flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 22. April 2017
Robin Williams zeigt einer seiner meiner Meinung nach besten Rollen, dass er nicht nur lustig sein kann und er zeigt uns, dass auch Männer bedingungslos lieben können, ohne besonders kitschig zu sein. Dieser Film geht so unglaublich ans Herz, dass selbst mir als gestandenem Mann bestimmt drei Mal das Wasser in den Augen stand. Dabei ist er nicht so klebrig süß und klischeehaft, wie typische romantische Filme. Er zeigt, dass Liebe auch schwer ist und dass man sich rein hängen muss. Außerdem werden überwältigend beeindruckende Bilder von einem Leben nach dem Tod gezeigt, die man sich selber so wahrscheinlich nicht vorgestellt hat. Dabei muss man nicht religiös sein, um von der Atmosphäre und der Geschichte gepackt und mitgerissen zu werden.
Diesen Film sollte wirklich jeder mindestens ein Mal gesehen haben!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. September 2017
Einer der besten Filme, die ich und meine Frau kennen, einer unserer Lieblingsfilme, wenn nicht sogar der! Lieblingsfilm - genialer Jenseits-Film - ich halte das alles für recht realistisch - wunderschöner Liebesfilm, ein Loblied an die Liebe - und nach diesem Film haben hoffentlich weniger Menschen das Bedürfnis, sich umbringen zu wollen, so nebenbei gesagt.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juni 2016
Ich kann den vielen wunderbaren und begeisterten Worten in den Rezensionen kaum mehr hinzufügen. Dieser Film macht Hoffnung und gibt allen Menschen die Kraft und den Mut, weiter zu leben, wenn grausame und andere Schicksalsschläge eine andere Sprache sprechen. Mit anderen Worten: Dieser wundervolle Film zeigt, dass es sich immer lohnt, keine "Dummheiten" zu machen und sich in jeder Situation dem Leben und allen seinen schönen Dingen zu stellen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Dezember 2017
Ich fühle, also bin ich.

Ich denke, dass ich bin aber das Denken allein führt nicht zur Identifikation mit meiner Selbst.
Ich fühle also und spüre, dass ich bin.

Ich denke dann, ich bin und identifiziere mich mit dieser Wahrnehmung.

Wenn ich am ängstlichsten bin, bin ich an meinem Kern.Bin ich voller Wut, bin ich an meinem Kern. Bin ich voller Freude, bin ich an meinem Kern.Fühle ich Gerechtigkeit in mir, bin ich an meinem Kern.

Das ist meine Realität des Daseins...

Lorenz, J., Erkenntnis am 10.12.17 nach dem Film: "Hinter dem Horizont"
( als Erinnerung für das Jahr 2018)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Juni 2017
Ein sehr emotionaler Film aber regt doch zum nachdenken an ich würde fast sagen ist es vielleicht ein Film für die ganze Familie aber nicht für die ganz kleinen
Ich würde den Film denke ich mal immer wieder kaufen wenn du mir verloren geht oder kaputt
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Oktober 2014
Über das Schaffen von Robin Williams als Schauspieler muß an der Stelle wohl kaum noch etwas gesagt werden.
Dieser Film "passt" einerseits sehr gut in sein Gesamtwerk, andererseits ist er vielleicht der Film,
der für die breite Masse eher am Schwierigsten anzunehmen war,
für eher nicht spirituell Interessierte im besten Falle als "Märchen für Erwachsene" gesehen.....

Für mich ein grandioser Versuch, einige der tiefsten Weisheiten einer spirituellen Lebensanschauung in einem "kurzen" Film darzubringen.

Bei mir steht die DVD in der selben "Reihe" wie "Herr der Gezeiten" oder "Wie im Himmel",
oder auch "The Secret".
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. August 2015
Herzzerreissender Film! Hier geht es um die wahre Liebe bis über den Tod hinaus. Der einzige Film von Robin Williams, der mir gefällt. Für ein nicht-amerikanisches Publikum vielleicht zu sülzig. Nach dem Unfalltod ihrer Kinder, an dem sie sich die Schuld gibt, und dann noch den Tod ihres geliebten Mannes, begeht die Mutter Selbstmord. Man sieht den Vater in einem schillernden Himmel, in dem jeder sich seine Wünsche wahr werden lassen kann. Er sieht seinen alten Professor, der sich als sein Sohn entpuppt, der nur in dieser Verkleidung geschlüpft ist um seinem Vater besser über die Eingewöhnungszeit zu helfen. Seine Tochter erscheint als Abbild einer Stewardess, der ihr Vater damals ein Kompliment gemacht hat. Er kann auch zur Erde blicken und sieht die Nöte seiner Frau. Nach ihrem Selbstmord wird sie in eine Hölle des Vergessens verbannt und nur er kann sie finden und retten. Sehr beeindruckende Darstellung der Hölle - Dante hätte es nicht besser machen können!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2017
Eines meiner Lieblingsfilme!! Eine wundervolle Liebesgeschichte.
Ich kann nur empfehlen diesen Film zu sehen. Sehr starke Leistung von Robin Williams.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Dezember 2016
Also ich hab mich schwer getan mit diesem Traumgebilde ...
Es war bereits mein zweiter Anlauf. Beim ersten Versuch bin ich an den schrillen Farben und dem wülstigen Soundtrack gescheitert.
Diesmal hab ich durchgehalten und find die Geschichte - nun denn: etwas kitschig, platt ... sehr amerikanisch, hollywoodesk halt ...
Wobei der Regisseur Neuseeländer ist, der jedoch gern in surrealen Welten schwelgt.
Dieses Personen-Verwirr-Spiel hat mich total irritiert! Und diese stereotypen Bilder der Hölle ...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Mai 2018
Ich liebe diesen Film einfach!

Auch wenn er nicht zu den parade rollen von Robin Williams zählt, schaue ich ihn mir immer wieder gerne an.

Gerade die, von vielen kritisierte, seichte Handlung, ohne viel Trubel und etwas langatmiger story, empfinde ich als genau passend!
Sehr angenehm.
Lässt mich ,aufgrund der Struktur, die Hektik des Alltags kurz vergessen.

Ich kann zudem nicht verstehen, aus welchem Grund sich so viele darüber beschweren, dass ihnen die Darstellung von Himmel und Hölle nicht zusagte.
Es wird doch erklärt: Jeder sieht es so wie er es sich wünscht. Diese Darstellung war nun mal die von " Chris und Anni"....und der himmelsvortellung der Tochter, mit der rossen Treppe am Fluss.

Der Abschnitt der Hölle wird ebenso dargestellt: Anni fühlt sich verloren in einem Meer aus leeren Gesichtern. .. auch hier ist das Prinzip vertreten

Dieser Film lässt daher meiner Meinung nach durchaus ein wenig Platz für die eigene Phantasie.. für sich selbst das Paradies zu erschaffen auch wenn nur gemalt.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Zeit des Erwachens
5,99 €
Patch Adams
5,99 €
In meinem Himmel
5,99 €
König der Fischer
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken