Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1

HALL OF FAMETOP 1000 REZENSENTam 17. Januar 2009
"I don't need lots of people, tellin' me what to do
I don't need a long haired lady, to love me true as true
All I need is a rock'n'roll band...somewhere new to play
And I'm on my way, I'm on my way....."
(Songtext)

Rose Tattoo war bereits 1976 von dem vormaligen Bassisten der Gruppe Buffalo Peter Wells im australischen Sydney gegründet worden. Rhythmus Gitarrist Mick Cocks und die vormaligen Buster Brown Mitglieder "Angry" Anderson und Dallas "Digger" Royal stießen hinzu. Da sich Wells fortan mit einer Slide Gitarre beschäftigen wollte, wurde der Bass von Ian Rilen (vormals "Band of Light") übernommen, der sich das Spielen des Instruments während eines Gefängnisaufenthaltes angeeignet hatte.....

Nach kurzer Zeit entwickelten das Quintett ein kompromissloses Hardrock-Konzept nach dem Vorbild ihrer Landsleute von AC/DC. Der wesentliche Unterschied zu Angus & Co bestand darin, dass die Gruppe um den kahlköpfigen "Throat" Angry Anderson, der seinem Nickname alle Ehre machte, anders als die meisten Heavyrocker auch eine Slidegitarre vorweisen konnte. Mit ihrem 1978er, ersten Album "Rose Tattoo" im Gepäck kam die Band 1981 zum erstenmal nach Deutschland, wo ihr Schwermetallgewitter die Hallen zum Kochen brachte. Die Gruppe intonierte kraftstrotzende Songs, die meist vom Team Anderson/Cocks komponiert worden waren. Hierbei wurden intellektuelle Musikalität und extrovertierte Soli gegenüber einem dichten Powersound ohne Tempobegrenzung zurück gestellt. Im Londoner "Marquee Club" wurden sie als lauteste band seit Led Zeppelin gefeiert.Dennoch gibt es mit "The Butcher And Fast Eddy" (Track 3) einen, wenn auch harten, E-Gitarrenblues mit dramatischem Songtext.

In Helen Schneider's zivilisierterer Version "Rock 'n' Roll Gypsy", sollte der gleichnamige Outlaw im Jahre 1982 sogar die Top10 in Deutschland und gar Platz 1 der Schweizer Charts erreichen. "Nice Boys" (2) "One Of The Boys" (4), "Remedy" (5) und "Bad Boys For Love"(6) sind mittlerweile zu Klassikern geworden.

Bis zum heutigen Tage touren "Rose Tattoo" mit den Großen Acts (Aerosmith, ZZ Top, Guns N' Roses usw.) des Rockgeschäfts und treten bei Openair Konzerten ( z. B. Wacken Open Air) auf. Gleichwohl 2006 zuerst Peter Wells an Prostatakrebs und dann Ian Rilen an Blasenkrebs starben wurden "Rose Tattoo" in die Australian Recording Industry Association (ARIA) Hall Of Fame aufgenommen. Im Jahr darauf verkündete "Angry Anderson" in einem Interview mit dem australischen Rock Magazin "Unbelievably Bad", dass sich die Band nach einem weiteren Album (dem mittlerweile erschienenen "Blood Brothers") zur Ruhe setzen wird.....

5 Amazonsterne für den Erstling, der als "kleine Brüder" von AC/DC bezeichneten Gang, deren zeit- und schnörkelloser Hardrock sich irgendwo zwischen The Ramones, Status Quo, Rory Gallagher und Ten Years After bewegt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Rose Tattoo
12,89 €
Scarred for Life
13,99 €
Assault & Battery
14,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken