flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 1. Juli 2011
Der selige Michael Kamen dürfte aufmerksamen Lesern von "Liner Notes" bzw. Booklets nicht unbekannt sein: Mit Kamen gewannen Metallica für "S & M" einen gleichermaßen in "U" & "E" versierten Komponisten und Dirigenten, dessen Gespür für druckvolle Orchestrierungen ihn nicht nur für die US-amerikanischen Avantgarde-Metaller "Queensryche" zum gefragten Partner hat werden lassen, sondern auch für zahlreiche Regisseure, die Kamen die musikalische Untermalung ihrer Werke anvertraut haben: Sein Score zu "Robin Hood - Prince of Thieves" darf getrost mit dem Prädikat "one of the most swashbuckling scores ever" versehen werden.

So überrascht es nicht, dass etwa die Streicher-Arrangements für "Wherever I may Roam" von ebenjenem Gespür für bombastische Klänge getragen sind, das Kamen bereits 1989 mit seinen Kompositionen für den James Bond-Film "Licence to Kill" unter Beweis stellte.

Das rund zweieinhalbstündige Konzert, das Metallica und "The San Francisco Orchestra" unter der Leitung von Michael Kamen eingespielt haben, dokumentiert die Zusammenarbeit von Routiniers, deren Namen unter den Fans der nur vermeintlich wenig kompatiblen Musikrichtungen bereits seit Jahr und Tag einen guten Klang haben.

Der gute Klang, für den das Medium DVD bekannt ist, zeichnet auch diesen Release aus, der dem Käufer die Wahl unter vier verschiedenen Audio-Tracks bietet: Wahlweise könne die 149 Minuten des Konzertes im Dolby 5.1-Klang genossen werden; eingeschworene Fans der 5 Metaller können das Orchester dank des im Format Dolby 2.0 enthaltenen eigenen Audiotracks weitgehend ausblenden - und auch andersrum wird ein Schuh draus: Wer sein "Ohrenmerk" lieber auf die Klänge der Damen und Herren Symphoniker aus Frisco richten mag, wählt den Audotrack, der den Konzertbeitrag der Metal-Buben um Bandgründer Lars Ulrich in den Hintergrund treten lässt.

Wer die Wahl hat, hat freilich bei diesem Release auch die Qual: Getreulich der Devise "Ohren auf und durch" muss der stolze Besitzer der "S & M"-DVD die Wahl des Audiotracks treffen, bevor die gewählte Version in Augen- bzw. Ohrenschein genommen wird: Ein Wechsel der Tracks "on the fly" ist leider nicht ohne weiteres möglich.

Menügestaltung für Geduldige

Darüber hinaus verlangt die offenbar dem doppelsinnigen Titel der Veröffentlichung "S & M" Tribut zollende Gestaltung der Menüs dem Nutzer ein gerüttelt Maß an Leidensfähigkeit ab: Nach dem ersten Einlesen der DVD muss der ungeduldige Fan zunächst jeweils einen, wie ich finde, unangemessen langen und nicht ohne weiteres zu überspringenden Vorspann erdulden, der dem Nutzer einiges an Geduld abverlangt, bevor endlich die einzelnen Menüpunkte angewählt werden können.

Unter denen befinden sich dann allerdings durchaus interessante und attraktive Features wie die 41-minütige "Dokumentation" des Vorhabens, in der die Mitglieder der Band weniger durch profunde Kommentare glänzen als durch das Bemühen, sich vor laufender Kamera als bös-zynische und gefährliche Metal-Buben zu gerieren, die das gemeinsame Unterfangen von Rockmusiken und Symphonikern mit der sich für böse Buben geziemenden Herablassung würdigen und in der die fünf Herren durch offen zur Schau getragene Koketterie glänzen.

Dieses immerhin durchgängig unterhaltsame "Making of" gibt's für DVD-Fans immerhin als kostenlose Dreingabe, während VHS-Nutzer ihre Metallica-Sammlung, die Anspruch auf Komplettheit erhebt, um eine zusätzliche Kassette aufstocken müssen, um in den Genuss der Kommentare von Hetfield, Ulrich und Konsorten zu gelangen.

Zusätzlichen Mehwert bietet der DVD-Release in Form von vier Stücken des Sets, die dem Nutzer die Wahl unter verschiedenen Kamera-Einstellungen erlauben; außerdem enthalten sind zwei verschiedene Schnittversionen der Single-Auskopplung "No Leaf Clover".

R e s ü m e e

Erst kürzlich mit dem Metallica-Virus infizierte Fans sollten die Anschaffung der DVD in Betracht ziehen, dank derer sich ggf. die Investition in die gleichnamige CD erübrigt. Die Live-Einspielung von "Nothing else Matters" hat Potenzial dazu, unter Fans den Status einer "amtlichen Version" zu gewinnen; Metallica laufen auf "S & M" zu jener vorzüglichen Form auf, die beweist, dass oft erst eine Live-Aufnahme die wahre Güte des bereits in der Studioversion vorliegenden Materials offenbart.

Gegenüber dem DVD-Release von "Cunning Stunts", der mit einer Reihe von amüsanten "Looks behind the Scene" glänzt, fällt "S & M" jedoch meines Erachtens ab - wer erwägt, die heimische DVD-Sammlung um eine der beiden Veröffentlichungen zu bereichern, kommt nicht umhin, einen Vergleich der auf den beiden DVDs enthaltenen Tracks anzustrengen und wird möglicherweise auf Grund der Songauswahl von "Cunning Stunts" den Vorzug geben, die insbesondere Fans der ersten Stunde ansprechen dürfte.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Januar 2014
kenne die heavy-band schon lange. in erster linie von cd`s, aber auch durch livekoncerte. so auch metallica - s&m, seit langem duch das cd-doppelalbum und nun auch durch die dvd. es ist schon ein unterschied zwischen akustischer oder optisch-akustischem. letzteres ist immer beeindruckender, doch den i-punkt kann da nur noch ein konzertbesuch setzen.
muss man metallica noch empfehlen? ich glaube nicht, es sei es handelte sich um meine oma, denn sie sind eckpfeiler der grossen musikgeschichte - bis heute und hoffentlich noch lange. wer den drall zu heavy-musik hat, dem sei auch diese dvd besonders empfohlen...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. März 2011
Ich habe zuerst versucht die DVD über mein Notebook abzuspielen. Dazu muß man jedoch erst ein Programm installieren, das auf der ersten DVD gespeichert ist. Einfach mit einem Software DVD-Player abspielen ging nicht.
Nach Installation der Software von DVD lies sich diese ab immer noch nicht wiedergeben. Angeblich unterstütze die Grafikkarte meines Notebooks (ist ein zwei Jahre altes DELL) nicht die Anforderungen. Da mein Notebook aber deutlich jünger ist, als die DVD, kann ich mir das nicht erklären.

Also die DVD gefrustet in den normalen DVD-Player geworfen und siehe da, darüber läuft die DVD einwandfrei mit allen Menüs. (Obwohl mein DVD Player schon ca. 8 Jahre alt ist....)
Am Material der DVD und der Qualität ist dann nichts weiter auszusetzen. Ein geiles Konzert, das ich nur zu gerne selbst live gesehen hätte. Interessant ist, daß die DVD an der gleichen Stelle wie die Audio-CD einen kleinen Aussetzer im Ton hat. Ich dachte früher, daß meine CD dort einen Defekt hat. Dieser ist aber anscheinend schon im Ausgangsmaterial vorhanden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Januar 2009
Als langjähriger Metallicafan und auch dem Orchester nicht abgeneigter Mensch, bestellte ich mir diese DVD. Die dazugehörende CD besaß ich schon längst und wollte nun die phantastische Musik und die Stimmung, die während dieses durchaus ungewöhnlichen Aufeinandertreffens vorherrschte, auch sehen.
Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt! Zunächst muss ich sagen, dass die Bild- und Tonqualität wirklich grandios ist, die Show ein Meisterwerk, das seinesgleichen sucht, die Dokumentation ein interessanter Einblick in das Geschehen, der von den amüsanten Kommentaren der Bandmitglieder begleitet wird.
Des Weiteren gibt es bei 4 Liedern 5 unterschiedliche Kamerawinkeleinstellungen, sodass man entscheiden kann, ob man sich das Gesamtensemble ansehen möchte oder nur ein bestimmtes Bandmitglied.
Ein großer Vorteil besteht darin, dass man nicht bloß die CD-Version der Lieder hören kann, sondern auch nur das Orchester oder nur die Band - ganz nach Laune.
Und für alle, die die Lyrics noch nicht auswendig können: Man kann überall die Untertitel anstellen und jene mitlaufen lassen.
Schlussfolgernd lässt sich nur sagen, dass diese DVD sehr viel zu bieten hat und ein Muss für jeden Metallicafan ist. Ich kann sie nur weiterempfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Februar 2015
Ich kann ja nur von mir reden, und ich muss sagen, das Teil ist GEIL! Ich habe auch einige negative Rezis gelesen aber wer Metallica mag wird schon begeistert sein. Ich finde das Zusammenspiel mit dem L.A.-Symphony Orchester absolut klasse. Bild, Ton und die Mischung (zu diesem Zeitpunkt) aus alten und neuen Songs sehr gelungen. Es ist auch eine sehr gute Verbindung zwischen Band und Publikum vorhanden. Alles in allem ist die DVD 'ne Runde Sache. Ich kann sie nur weiterempfehlen!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. August 2004
Das Metallica einer der besten Metalbands auf der ganzen Welt sind muss ich ja wohl nicht extra sagen, aber mit dieser DVD haben sie sich wirklich übertroffen. In 2-jähriger Zusammenarbeit mit Michael Kamen vom San Francisco Symphony Orchester haben sie ein absolutes Meisterwerk an Musikkunst herausgebracht. Aus allen Originalalben haben sie Stücke herausgenommen und es mit Klassik überarbeitet.(Nothing Else Matters, Master Of Puppets, One, Hero Of The Day usw.) Das ist gerade das faszinierende an Metallica, auch wenn Lieder bei den Fans nicht so ankommen, lassen sie sich nicht beirren und ziehen ihr Ding durch. Zu dem haben sie noch ein vorher nicht veröffentlichtes Lied herausgebracht. (No Leaf Clover) Durch eine gewaltige Stimme von James, den wie immer geilen Gitarrensolos von Kirk, den harten Drums von Lars und den Bass-Parts von Jason ist es für einen Metallica Fan ein Pflichtkauf, und für andere Metal Fans eine Erweiterung.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Februar 2016
Ich glaube Live kann man nicht übertreffen, aber das kommt ganz nah dran...
Es geht einfach unter die Haut.. Eine schöne Zeit..
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Februar 2009
Ich gehöre ja mittlerweile einer Generation an, deren Großteil sich auf Musik ala WDR4 spezialisiert hat. Diese DVD übertrifft aber sogar die CD und bietet erstklassiges Live-Feeling. Schade nur, dass ich mittlerweile mehr Haare unter den Armen habe, als auf dem Kopf, sonst würde mein Head-Banging sicher eindrucksvoller ausfallen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juli 2011
absoluter genuss und ein muss für jeden fan! ein brilliantes bild und ein einzigartiges klangerlebnis in dolby digital!!! ich bin hin und weg- man könnte meinen man wäre live dabei- gut, dass ich keine nachbarn habe die sich beschweren.....
:o))))))))))
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Mai 2011
Ich bin ein riesiger MetallicA-Fan und aus diesem Grund habe ich mir die Doppel-DVD zugelegt.
Der Absolute Wahnsinn! Selbst für nicht MetallicA-Fans ein Hörgenuss. Normalerweise sind ja Heavy-Metal-Bands verschrieen, daß sie keine instrumente spielen können, nicht singen sondern nur brüllen etc. Hier sieht man aber mal, daß es excellente Musiker sind, die mit dem Symphonieorchester aus San Fransisco super gut zusammen harmonieren.
Kann ich nur jedem empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden