flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
11
Stardust We Are
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,92 €+ 3,00 € Versandkosten


am 10. April 2017
Für den Freund des Progressiv Rock ist "Stardust We Are" in vielerlei Hinsicht eine wahre Fundgrube.
Ohne den Flower Kings eigene Identität absprechen zu wollen - hier gibt es alles was das Fanherz höher schlagen läßt.
Seien es zunächst Reminiszenzen an den guten alten Progrock: leidenschaftlich gespielt, mit vielen Verneigungen an die
Musik von Yes, Genesis, King Crimson und so weiter. Ganz dicke Empfehlung - insbesondere auch die wundervolle Vinylausgabe
mit 3 LPs und 2 CDs. Aber es bleibt die Musik das wichtigste, alleine schon der 25 Minuten lange Titeltrack ist progressive,
bunt schillernde Musik vom Allerfeinsten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Januar 2015
Wow! Dieses Album ist ein Statement der Superlative. Wer den Stil und Sound der Flokis mag und dieses Album Ende der Neunziger gehört hat, kann nachvollziehen, warum die Fans die letzten Alben teilweise einfach nicht mögen.

"Stardust We Are" ist SO unlaublich voll mit kunterbunter hochwertiger, eigenständiger, eigenwilliger Musik, dass es wenig Vergleichbares gibt. Beeindruckend finde ich, dass die Jungs ein Doppelalbum veröffentlicht haben und die erste CD schon über 60 Minuten lang ist und die zweite sogar eine Spielzeit von über 70 Minuten hat. Das nenne ich "Value for Money". Andere Bands machen da drei bis vier Alben draus.

Ein Eingehen auf irgendwelche Songs spare ich mir, ich möchte nochwas vom Tag haben. Der wichtigste Faktor neben der enormen Lauflänge der CD ist, dass die Band wahnsinnig kraftvoll und spielfreudig auftritt. Ein Feuerwerk an Leidenschaft und Hingabe steckt in jeder Note.
Die Rhythmusgruppe wirkt spritzig,knackig, jazzig, frisch und frei. Der Gesang ist unglaublich leidenschaftlich, kreativ und spontan. Die teils recht dreckig wirkenden Harmoniegesänge passen positiv gesehen ins Gesamtbild.
Die Songs an sich sind so frei und chaotisch konzipiert, dass es zwar transparente Ideen gibt, diese aber schnell wieder durch wirrste Klanglandschaften oder klassisch jazzige Passagen unterbrochen werden. Das Tempo varriert zudem enorm und so entsteht ein extrem vielschichtiges Songwriting.

Man könnte Tage über dieses Album schreiben. Der längste Text könnte dieses Werk nicht angemessen beschreiben und erfassen.

Ein Vergleich mit meinem Lieblingsalbum der Band: "Spacerevolver" finde ich etwas atmosphärischer, "Stardust wie are" ist kreativer und komplexer.

Jeder, der eine Herrausforderung in Sachen Musik sucht, eigenwillige Stile nicht scheut und nicht auf eine bestimmte Musikrichtung fixiert ist (Jemand der ausschliesslich "Progmetal" hört ist hier natürlich falsch), sollte dieses Album in sein Regal stellen.

Nicht mein Lieblingsalbum, aber definitiv der Wahnsinn.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Wer Transatlantic, Neal Morse, Spock's Beard mag kommt hier voll auf seine Kosten. Flower kings spielen in der selben Kategorie wie die eben genannten. Genauso druckvoll, strukturiert ja einfach Genial was die Jungs hier treiben. Diese Band braucht sich nicht zu verstecken und hat ja auch schon einiges an CD's am Start. Kauf Tipp

Tracklist
CD 1: (54:34)
1. In The Eyes Of The World (10:38)
2. A Room With A View (1:26)
3. Just This Once (7:53)
4. Church Of Your Heart (9:10)
5. Poor Mr. Rain's Ordinary Guitar (2:43)
6. The Man Who Walked With Kings (4:59)
7. Circus Brimstone (12:03)
8. Crying Clown (0:57)
9. Compassion (4:45)

CD 2: (71:41)
1. Pipes Of Peace (1:19)
2. The End Of Innocence (8:28)
3. The Merrygoround (8:17)
4. Don Of The Universe (7:02)
5. A Day At The Mall (0:45)
6. Different People (6:19)
7. Kingdom Of Lies (5:48)
8. If 28 (2:15)
9. Ghost Of The Red Cloud (4:37)
10. Hotel Nirvana (1:49)
11. Stardust We Are (25:02)

Total Time: 126:15

Aufnahme der CD's sin sehr gut

Band/Mitwirkende
- Roine Stolt / guitar, lead vocals, keyboards
- Tomas Bodin / keyboards
- Michael Stolt / bass
- Jaime Salazar / drums
- Hasse Bruniusson / percussion
- Hans Froberg / lead and back vocals

Vergleichbare Bands
Transatlantic, Neal Morse, Spock's Beard, Roine Stolt
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Mai 2005
Welcher Stil wird hier geboten?
klassischer Progressive Rock oder Retro Prog (wie man es auch immer nennem möchte) auf hohen Niveau, doch es haben sich auch einige weniger niveauvolle Rock/Pop-Songs eingeschlichen ("Different People", "Kingdom Of Lies". Leider bietet - wie einE RezensentIn bereits angemerkt hatte - das Album ziemlich viele Füller (was soll bitte "A Day At The Mall" oder "Pipes Of Peace"?. Doch einige kurze Lieder sind sehr atmosphärisch und toll: z.B. "If" und "Hotel Nirvana"
Warum 4 Sterne (gut)?
Weil Roine Stolt einige Lieder ruhig weglassen hätte können. Eine Doppel-CD wäre sich trotzdem ausgegangen, doch hätte diese 90 Minuten und nicht ca. 130 Minuten. Die oft zu langen Alben sind ein Problem von Roine Stolt, denn ich bevorzuge 45 Minuten exzellenter Musik, die klassischen Status erreichen (5 Sterne), als 70 Minuten mit ("nur") guter Musik. Doch man hat ja die Möglichkeit die Reihenfolge und die Auswahl der Lieder zu programmieren. Ohne die Füller verdient die CD dann auch 5 Sterne. "Stardust We Are" benötigt aufgrund seiner Länge auch sehr lange bis das Album zündet.
Gibt es Anspieltipps?
Jein, denn man sollte meiner Meinung nach ein Album als Gesamtkunstwerk bewerten, doch einige Songs wie der symphonische Titelsong auf CD2, das zynische "In The Eyes Of The World", das schräge "Circus Brimstone", das hymnusartige "Compassion", das lustige "Merrygoround" oder das groovige-indische (mit Sitar-Solo!) "Don Of The Universe" sind Roine Stolt besonders gut gelungen.
Empfehlenswert?
Ja, ich möchte das Album als gut (4 Sterne) bewerten und kann es somit jeder/-m FreundIn von Progressive Rock empfehlen. Doch Vorsicht: 1. Braucht man lange um das Album zu "verstehen" und 2. besteht Suchtgefahr nach den genialen Melodien. Noch etwas: Bei diesem Preis sollte man das Album schon kaufen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2001
Das dritte Album der Flower Kings zeigt sie als Künstler, die es schaffen mühelos die Elemente des Progressivrock der 70er in die 90er Jahre zu transferieren, ohne dabei wie Epigonen anderer Gruppen zu klingen. Ausgeklügelte Arrangements mit stilsicherer Instrumentierung zeigen, daß hier Meister des Faches am Werk sind. Auch nach mehrmaligem Hören wird die Musik nicht langweilig. Wer die Genesis der 70er und Yes mag, der kann hier nichts falsch machen. Die Stücke reichen von sekundenschnipseln bis zum "Stardust We Are" mit mehr als 25 Minuten Länge. Roine Stolt erweist sich als Virtuose an der Gitarre und hat eine sehr einprägsame Stimme, die mit zum Wiedererkennungswert der Musik beiträgt. Anspieltips erübrigen sich. Jedes Stück eignet sich. Es gibt keine negativen Ausreisser.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Februar 2003
Seit ich dieses Album habe, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Die Blumenkönige verbinden so geschickt klassische Rockelemente mit "progressivem" Gefrickel und atemberaubender Kunstfertigkeit, dass eine ArtRock-Scheibe entsteht, die keine Wünsche offen lässt.
Hier wird dem Hörer alles geboten: von eingängigen, fast poppigen, Stücken ("Kingdom of Lies", "Ghost of the Red Cloud"), bis hin zu epischen Knüllern ("Stardust We Are"), die einem eine Gänsehaut verpassen. Für Fans von anspruchsvoller Rockmusik ein absolutes Muss!!
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Dezember 2008
Für mich die Beste Scheibe der schwedischen Blumenkönige um die Brüder Stolt. Die verschiedenen Stilrichtungen sind nicht so vermengt wie bei dem späteren Werk "The Rainmaker", der etwas im Prog-Sumpf verdümpelt.

Schon der opener "In the eyes of the world" ist einer der besten long-player der Band und nicht der Einzige dieser Doppel-CD ( fast 2 Stunden Spielzeit insgesamt!! Könnten andere sich ne Scheibe von abschneiden ).
Ebenfalls ein Top - Act ist das mystische "Ghost of the red cloud", das fast schon auf Reggeatönen daherkommt. Ein typischer Flower Kings Ausreißer, der jedoch 100 % einschlägt.

Alles in allem für prog fans eine eindeutige Kaufempfehlung.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Zugegeben Musiker die ihr Handwerk gut verstehen. Allein der Funke ist zwar laut und aufdringlich aber doch eher vergänglich in Ohr und Seele.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Oktober 2002
Für alle Flower Kings-Neulinge eine kurze Einführung in die musikalische Stilrichtung der Schweden um Bandleader Roine Stolt: Die Blumenönige werden gemeinhin unter der Bezeichnung "Neo-Prog" eingeordnet, sind aber nur beschränkt mit anderen aktuellen Bands dieses Genres vergleichbar (z.B. Arena, IQ, Pendragon). Im Gegensatz zu diesen stehen nicht in erster Linie bombastische Keyboard-Soundteppiche im Vordergrund, sondern viel mehr das rhythmisch-vetrackte Element des Prog-Rock, aber immer mit einem guten Gespür für gelungene Melodiebögen. Die Songstrukturen sind meist sehr komplex und Harmonie- , Rhythmus- und Tempiwechsel sind eher Regel als Ausnahme. In den ausladenden instrumentalen Zwischenteilen sind oft auch jazzige Elemente eingebaut. Selbstverständlich sind alle Musiker absolute Profis an ihren Instrumenten. Manchmal hört man (vor allem bei Livekonzerten) von "Uneingeweihten" den Vorwurf, die Musik der Flower Kings sei "intellektuelles Gedudel". Ein Vorwurf, den ich nicht wirklich nachvollziehen kann, da trotz aller Verspieltheit immer der Song und die Melodie im Vordergrund steht (ok, Ausnahmen bestätigen die Regel...).
Nun aber etwas zum vorliegenden Doppelalbum, bei dem es sich meiner Meinung nach um den bisher besten Output dieser Band handelt. Die zwei vollgepackten CDs bieten zahlreiche Songs in Überlänge, unterbrochen durch kurze (1-1.5 minütige) "Soundschnippsel", die teilweise Motive kommender Stücke vorausnehmen. Die CD bietet zahlreiche Highlights, aber auch einiges "Füllmaterial", was bei einer Gesamtspiellänge von ca. 2 Stunden aber nicht allzu negativ ins Gewicht fällt. Auf der ersten CD ist es vor allem der Opener "In The Eyes Of The World", vielleicht der beste Flower Kings Song überhaupt, der den Hörer sofort mitzureissen vermag. Zweites Highlight ist "Compassion", ein Song der an Atmosphäre kaum mehr zu überbieten ist und jedesmal Gänsehaut verursacht. "Circus Brimstone" ist ein ziemlich schräges Instrumental, das einige "Einwärmungszeit" braucht, dann aber auch zu begeistern weiss. Auf CD 2 sticht vor allem der 25-minütige Titeltrack hervor: Ein absoluter Knaller, der alles beinhaltet, was die Flower Kings so gut macht. Mein heimlicher Favorit ist allerdings "The End Of Innocence", vor allem die Instrumentalpassage im Mittelteil ist vom allerfeinsten und etwas vom stimmungsvollsten, was ich je von den Flower Kings gehört habe (man beachte v.a. die Gitarre ab ca. 5:00!).
Gerade auf CD 2 haben sich aber doch auch einige Füller eingeschlichen, die das restliche Niveau nicht ganz zu halten vermögen ("Different People", "Kingdom Of Lies"). Macht aber nichts, denn der ganze Rest reicht noch locker für 5 Sterne. Wer die Flower Kings bisher noch nicht kannte und ein Flair für anspruchsvolle, komplexe Musik hat sollte bei dieser CD unbedingt zugreifen. Wenn der Funke nach dem ersten Durchgang noch nicht so richtig zünden will: Nicht aufgeben! Die Musik der Flower Kings fordert einiges vom Hörer, gibt aber auch unglaublich viel zurück, wenn man bereit ist sich darauf einzulassen!
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. September 2002
Zuerst sollte mal gesagt werden, dass diese Platte einige Zeit benötigt, erstmal weil es insgesamt ca. 2 Stunden und 15 Minuten Musik sind, aber definitiv auch, weil die Musik der Flower Kings zu der komplexeren Sorte gehört.
Songs wie z.B. "In The Eyes Of The World", "Kingdom Of Lies", "Ghost Of The Red Cloud" und nicht zuletzt das epische "Stardust We Are" machen das gleichnamige Album zu einem wahren Meisterwerk! Ich hätte auch gerne fünf Sterne gegeben, wären da nicht so einige Füller wie z.B. "Crying Clown" oder "A Day At The Mall". Hört man sich die Platte von vorne bis hinten am Stück an, fällt einem das gar nicht so auf, aber diese füllenden "Songs" an sich wirken wie "wir brauchen noch eine Minute mehr Soundeffekte, damit das Album voller wirkt".
Fazit: Wer gerne komplexen Progressive Rock hört und auch nicht arg knapp bei Kasse ist, sollte IN JEDEM FALL ZUGREIFEN, denn schon allein das 25-minütige "Stardust We Are" entschädigt für die kurzen Füll-songs!!!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Flower King
8,99 €
Unfold the Future
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken