebte ist, mit der Vierte, die Symphonie die am besten geeignet ist um Bruckner zu entdecken, besonders mit dieser wunderschöne CD.
Otto Klemperer war für seine Bruckner Einspielungen besonders berühmt und dazu hatte er auch mit dem Philarmonia das perfekte Orchester.
Wenn die Musik anfängt, erlebt man plötzlisch einen anderen Zeitraum. Wenig Pathos, wenig Spannung, aber diese hält die ganze Stunde aus, ohne das Langweile droht... was leider bei vielen anderen Bruckner Einspielung der fall ist. Da liegt das Wunder bei Klemperer's Kunst !
Seine Einspielung von Bruckner's Sechste ist ebenfalls empfehlungs wert. Mit den Tonaufnahmen kann man recht zufrieden sein.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken