flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
23
Fight Club
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,61 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 4. April 2014
Mir fiel auf, dass zwei Lieder fehlen, die im Film vorkamen. Um diese ging es mir eigtl hauptsächlich. Da das aber in der Beschreibung steht, kann ich natürlich keine Sterne abziehen. Das ist mir allerdings erst später eingefallen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Februar 2018
Ich bin nun nicht unbedingt ein Fan rein durchgehend elektronischer Musik. Ich mag eher symphonische Scores oder Crossover aller Symphonic Metal mit leichten Elektro-Anleihen. Aber ein rein elektronischer Score? Dazu muss man mich halt schon erst überzeugen. Begünstigt dadurch dass Fight Club einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist, kam ich nicht umhin mir den Score der Dust Brothers mal näher anzusehen, bzw. anzuhören.

Und ja, der Score unterstreicht den Film perfekt, kann aber auch entsprechend für sich alleine stehen da es keine wirklichen Leitmotive gibt und nahezu jeder Track sein eigenes Ding ist (was andere Rezensenten hier schon beschrieben haben). Der Score ist treibend, düster, psychedelisch-aggressiv aber auch mitunter recht witzig (siehe „Space Monkeys“). Er ist aber beileibe keine leichte Kost. Ich kann ihn nicht durchgehend hören und muss hin und wieder Pausen einlegen. Auch sind die Tracks nicht in chronologischer Reihenfolge auf dem Album vorzufinden. Hin und wieder findet man zwei im Film verschieden platzierte Stücke hier zu einem ganzen Track zusammengefasst (das megageile „Corporate World“ z.B.).

Und ja, leider fehlt der Credit-Song „Where is my Mind?“. Stattdessen gibt es den Bonus-Track „This Is Your Life“- ein Mix aus dem Track „Medulla Oblongata“ und einigen Filmzitaten von Brat Pitt alias Tyler Durden. Dieser wird jedoch in aller Regel von mir übersprungen.

Fazit:

Der Score ist losgelöst vom genialen Film eine interessante Erfahrung. Er bietet einiges an Abwechslung, trotz des insgesamt eher düster-bedrohlichen Klangbilds. Interessierte sollten mal wo reinhören. Manch einer wurde in meinem Umfeld schon mal selber aggressiv während die Musik am Laufen war :D Wer gar nichts mit elektronischer Musik anfangen kann sollte es sich zweimal überlegen. Aber daher mein Rat- Probe hören!

Ich selbst habe mir das Digipack schon vor Jahren für wenige Euronen bei Octomedia mal geholt (glaube ich zumindest…). Daher kein verifizierter Kauf.
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Dezember 2008
Die deutsche Version enthält 15 Songs, die japanische und die britische Version (die auch wesentlich preiswerter ist) beeinhaltet den Bonustrack This is your life, in dem Tyler Durden (Brad Pitt) dann nochmal einige der Kernsätze des Films zur treibenden, elektronischen Musik der Dust Brothers vorträgt.
Fight Club ist nun auch schon wieder 10 Jahre her, Film und Musik sind so aktuell wie 1999. Ein seltener Fall, in dem der Soundtrack auch ohne den Film sehr gut anzuhören ist.
Als Bonus hätte der Schlusssong Where is my mind gut gepasst, aber es lohnt sich ohnehin gleich ein komplettes Album von den Pixies zu kaufen: Doolittle und Surfer Rosa zum Beispiel.
Space Monkeys, der auf einem jiddischen Lied beruht, ist immer wieder ein Insiderlächeln wert, ist es doch der Song, zu dem die Schüler des Fight Clubs einen Kampf mit einem Fremden anfangen sollen, eine der lustigsten Szenen des Films und eine Erinnerung daran diesen Film als Satire zu begreifen und nicht als Aufforderung in den Untergrund zu gehen und mit Seife anderes auszuprobieren als sich zu waschen.

Anspieltipps: This is your life, Single Serving Jack, Space Monkeys
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. April 2007
Mit diesen Worten kann sowohl der Film, als auch die Sound-Score von den Dust Brothers zu Fight Club beschrieben werden.

Er hämmert gewaltig durch die Boxen bzw. demonstriert ganz bewusst das Innenleben des Protagonisten - vom sinnentleerten Dasein über die endlose Schlaflosigkeit bis hin zur langsamen Wachsens der Aufbruchstimmung bis hin zur fatalen Erkenntnis am Ende des Films.

Ich muss hier einfach fünf Sterne hergeben, weil 1.) der Soundtrack derartig passend zum Film ist (sprich: anarchische Aggressivität etc.) 2.) er sich so derartig von anderen Soundscores abhebt, dass man es nicht glauben möchte und 3.) weil die Score auch für sich alleine leben kann - sprich: sicherlich auch für Leute, die zwar den Film nicht kennen, aber ein Faible für außergewöhnliche elektronische Musik haben, interessant sein dürfte.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Januar 2000
Das gesamte Projekt des Fight Club lässt mich heute noch nicht los... Die einzelnen Musiktitel mögen sie bei manchem auch umso unbekannter scheinen tragen nur noch mehr zum einmahligen Werk bei. Noch etwas: Der Film muss unbedingt gesehen werden, und nicht nur gesehen werden sondern völlig vorurteilsfrei begutachtet werden. Ich habe mir diesen Film nicht wegen Brad oder sonstwem angesehen, sondern weil mich die Story interessiert hat. Und lasst euch sagen: es ist nicht nur ein dummer Prügelfilm nein es geht in diesem Film um viel viel mehr. Die Prügelszenen unterstreichen nur den eigentlich wirklich harten und verrückten Hintergrund des Films (ach noch was: die Kritiker von cinezone.com haben keine Ahnung, da die User Fight Club volle 100% gegeben haben) soviel dazu...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Mai 2008
Zugegeben, ich habe Fight Club noch nie gesehen.
Ich kenne NUR den Soundtrack. Der ist aber so faszinierend, dass das Werk auch alleine einen Kauf allemal wert ist. Auch für Leute die nicht unbedingt Fans elektronischer Musik sind (wie ich selbst) kann ich den Soundtrack nur empfehlen, die CD eignet sich zu allen möglichen Tätigkeiten: Baden, Entspannen, als Hintergrund für lauschige Sommerparties im Garten, beim Arbeiten...
Insgesamt: ein absoluter Kracher!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. März 2001
5 Sterne, weil der Soundtrack genial ist. Wer schon einmal selbst elektronische Musik - und ich meine anspruchsvolle - "komponiert" hat, weiss was hinter diesem Soundtrack steckt.
Manche beklagen Übergangslosigkeit, vergessen aber dabei, dass es sich im Film um ein krankes Schizo-Hirn handelt, dessen Personenwechsel sich auch nicht "sanft" ankündigt...
Zu den "grässlichen Syntheffekten" und dem "schlechten Drumbeat": Die Frage ist hier wohl, was mit der Musik erreicht werden soll. Unbeahgen beschleicht mich, wenn ich den ungewohnten Wellenformen lausche. Und das nicht zuletzt aus genau den ungewöhnlichen "Soundeffekten" heraus, die manche als hässlich oder gar scheusslich abstempeln.
Ich empfehle diesen Soundtrack gerne weiter, und wer ihn nicht hören will, soll sich doch was von Britney Spears oder den Backstreet Boys kaufen...
12 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juni 2011
Hallo,
also zu erst Mal, für alle, die auf Drum n Bass und ein bisschen Techno stehen, für die ist die CD aus jeden Fall empfehlenswert.Ich gebe zu man muss sich erst Mal drauf einlassen und sich in die Sache reinhören, an sich ist der Soundtrack echt cool, aber was haben die denn mit dem Anfangstrack und dem Endrack (Where is my mind von Pixies) gemacht, dies find ich sehr schade, da dies eindeutig gute Soundtrack Titel wären!
Fazit: Super Soundtrack, jedoch nur 4 Sterne, da es nach 5-7 Liedern (für mich) anstrengend wird, die Musik zu hören. Aber trotzdem empfehlenswert!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Januar 2004
Der Soundtrack zu Fight Club ist - auch ganz ohne den Film - ein Genuss. Zwar mag einem der eine oder andere Titel doch etwas merkwürdig vorkommen, weil - wie das in einem Soundtrack nun mal ist - sich plötzlich alles ändert, was sich nur ändern kann. Für drei Sekunden. Und dann wieder so wird wie davor. Aber alles in allem ist dieser Soundtrack, vor allem für ruhige, relaxte Stunden, genau das Richtige.
Seit ich den Soundtrack zu Fight Club habe, suche ich auch verzweifelt nach anderen Alben oder Werken der Dust Brothers, aber ich finde nirgends etwas.
Mein Fazit zu dieser CD: Drum&Bass vom Feinsten, ideal für alle Freunde ruhiger elektronischer Musik!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Juli 2002
Einfallslosigkeit kann man den Dust Brothers wirklich nicht vorwerfen, die Titel sind interessant und der Sound bis ins letzte ausgetüftelt. Eine Warnung für Leute, die das Zeug auch wirklich auflegen oder sich beim Lesen/Kochen/Relaxen thematisch noch einmal durch den Film führen lassen wollen: Die Titel sind kurz und zu mehreren gebündelt, und das nicht (film-)chronologisch, sondern eher thematisch (und das nicht immer ganz zutreffen). Ansonsten kann man wirklich kein Haar in der Suppe finden.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Fight Club: Roman
10,00 €
Fight Club (1999)
39,95 €
Drive
14,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken